' Aktuelles – Seite 2 – GRÜNE JUGEND Hamburg

Aktuelles

Der Klimawandel ist das dringlichste globale Problem unserer Zeit. Um die Pariser Klimaschutzziele einzuhalten, muss die Menschheit ihren Ausstoß von Treibhausgasen drastisch reduzieren. Wenn von Maßnahmen zur Treibhausgasreduzierung die Rede ist, dauert es meist nicht lang, bis das Wort „Energiewende“ fällt. Aber was bedeutet das eigentlich genau? Was wendet sich da wie wohin? Mit diesen Fragen beschäftigt sich unser aktueller Themenschwerpunkt „Klar zur Wende! – Unsere Energievisionen für morgen“. Bei unserem Auftakttreffen am 10.04. sind wir mit ganz allgemeinen Fragen und Antworten in das Thema gestartet. Woher kommt unsere Energie? Wofür brauchen wir sie? Wie können wir diese Energie in Zukunft erneuerbar produzieren und was bedeutet das für unsere Energiesystem? Bei unserem zweiten Aktiventreffen zu diesem Schwerpunkt ging es unter dem Motto „Think global, act local!“ um globale Gerechtigkeit in der Energiewende. Dazu war Dean von Gegenstrom Hamburg zu Gast und hat von Protestbewegungen in Kolumbien gegen den dortigen Steinkohleabbau berichtet. Außerdem haben wir über internationale Klimapolitik diskutiert. In den kommenden Treffen werden wir am 08.05.  mit Anna Peters über die Energiewende auf europäischer Ebene und am 22.05. mit Prof. Hans Schäfers über Maßnahmen zum Kilmaschutz auf Hamburger Ebene diskutieren. Am 29.05. werden wir uns außerdem abschließend mit verschiedenen Strategien und Protestbewegungen gegen den Klimawandel befassen. [...] 

Weiterlesen

Wahlkampf kann manchmal richtig schön sein! Wenn man zu zehnt bei Sonnenschein in Altona steht und Flyer verteilen möchte, man aber bei jeder*m zweite*n Passant*in hört „Ne, danke! Ich wähle sowieso grün!“ Da haben wir an einigen Ecken in Hamburg total Glück (was den Sonnenschein angeht, könnte man diese These nochmal diskutieren)! Regelmäßig sind wir aber im Austausch mit anderen Landesverbänden und so wissen wir auch um unsere privilegierte Situation. Vor einem halben Jahr sind wir auf dem Bundeskongress auf die Idee aufgekommen, nach Mecklenburg-Vorpommern zu fahren und dort gemeinsam mit der GJ Wahlkampf zu machen. Denn dort es gibt nicht nur wesentlich weniger Aktive, auch grünen-freundliche Menschen trifft man auf der Straße weniger. Es sieht eher so aus, dass sich eine  handvoll Menschen unfassbar reinhängen, das ganze Bundesland zu plakatieren und nach der Wahl nur noch die Hälfte der Plakate abhängen muss, weil Nazis diese Arbeit schon voreilig übernommen haben. [...] 

Weiterlesen

Vor ziemlich genau einem Monat, vom 5.-7. April 2019, hat der Bundeskongress der GRÜNE JUGEND in Leipzig stattgefunden. Mit fast 500 Teilnehmer*innen war dieser BuKo der größte, den die GRÜNE  JUGEND je hatte und so hat es sich auch angefühlt. Dieser Bundeskongress war schon der zweite, bei dem ich dabei war, allerdings war ich beim ersten Mal ganz alleine und bin dieses Mal mit einer Gruppe der GRÜNE JUGEND Hamburg zusammen hingefahren, was ich jeder*m nur empfehlen kann. 😉 

Denn auch wenn der Bundeskongress wirklich groß war, habe ich mich nicht verloren gefühlt und mich viel mehr gefreut, neue Menschen kennenzulernen. Das Wochenende war voll mit Workshops, Debatten, coolen Menschen, linker Musik (die ich davor nicht kannte und jetzt echt gerne höre!) und veganem Essen. Besonders spannend waren für mich die Debatten über einige Anträge im Plenum, die teilweise sehr erhitzt waren. Doch obwohl der Bundeskongress wirklich anstrengend war und sehr viel diskutiert wurde, war die Stimmung wirklich toll und es war ein absolut großartiges Gefühl, so viele junge Menschen zu treffen, die gemeinsam, für eine grüne Welt kämpfen. [...] 

Weiterlesen

Die Arbeitsgruppe (AG) „Partizipation“ hat sich zum Ziel gesetzt, Hürden zu erkennen und abzubauen, damit die GRÜNE JUGEND Hamburg (GJHH) ein vielfältigerer Verband wird und mehr jungen Menschen die Möglichkeit gibt, sich politisch einzubringen. Auf der Landesmitgliederversammlung am 31.03.2019 haben wir im Namen der AG einen Antrag verabschiedet, in dem wir analysiert haben, wo aktuell Hürden liegen und im Anschluss konkrete Vorschläge erarbeitet haben, wie die GJHH sich verändern muss. Die Umsetzung dieser zu planen, ist nun unsere Aufgabe.  [...] 

Weiterlesen

Noch 29 Tage Wahlkampf! Der wohl einzige Straßenkampf auf dieser Welt, der ohne Blut von statten geht und uns trotzdem jeden Nerv raubt – aber nur nach innen. 

„Nein wirklich, nichts ist schöner als hier heute bei eisigem Wind vor ihnen zu stehen. Am 26. Mai sind die Wahlen! Und GRÜN ist die Hoffnung, Madame!“

Und nicht nur bei uns. Im Wahlkampf sind plötzlich wieder alle Parteien – und nicht nur wir – idealistisch. Im Wahlkampf macht unser Europa stark und aaaah: Hashtag-Freuropa… [...] 

Weiterlesen

Alle halbe Jahre sind in Hamburg alle GRÜNEN-Mitglieder eingeladen, zusammenzukommen und über unsere Partei zu beraten. Auf den sogenannten Landesmitgliederversammlung (LMV) wird über unsere inhaltliche Beschlusslage, Personalia und Struktur entschieden – alles komplett basisdemokratisch. Eine solche LMV fand am 27. April statt. Und da viele Aktive der GRÜNEN JUGEND auch Mitglied in der GRÜNEN Partei sind, haben wir ordentlich mobilisiert und sind mit geschlagenen 20 jungen Menschen, verrechnet mit unseren Alumni sogar 35 Leuten in die Medienberufsschule Wandsbek eingelaufen.    [...] 

Weiterlesen

What?! Echt jetzt?! Aber doch, so ist es: Die Auseinandersetzung mit einem Antrag für ein Klimaschutzgesetz in Hamburg war ein großer Bestandteil der Arbeit des Arbeitskreises Klima, Umwelt und Natur während der letzten Wochen. Es handelte sich um einen regelrechten Thriller – Änderungsanträge wurden geschrieben, Strategien wurden diskutiert. Noch einen Tag vor der Landesmitgliederversammlung hatten sich junggrüne Verfechter*Innen von klimagerechter Politik auf eine Schlacht auf der Landesmitgliederversammlung vorbereitet und ihre Reden präzise ausformuliert. Nun wurde der Antrag zurückgezogen. Ein Teilerfolg! [...] 

Weiterlesen

Im folgenden Blog-Beitrag möchte ich euch einen kurzen Überblick über den sogenannten Green New Deal geben, dieser ist nun nach den USA auch in der politischen und wirtschaftswissenschaftlichen Ebene der Europäischen Union zu mindestens ein Gesprächsthema. Wo kommt dieser Begriff eigentlich her? Er basiert auf dem vom US-Präsident Roosevelt initiierten New Deal, welches ein umfangreiches Wirtschaftsprogramm gegen die „Große Depression“ war. Wichtig war hierbei die umfangreiche Einbindung aller Wirtschaftsbereiche, genau dies zeichnete den New Deal als einmalig aus.  [...] 

Weiterlesen

Vielen Dank für Euer Interesse an der PIEKS-Monatsmail. Wir freuen uns sehr über einen breiten Leser*innenkreis und die vielen positiven Rückmeldungen zur Einrichtung dieses Newletters. Inzwischen sind wir auch in der Redaktion zu einem stabilen Team zusammengewachsen und haben einen breiten Kreis an Junggrünen, die gerne für den PIEKS vom vergangenen Monat berichten. 

Wenn ihr auch Lust habt, Euch in gemütlicher Runde in Texten für die Außenvertretung der GRÜNEN JUGEND Hamburg zu engagieren – oder auch etwas zu PIEKS zurückzumelden oder zu fragen -, meldet euch sehr gerne Milla unter: milla@gjhh.de[...] 

Weiterlesen

  1. Präambel
  2. Freedom to stay
  3. Stop all deportations!
  4. Legaladvice them
  5. Inclusive education
  6. Health care is a right not a privilege
  7. Right to work and to be protected against exploitation and abuse
  8. In Hamburg at home
  9. Empowerment now!
  10. Never mind the papers

1. Präambel

Hamburg soll „Solidarity City“ werden und so für Menschen ohne Papiere und/oder mit prekärem Aufenthaltsstatus die Wahrung der Menschenrechte sowie eine soziale, wirtschaftliche und kulturelle Teilhabe an der Stadtgesellschaft sicherstellen.

Am 26. September 2018 hat sich Hamburg gemeinsam mit Bremen und Berlin zum sicheren Hafen erklärt. Ein ’sicherer Hafen‘ zu sein bedeutet einerseits die inhumane Grenzabschottung und Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer zu verurteilen und die Möglichkeiten zur Aufnahme von Überlebenden auszuschöpfen. Es bedeutet andererseits aber auch, allen, die bereits in unseren Städten leben, ein Leben in Sicherheit und Würde zu gewährleisten. So stehen die Rechte der UN-Menschenrechtskonvention allen Menschen unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus zu. Darunter fallen die Rechte auf Freizügigkeit (Artikel 13), soziale Absicherung und ärztliche Versorgung (Artikel 25), Bildung (Artikel 26) sowie das Recht auf Arbeit (Artikel 23). Auch das deutsche Grundgesetz benennt zahlreiche Rechte, die allen Menschen in Deutschland zustehen. [...] 

Weiterlesen