' Pressemitteilungen – Seite 2 – GRÜNE JUGEND Hamburg

Pressemitteilungen

Zum Volksentscheid über den Rückkauf der Energienetze in Hamburg sind im September nach der Absenkung des Wahlalters erstmals auch 16- und 17-Jährige aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Um diese und weitere junge Wähler_innen zu informieren, will der SPD-Senat zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung und dem Jugendinformationszentrum eine Informationsbroschüre herausgeben.

Zu dieser Broschüre erklärt Tom Rickers, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Grundsätzlich freuen wir uns, dass der Senat plant, junge Menschen über den Volksentscheid zu informieren. Es ist das erste Mal, dass auch 16- und 17-Jährige an einer Abstimmung in Hamburg teilnehmen dürfen. Der Inhalt dieser Informationsbroschüre ist aber mehr als fragwürdig – neutral informiert sie über den Gegenstand des Volksentscheid nicht. [...] 

Weiterlesen

Heute Abend feiert die GRÜNE JUGEND Hamburg ihren Wahlkampfauftakt und startet mit ihrer Kampagne zur Bundestagswahl: „maximal grün“.

Dazu erklärt Tom Rickers, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Mit unserer Kampagne „maximal grün“ wollen wir die nächsten 100 Tage auf den Straßen, bei Podiumsdiskussionen und auf Veranstaltungen mit Menschen ins Gespräch kommen und für die grüne Sache werben. Es wird endlich Zeit für eine Bundesregierung, die die Energiewende ordentlich umsetzt, die etwas gegen die soziale Spaltung unternimmt und die die Lebensrealität einer modernen Gesellschaft anerkennt. All das gelingt der Merkel-Koalition nicht. Das ist für unsere Generation besonders ärgerlich, denn unsere Zukunft wird zur Zeit verspielt. Wir wollen das ändern! Es sind noch 100 Tage bis zur Bundestagswahl – 100 Tage, bis schwarz-gelb endlich abgewählt wird.“ [...] 

Weiterlesen

Anlässlich der am 20. April stattfindenden Demonstration „Hamburg gegen Nazis“ erklären die Jusos Hamburg, die Junge Union Hamburg, die GRÜNE JUGEND Hamburg, die Jungen Liberalen Hamburg, die Jungen Piraten Hamburg sowie die DGB Jugend Hamburg:

„Wir laden alle Hamburgerinnen und Hamburger ein, am 20. April mit uns gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus und für eine weltoffene Gesellschaft zu demonstrieren. Immer noch trifft man in unserer Gesellschaft auf menschenfeindliches Gedankengut. Die Aufarbeitung der NSU-Terrorserie zeigt, was aufgrund einer solchen Ideologie schreckliches passiert ist und wieder passieren kann. Auch im Zuge der Eurokrise begegnen uns immer wieder rechtspopulistische Äußerungen. Das wollen wir, besonders als junge Generation, nicht weiter hinnehmen. Wir wünschen uns eine vielfältige und tolerante Gesellschaft. Für diese Gesellschaft gehen wir auf die Straße: für eine Gesellschaft des Miteinanders, des Dialogs – ohne Ausgrenzung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. [...] 

Weiterlesen

Auf ihrer Landesmitgliederversammlung am Mittwoch, den 27.03. hat die GRÜNE JUGEND Hamburg Janina Abts (17) zur neuen Sprecherin in den Landesvorstand gewählt. Sie hat sich außerdem gegen ein Tanzverbot an Karfreitag ausgesprochen.

Zu ihrer Wahl erklärt Janina Abts, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Für eine funktionierende Demokratie braucht es Menschen, die Verantwortung übernehmen. Ich freue mich daher darüber, dass mich die Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Hamburg zur Sprecherin gewählt hat. Dieses Jahr wird besonders durch den Bundestagswahlkampf sehr intensiv, aber wir werden uns dieser und anderen Herausforderungen stellen. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben! Ich hoffe auch auf eine gute Zusammenarbeit mit anderen Jugendorganisationen.“ [...] 

Weiterlesen

Anlässlich des 2. Jahrestages der Atomkatastrophe von Fukushima fordert die GRÜNE JUGEND Hamburg 100% erneuerbare Energien und eine konsequente, soziale Umsetzung der Energiewende.

Dazu erklärt Tom Rickers, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Die Risiken von Atomkraft sind seit Jahren bekannt. Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl hat uns schon 1986 gezeigt, welche Folgen eine Kernschmelze hat. Die angrenzenden Gebiete sind heute noch unbewohnbar, die dort lebenden Menschen haben lanzeitige gesundheitliche Schäden davongetragen. Im Falle Fukushimas ist dies nicht anders. Trotzdem ist der endgültige Ausstieg in Deutschland von der Merkel-Koalition erst für 2022 geplant. Wir fragen uns allerdings: was ist bis 2022, kann es da nicht zu weiteren Katastrophen kommen? Wir fordern daher einen Atomausstieg deutlich vor dem jetzt angesetzten Termin! Dieser kann nur durch den Umstieg auf 100% erneuerbare Energien gelingen. Die Endlagerung der großen Mengen des tödlichen und giftigen Atommülls bleibt weiterhin ungeklärt. Dazu fordern wir eine ergebnisoffene Suche nach einem sicheren Endlager.“ [...] 

Weiterlesen

Anlässlich des Weltfrauentages fordert die GRÜNE JUGEND Hamburg absolute Gleichstellung jetzt!

Dazu erklärt Lise Känner, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Dass Männer und Frauen in unserer Gesellschaft nicht gleich behandelt werden, wissen wir schon lange. Frauen wird für gleichwertige Arbeit im Schnitt 21 % weniger bezahlt als Männern, in den Führungsetagen von Unternehmen und Politik befinden sich noch immer überdurchschnittlich viele Männer, obwohl Frauen oft besser qualifiziert sind als Männer. In Deutschland sind vorwiegend Frauen in prekären Arbeitsverhältnissen und können trotz Vollzeitstelle nicht von ihrer Arbeit leben. Wir fordern: Gleichstellung jetzt! [...] 

Weiterlesen

Gestern haben die GRÜNEN Hamburg auf ihrer Landesmitgliederversammlung die Landesliste zur Bundestagswahl 2013 gewählt. Wir gratulieren ganz herzlich unserem Kandidaten Maximilian Bierbaum, der auf Platz 4 der Liste gewählt wurde. Wir als GRÜNE JUGEND Hamburg freuen uns in dem Zuge auf einen gemeinsamen, starken, junggrünen Wahlkampf.

Dazu erklärt Tom Rickers, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Dass mit Maximilian ein junggrüner Kandidat auf Platz 4 der Landesliste gewählt wurde, ist nicht nur innerparteilich ein großer Erfolg. Die Wahl gibt uns auch die Möglichkeit, in einen starken Wahlkampf 2013 zu starten, mit junggrüner Politik zu punkten und ein klares Zeichen für progressive Politik zu setzen. Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit, viel Kreativität und tolle Aktionen in Hamburg.“ [...] 

Weiterlesen

Die Hamburgische Bürgerschaft hat heute in der zweiten Lesung die Absenkung des Wahlalters beschlossen. Damit haben von nun an Jugendliche ab 16 Jahren bei Bezirks- und Bürgerschaftswahlen, sowie bei Volksentscheiden eine Stimme und können aktiv in der Politik mitentscheiden.

Dazu erklärt Lise Känner, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Wir fordern schon lange die Senkung des Wahlalters und sind froh, dass wir damit bei den GRÜNEN, aber auch in der Bürgerschaft auf Zustimmung gestoßen sind. Wir begrüßen es daher sehr, dass das Wahlalter nun gesenkt wird. Die Fähigkeit, sich in demokratische Prozesse einzubringen, hängt für uns nicht mit dem Alter von Menschen zusammen. Jede Stimme, die vorher aufgrund eines zu hohen Wahlalters verwehrt blieb und jetzt zählt, ist ein Gewinn für die Demokratie! Wir müssen die Absenkung des Wahlalters jedoch mit zusätzlichen Angeboten an politischer Bildung verknüpfen.“ [...] 

Weiterlesen