Die GRÜNE JUGEND Hamburg solidarisiert sich mit den Studierenden die in der Universität Hamburg das Audimax besetzen.

Der Vorsitzende Gregor M. Dutz sagt:

„Wir begrüßen die friedliche Besetzung und unterstützen die Forderungen nach Gebührenfreiheit und Demokratisierung des Studiums.“

Durch die Einführung des Bachelor/Master-Systems hat sich das Studium stark verändert. Die GRÜNE JUGEND Hamburg wünscht eine Reform des Bologna-Prozesses, die ein freies, kritisches und selbstbestimmtes Studium ermöglicht. „Insbesondere fordern wir die Abschaffung der Studiengebühren und Master-Studienplätze für alle Bachelorabsolventinnen und -absolventen.“, so Dutz.

Des Weiteren kritisiert die GRÜNE JUGEND Hamburg das undurchsichtige und undemokratische Verfahren zur Findung einer neuen Präsidentin oder eines neuen Präsidenten der Universität Hamburg und spricht sich für den Standort in Eimsbüttel aus.

Ankündigung:
Die GRÜNE JUGEND Hamburg unterstützt den Aufruf zur Demonstration für Gebührenfreiheit in der Bildung am 12. Dezember (12 Uhr, Treffpunkt Dammtor), nähere Informationen unter www.gebuehrenfreiheit.de.