Beschlüsse

zu Hamburg & Umgebung

Wir als GRÜNE JUGEND positionieren uns ganz klar für den Tierschutz und gegen Tierquälerei. Leider gibt es immer noch viele gesellschaftliche Bereiche, auch in Hamburg, in denen wir Verbesserungsbedarf hinsichtlich des Tierwohls sehen. Ein besonderer Schwerpunkt ist hierbei die Forschung. Tierversuche zu wissenschaftlichen Zwecken In der Forschung werden viele Versuchstiere eingesetzt, Mäuse, Ratten und Kaninchen […]

Datum: 26. Mai 2016 | Beschluss, Themen | Digital, Hamburg, Stadtentwicklung Wir GRÜNE sind eine zukunftsgerichtete Partei und trieben die Modernisierung unserer Gesellschaft voran. Ein Eckpfeiler davon ist die Vernetzung der Menschen. Die Lebens- und Arbeitswelt der Bürger_innen ist zunehmend in einem digitalen Kontext eingebettet. Ob Laptop, Netbook, Tablet oder Smartphone – mit dem Internet […]

Am 21.03.2015 hat der DOSB entschieden, dass sich Hamburg für Deutschland um die Ausrichtung der olympischen Sommerspiele 2024 bewerben wird. Erste Konzepte für die Ausrichtung der Olympischen Spiele und den Bau des Olympiageländes auf dem kleinen Grasbrook sind bereits ausgearbeitet und veröffentlicht. Die Bürger_innen Hamburgs sollen dann am 29.11.2015 in einem Referendum darüber entscheiden, ob sie Olympia in ihrer […]

Vom 13. bis 26. Oktober wird auf dem gesamten Gebiet der Europäischen Union eine groß angelegte Kontrollaktion ”Mos Maiorum” gegen Menschen ohne Papiere durchgeführt. Daran ist neben FRONTEX und Polizeibeamten aus der EU auch die Bundespolizei beteiligt. Ziel ist es, Menschen ohne gültige Aufenthaltspapiere an wichtigen Verkehrsknotenpunkten z.B. Bahnhöfen, Flughäfen oder Autobahnen aufzufinden. Diese Aktion […]

Die derzeitige SPD-Regierung begann ihr Fehlverhalten im Verkehrsressort bereits zu Beginn ihrer Amtszeit. Sie verschmähte die lange geforderte und von vielen als sinnvoll erachtete Stadtbahn. Darüber hinaus brachte sie ein Projekt hervor, dem Hamburger_innen bereits seit längerem kritisch gegenüberstehen. Erste Bürgerinitiativen haben sich bereits gebildet, die Bevölkerung beginnt sich gegen die Unsinnigkeiten des Senates zu […]

Verschiedene private Investor_innen und Tourismusverbände werben seit längerem dafür, eine Seilbahn über die Elbe bauen zu dürfen. Sie soll von der Helgoländer Allee auf St. Pauli zu den Musical-Theatern im Hafen führen. Wir lehnen dieses Projekt aus folgenden Gründen ab: Veränderungen im Stadtbild Für die Seilbahn sind mindestens zwei große Stützen an der Elbe vorgesehen: […]

Die Reform des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG) war seit 2010 überfällig. Nun legt der SPD-Senat den Gesetzesentwurf zur Novelle vor. Trotz eines lobenswerten Beteiligungsprozesses lehnt die GRÜNE JUGEND Hamburg (GJHH) die Novelle in der derzeitigen Form ab. Die Hamburger Hochschulen müssen wieder zu demokratischen Orten werden. Dies muss sich in Gremienvielfalt, ihrer möglichst viertelparitätischen Zusammensetzung und […]

Am 27.02.2014 wurde in der Hamburgischen Bürgerschaft das Ausbildungskapazitätsgesetz (AKapG) zur Neuregelung der Hochschulkapazitäten verabschiedet. Mit diesem Gesetz sorgt Senatorin Stapelfeldt für einige Neuerungen. Wir lehnen das AKapG und die daraus resultierenden Neuerungen aus folgenden Gründen ab: Vereinbarungsmodell In Zukunft werden die Kapazitäten für Studienplätze nicht mehr anhand der vorhandenen Stellenpläne (also die Lehrstellenkapazitäten) berechnet, […]

Die GRÜNE JUGEND Hamburg fordert den Landesvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hamburg, sowie die GRÜNE Bürgerschaftsfraktion auf: die Gründung eines Ring Politischer Jugend zu unterstützen, in welchem sich die Jugendorganisationen der in der Hamburgischen Bürgerschaft, bzw. dem Deutschen Bundestag vertretenen politischen Parteien zusammenschließen, um die politische Bildung der Jugend in Hamburg voranzubringen sich für die […]

In Hamburg hat sich eine neue Elterninitiative gegründet, die eine sofortige Einführung einer Wahlmöglichkeit zwischen dem Abitur in 12 (G8) und dem Abitur in 13 Jahren (G9) an allen Gymnasien fordert. Wir als GRÜNE JUGEND Hamburg lehnen diese Forderung ab und sprechen uns gegen das konkrete Anliegen der Initiative aus. Die Schulen haben momentan genügend […]