Die GRÜNE JUGEND Hamburg fordert die Abschaffung des gesetzlichen Verbots von Unterhaltungsveranstaltungen am Freitag vor Ostern, dem sogenannten „Karfreitag“. Das Feiertagsgesetz soll entsprechend angepasst werden.

Ein allgemeingültiges und gesetzliches „Tanzverbot“ aufgrund eines religiösen Feiertags einer Glaubensgemeinschaft widerspricht unserem Verständnis eines säkularen Staates.