Workshop: „Argumentieren gegen Sexismus“ Mit Miriam Block

Abwertung oder „lustig gemeinte“ diskriminierende Sprüche gehören leider immer noch zum (politischen) Alltag als Frau. Auch an frauenpolitischen Infoständen beziehungsweise bei Aktionen gibt es immer wieder sexistische Sprüche. Am Abend des 25. März 2019 gaben Miriam Block (frauenpolitische Sprecherin, Landesvorstand GRÜNE Hamburg) und unsere Landessprecherin Emilia „Milla“ Fester deshalb einen Workshop: Argumentieren gegen Sexismus. Sie lehrten den interessierten GRÜNEN Strategien und Argumenten gegen Sexismus. Sie gestalteten den Workshop basierend auf ihrem Wissens- und Erfahrungsschatz rund um Theaterpädagogik, Didaktik, Frauen- und Genderforschung.Es war ein Pilot und wird hoffentlich in die regelmäßige Seminarplanung übernommen. 

Vom Atomausstieg in Bundestagsdebatten und unserer Reise nach Berlin

Im März fand endlich die lange angekündigte Berlinfahrt statt. Eingeladen vom Hamburger MdB Manuel Sarrazin starteten wir am Donnerstagmorgen mit dem ICE in Richtung Berlin. Dort angekommen begrüßten uns die Reiseleiterin des Bundespresseamts und der Busfahrer, die uns die nächsten zwei Tage durch ein eng getaktetes und auf die Minute getimtes Programm führen sollten. Offizielles Highlight hierbei war die Plenardebatte zum geplanten Atomausstieg, wo wir gut das Verhalten der einzelnen Parteien im Bundestag beobachten konnten (und wo wir extrem den Impuls unterdrücken mussten, bei bestimmten Redner*innen nicht laut dazwischen zu rufen…).

Mein inoffizielles Highlight war aber ganze klar die #FridaysForFuture Demo zum globalen Klimastreik am Freitagmorgen. Mit der unglaublichen Energie von 25.000 Menschen zogen wir vom Invaliden Park zum Kanzler*innenamt.

Besonders schön war, dass wir die Möglichkeit hatten, neben dem Programm andere Grüne Jugenden aus verschiedenen Bundesländern zu treffen.

Mein Fazit: wir haben uns die Fahrt, die erstmal einer „Kaffeefahrt“ ähnelte, zu einer lustigen GJ-Klassenfahrt gemacht!

von Lisa Wätzold