' Europawahl – GRÜNE JUGEND Hamburg

Europawahl

GRUNDSÄTZE UND ZIELE FÜR DIE WAHLKÄMPFE 2019

Die GRÜNEN erfreuen sich derzeit an einem Aufwind. Große Mitgliederzuwächse, starke Wahlergebnisse in Bayern und Hessen und auch aktuelle Umfragen auf Bundesebene spiegeln dies wider. Auch die GRÜNE JUGEND Hamburg durfte in letzter Zeit viele neue und engagierte Aktive begrüßen. Diese Unterstützung, positive Stimmung und das Potential vieler aktiver, motivierter und kreativer Menschen gilt es nun in den nächsten Monaten zu nutzen und weiter auszubauen, um gemeinsam für eine solidarische, ökologische und proeuropäische Zukunft zu kämpfen. Wir wollen dafür sorgen, dass diese Ideen durch starke Wahlergebnisse bei der Europa- und Bezirkswahl konkret umsetzbar werden. [...] 

Weiterlesen

2019 kommen gleich zwei wichtige Wahlen auf Hamburg zu: Die Europawahl und die Bezirkswahlen.

Die Europäische Union steht nicht nur für die Abschaffung der Roaminggebühren im EU-Ausland und die vielen Studienaustausche mit dem Erasmus-Programm, sondern vor allem für den Frieden auf unserem Kontinent. In Zeiten des Rechtsrucks der Gesellschaft müssen die Errungenschaften der EU verteidigt werden. Das geht nur, indem wir Perspektiven aufzeigen, wohin wir mit einer reformierten EU wollen.

Für Hamburg…

In der Kommunalpolitik wird entschieden, wie wir unser Leben vor Ort gestalten. Es mag dabei im Vergleich zu dem, was sonst in der Tagesschau gezeigt wird, um Kleinigkeiten gehen, aber diese prägen unseren Alltag stärker als man vielleicht denken mag. [...] 

Weiterlesen

Der 25. Mai 2014 ist ein wichtiges Datum im politischen Hamburg. An diesem Tag finden parallel die Europa- und Bezirksversammlungswahlen statt. Bei den Europawahlen geht es darum, ein starkes pro-europäisches Signal zu setzen. Wir wollen mehr Europa, nicht weniger! Daher müssen wir uns gegen erstarkende rechtspopulistische und antieuropäische Parteien einsetzen und für ein Europa streiten, dass Solidarität groß schreibt, Grenzen öffnet, Vielfalt schafft und die Umwelt schützt. In den sieben Bezirken Hamburgs geht es darum, diese Themen konkret umzusetzen. Hier brauchen wir beispielsweise Angebote für Kinder und Jugendliche, eine Kultur des Willkommens für Asylbewerber_innen, den Erhalt von Grünanlagen und mehr Fahrradstraßen. Für diese Ziele braucht es eine starke grüne Stimme in beiden Parlamenten.

Dabei wollen wir die zwei Wahlkämpfe miteinander vereinen. Es geht nicht nur darum, warum es wichtig ist, GRÜN zu wählen. Es geht vor allem auch darum, warum man überhaupt zur Wahl gehen sollte. Was bedeutet Europa für mich? Was bedeutet das europäische Parlament für mich? Was kann ich konkret verändern, wenn Europa doch gefühlt so weit weg ist? Und was bedeutet Europa für mich vor Ort? Wie beeinflusst die europäische Ebene Entscheidungen in meinem Bezirk? Welchen Einfluss hat die Bezirksversammlung auf meinen Alltag? All diese Fragen wollen wir beantworten. Dabei erachten wir es als besonders wichtig, den Einzug von rechten Parteien in die Parlamente zu verhindern und besonders 16- und 17-Jährige, die nach dem Volksentscheid zum ersten mal an einer Wahl in Hamburg teilnehmen dürfen, zum Wählen zu motivieren.

Den Wahlkampf umsetzen soll eine Projektgruppe, die sich auf dem kommenden VT Aktiv gründet und selbst koordiniert. Hierzu wählt die Projektgruppe zwei Koordinierende und zwei Stellvertreter_innen. Die Projektgruppe steht allen interessierten Mitgliedern offen, plant Veranstaltungen, Aktionen und Material. Sie vernetzt sich mit dem Landesvorstand, den beiden GJ-Delegierten in der Wahlkampfkommission der Hamburger Grünen und allen jungen grünen Kandidat_innen in Hamburg, die Interesse an einer Unterstützung durch die GRÜNE JUGEND haben. Weiterlesen

Die GRÜNE JUGEND Hamburg (GJHH) veranstaltet am Samstag den 30.05.09 gemeinsam mit Jusos, JU, Julis sowie der JEF (Junge Europäische Föderalisten) und AEGEE von 17 bis 23 Uhr ein EuropaFestival auf dem Spielbudenplatz, um junge Menschen zur Teilnahme an der Europawahl am 7. Juni zu motivieren. Dabei werden auch Anjes Tjarks (Stellvertretender Vorsitzender der GAL-Hamburg) und Krista Sager (MdB) zugegen sein, um für Partizipation an der Entwicklung Europas zu werben. Zur Gestaltung des Rahmenprogramms treten die Bands „Feinkost“, „Paulsrekorder“, „Loui Vetton“ und „Liedfett“, sowie der Europaexperte und Comedian Sebastian Schnoy auf.

Zum Festival erklärt die Vorsitzende der GJHH =&0=&:

„Eine breite Beteiligung an der Wahl des Europaparlaments ist essentiell wichtig zur demokratischen Legitimation der EU. Gerade junge Menschen müssen daran mitwirken, ein Umdenken in der Entwicklung unserer Gesellschaft zu bewirken. In der Gestaltung der europaweiten Politik liegt eine der wichtigsten Möglichkeiten daran zu partizipieren. Eine kreative und demokratische Jugend bringt frischen Wind in etablierte Strukturen. Ein solch parteiübergreifendes Festival ist die beste Möglichkeit, um gleichsam unterhaltend und informativ auf die bevorstehende Wahl hinzuweisen.“ [...] 

Weiterlesen