' Pressemitteilungen – GRÜNE JUGEND Hamburg

Pressemitteilungen

Am 14.12.2016 wurden auf Betreiben des Bundesinnenministerium unter Mitwirkung der Bundesländer 34 Geflüchtete nach Afghanistan abgeschoben, darunter auch Menschen aus Hamburg.

Dazu erklärt Emma Hansen, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

Für Afghanistan gelten erhebliche Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes, Innenminister de Maizere trägt beim Besuch eine kugelsichere Weste und einen Helm. Afghanistan ist von Krieg und Konflikten zerrüttet, Sicherheit kann nirgendwo gewährleistet werden. Nächsten Donnerstag soll die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes beschlossen werden. Mit einem sicheren Land hat das nichts zu tun. Menschen dorthin abzuschieben zeugt von menschenverachtendem Aktionismus. Insbesondere Angehörige verfolgter Minderheiten werden damit bewusst der Lebensgefahr ausgesetzt. [...] 

Weiterlesen


Pressemitteilung der GRÜNEN JUGEND Hamburg vom 10. November 2016
Thema: Verhältnis der GRÜNEN zu Angela Merkel

Anlässlich der Berichterstattung über das angebliche Verhältnis der GRÜNEN zu Bundeskanzlerin Angela Merkel sehen wir Klarstellungsbedarf beziehungsweise Widerspruch zu parteiinternen Einzelmeinungen.

Dazu sagt Emma Hansen, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

Angela Merkels Entscheidung vom letzten Jahr, in einem kritischen Moment die alten Schlagbäume nicht wieder fallen zu lassen, hat zwar Respekt verdient, Respekt aber auch nur in dem Sinne, als dass sie diese Entscheidung als Vorsitzende einer konservativen, von Angst geleiteten Unionspartei getroffen hat. Die Entscheidung, bei einer Herausforderung, die über Jahre hinweg durch eine verfehlte Geflüchtetenpolitik selbst verschuldet war, nicht sofort die Werte Europas gegen alte Nationalgrenzen einzutauschen, war das absolute Minimum, was wir von verantwortungsvoller Politik erwarten dürfen. [...] 

Weiterlesen

Am Freitag, den 16. September 2016 inszenieren die Hamburger Grünen gemeinsam mit der GRÜNEN JUGEND Hamburg ab 16.00 Uhr in der Mönckebergstraße/Europapassage ein tagendes Schiedsgericht, um auf die Probleme aufmerksam zu machen, die mit diesen nicht staatlichen Justizverfahren drohen. Außerdem dient diese Aktion der Unterstützung des Bündnisses, das für Samstag, den 17. September zur Demonstration gegen die Handelsabkommen CETA und TTIP aufruft.

Jennifer Jasberg, Vorsitzende der Grünen Bergedorf: [...] 

Weiterlesen

Am 06. August 2016 findet zum 36. Mal der Hamburger Christopher Street Day statt. Unter dem Motto „Normal ist, wer Menschen achtet“ werden Hunderttausende für die Rechte Rechte von Homo-, Bi-, Trans*-, Inter- und Asexuellen demonstrieren.

Dazu sagt Emma Hansen, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

Dank AfD, Pegida, „besorgten Eltern“ und ähnlichen Gruppierungen ist es in diesem Jahr wichtiger denn je, auf der Straße Flagge zu zeigen für gleiche Rechte und gegen Homo-, Bi- und Trans*phobie. Wir stellen uns laut und bunt rechten Hetzer_innen entgegen, die die Gesellschaft aus den 1950er Jahren wiederhaben wollen und mühsam erkämpfte Rechte queerer Menschen in Frage stellen. Uns freut besonders, dass dieses Jahr erstmals auch queere Geflüchtete auf der CSD-Parade vertreten sein werden. [...] 

Weiterlesen


Stellungnahme der GRÜNEN JUGEND Hamburg vom 12. Juni 2016
Thema: Erklärung der GRÜNEN JUGEND Berlin vom 10. Juni 2016

Die GRÜNE JUGEND Berlin veröffentlichte am 10. Juni die Pressemitteilung „Patriotismus nein danke! Erklärung der GRÜNEN JUGEND Berlin zum Start der Herrenfußball-Europameisterschaft.“, die medial sehr viel Aufmerksamkeit bekam. Auch wir als GRÜNE JUGEND Hamburg haben uns im Zuge dessen mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Es geht doch hier weniger um die Frage, ob man Flaggen schwenken DARF. Schließlich will niemand den Leuten VERBIETEN, mit Fahnen durch die Straßen zu laufen.
Die Frage ist doch vielmehr: „Halten wir es für klug, Sportereignisse mit dem Begriff der Nation zu vermischen?“ Und die Antwort darauf lautet „Nein“. Denn wann immer Sportereignisse als Wettbewerb unter Nationen inszeniert werden, läuft es letztendlich doch immer darauf hinaus, die Überlegenheit der eigenen Nation gegenüber einer anderen zu demonstrieren. Solche Events bauen eine Gegnerschaft auf, die leider auch allzuoft nicht nur auf dem Platz ausgetragen wird, wie die jüngsten Vorfälle von Marseille zeigen. [...] 

Weiterlesen

Pressemitteilung der GRÜNEN JUGEND Hamburg vom 30. Januar 2016 Thema: Asylpaket II der Großen Koalition im Bund

Die Bundesregierung hat gestern ein weiteres Gesetzespaket zur Einschränkung des grundgesetzlich verbürgten Rechtes auf Asyl für politisch Verfolgte beschlossen. Teil davon ist eine Aussetzung des Familiennachzuges, die teilweise finanzielle Aufbürdung von Integrationskursen für Geflüchtete und eine Ausweitung des Konzeptes von „sicheren“ Herkunftsstaaten auf Algerien, Marokko und Tunesien. [...] 

Weiterlesen