' GRÜNE JUGEND Hamburg – Seite 5 – Frischer Wind an der Elbe!

Pressemitteilung der GRÜNEN JUGEND Hamburg gemeinsam mit den GRÜNEN Hamburg am 20.03.2018

Zur Debatte über Antifa-Aufkleber in der Ida-Ehre-Schule erklären Anna Gallina, Landesvorsitzende der Hamburger GRÜNEN, und Emilia Fester, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg: „Der Beutelsbacher Konsens gibt uns doch die Prinzipien für den Politikunterricht an Schulen vor. Das Prinzip der Schülerorientierung soll Schüler*innen in die Lage versetzen, die politische Situation der Gesellschaft und die eigene Position zu analysieren und sich aktiv am politischen Prozess zu beteiligen sowie nach Mitteln und Wegen zu suchen, die vorgefundene politische Lage im Sinne seiner Interessen zu beeinflussen. [...] 

Weiterlesen

INHALT:

  • PROGRAMM des letzten Monats
    • Abschluss des Europathemenschwerpunkts
  • INFORMATIONEN zur GJ HH
    • Bundesvorstand-Landesvorstände-Treffen in Hannover
    • Vorstellung eines Arbeitskreises: AK Klima, Umwelt und Natur
  • ENGAGEMENT auf der Straße
    • Fridays for Future in Hamburg und auf der ganzen Welt
  • KÄMPFE und Einbringung in die GRÜNEN
    • Planungen des Wahlkampfteams
  • SONSTIGES:
    • Millas Blogeintrag: Podiumsdiskussionsmarathon
    • Die PIEKS-Redaktion sucht Zuwachs
    • Weiterlesen

Samstag, 15. Dezember

  • 10.00 Uhr: Start der LMV, Begrüßung, TOP 1 (Formalia)
  • 10.45 Uhr: TOP 2 (Anprache von Jamila Schäfer (stellvertretende Bundesvorsitzende der GRÜNEN) zum Thema „Queerfeminismus und Europa“, Fragerunde, Debatte)
  • 12.00 Uhr: kleine Pause
  • 12.15 Uhr: TOP 3 (Satzungsänderungsanträge)
  • 13.15 Uhr: Mittagspause
  • 14.30 Uhr: TOP 4 (Vorstellung der Wahlkampfplanungen und offene Debatte)
  • 15.30 Uhr: TOP 5 (Finanzen)
  • 16.00 Uhr: kleine Pause
  • 16.15 Uhr: FIT*-Seminar-Input („Queerfeminismus und Klima“ von Anna Peters aus dem GJ-Bundesvorstand)
  • 18.00 Uhr: Abendbrot
  • 18.30 Uhr: TOP 6 (Bericht des Landesvorstands)
  • 19.00 Uhr: TOP 7 (Wahlen: Bestätigung der FIT* und Genderpolitischen-Sprecherin und Wahl eine*r Beistitzer*in)
  • 20.00 Uhr: Beendigung des ersten Teils der LMV
  • 21.00 Uhr: freifilm-Angebot zu Feminismus und Rassismus und (parallel) bunter Abend
  •  [...] 

    Weiterlesen

    • Eine Bildung von morgen – Aber warum das Ganze? 
      • Bildung als persönliches Recht auf individuelle Entfaltung
      • Bildung als gesellschaftliche Grundlage einer mündigen Bevölkerung
      • Bildung als Grundlage von Teilhabe und Erfolg im Leben und Beruf
      • Werte unseres Bildungsverständnisses und Visionen für die Bildung von 
        morgen

      ———————————————

      • Eine Bildung von morgen – Aber warum das Ganze? 

      Wir als GRÜNE JUGEND Hamburg betrachten Bildung als eine wesentliche Dimension menschlichen Daseins, die in beson­derer Weise zu einem selbstbestimmten Leben in unserer Gesellschaft in Freiheit und Verantwortung beiträgt. Dabei stehen wir voll und ganz hinter dem Grundrecht auf Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Hierbei verstehen wir Bildung als einen lebenslangen Prozess für alle Menschen, der darauf ausgerichtet ist, freie Persönlichkeitsent­faltung zu ermöglichen, Talente zu fördern, gesellschaftliche Teilhabe zu garantieren und demokratisches Zusammenleben zu ermöglichen. [...] 

      Weiterlesen

    In Zeiten zunehmender digitaler Monopolisierung durch Unternehmen wie Facebook, Google und Amazon gilt es den digitalen Raum im Sinne der Bürger*innen zurückzuerobern und zu ordnen. Ziel ist es ein digitales, demokratisches und nachhaltiges Ökosystem zu schaffen, welches eine Alternative zu den profitorientierten, herkömmlichen Systemen schafft, sowie eine Beteiligung der Bürger*innen durch digitale Lösungen ermöglicht.

    Open Data First 

    Daten sind ein wertvolles Gut und sollten einen Mehrwert für die Gesellschaft schaffen. Daher fordert die GRÜNE JUGEND Hamburg die Einführung einer Open-Data-Plattform für Hamburg, auf der alle von der Stadt veröffentlichten elektronischen Daten für alle zweckfrei und unverbindlich zur Verfügung gestellt werden. Die Entwicklung der Plattform sollte in Abstimmung mit weiteren Kommunen und Ländern erfolgen, sodass die Implementierung relevanter Schnittstellen möglichst gegeben ist. Eine Visualisierung der Daten ist ebenso anzustreben,sowie eine Weitergabe in maschinenlesbarer Form. [...] 

    Weiterlesen

    Die pflegerische Versorgung in Deutschland ist in einem schlechten, zunehmend katastrophalen Zustand. Die Hamburger Krankenhäuser stellen da keine Ausnahme dar. Auch in internationalen Vergleichen steht Deutschland, was die Personalquoten im Bereich der Pflege angeht, weit hinter anderen Industrienationen. Aus dieser schlechten personellen Besetzung ergeben sich neben einer teilweise menschenunwürdigen pflegerischen Versorgung immer wieder gesundheitsgefährdende, potentiell tödliche Situationen. [...] 

    Weiterlesen

    Lebenswert, grün, gerecht – Unser Hamburg von morgen

    1. Präambel 
    2. Wohnen wir uns die Stadt zurück! — Wohnen und Bauen 
    3. Smash the Cartriarchy! — Mobilität und Verkehr 
    4. Lasst die Stadt leben! — Städtische Kultur 
    5. Mein ist Dein! — Öffentlicher Raum 
    6. Fairsorgungsnetze — Energie, Wasser und Wertstoffe 
    7. Wir hängen niemanden ab! — Stärkung von ländlichen Regionen 
    8. Umsetzung, Ansprüche und Bürger*innenbeteiligung

    ________ 1. _______ [...] 

    Weiterlesen

    Pressemitteilung der GRÜNEN JUGEND Hamburg am 01.10.2018 zur Landesmitgliederversammlung

    Am 29.09.2018 hat die GRÜNE JUGEND Hamburg auf ihrer ordentlichen Herbst-Landesmitgliederversammlung einen neuen Landesvorstand gewählt. Die Außenvertretung des politischen Jugendverbandes wird nun von einem weiblichen Sprecherinnen-Duo übernommen: Neugewählt sind die beiden Sprecherinnen Rosa Domm (19) und Emilia Fester (20). Außerdem wurden der politische Geschäftsführer Clemens Willenbrock (24), die Landesschatzmeisterin Katharina Stolla (20), die Beisitzerin Helen Karnatz (22) sowie der Beisitzer Philipp Rösch (23) und die Frauen-, Inter, Trans*- und genderpolitische Sprecherin Mascha Hamel (16) gewählt.

    Weitere Informationen zu den einzelnen Landesvorstandsmitgliedern lassen sich hier finden.

    Auf der Landesmitgliederversammlung wurden diverse inhaltliche Beschlüsse zu den Themen Stadtentwicklung, Bildung, Open Data und Pflegenotstand getroffen. Auch beschäftigten sich die 30 Anwesenden mit den kommenden Wahlkämpfen, legten eine grobe Europa- und Bezirkswahlkampagnenplanung fest und wählten ein sechsköpfiges Wahlkampfteam (Totti Schöningh, Jakob Klooth, Linus Jünemann, Jim Martens, Rosa Domm, Emilia Fester), das sich in den kommenden Wochen mit der Konkretisierung beschäftigen wird.

    Zur Landesmitgliederversammlung erläutert die neue Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg, Emilia Fester: „Heute ist wieder einmal deutlich geworden, dass wir, die GRÜNE JUGEND Hamburg, als politischer Jugendverband die Zukunft des politischen Geschehens und Impulsgeber*innen für Politisierung sind. Im nächsten Jahr wollen wir als Landesverband das Vorhaben fokussieren, allumfassend in unsere Mutterpartei Bündnis 90/DIE GRÜNEN Hamburg einzuwirken. Denn gerade jetzt im Grundsatzprogrammprozess lassen wir es uns nicht nehmen, unsere progressive Perspektive auf die wichtigsten Themen unserer Zeit zu platzieren.“

    Rosa Domm, ebenfalls neue Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg, fügt hinzu: „Mit den gestrigen Beschlüssen haben wir dafür klare Standpunkte bezogen. Für uns ist offensichtlich, dass der motorisierte Individualverkehr Hamburg nicht mehr dominieren darf. Wir stellen uns hinter den massiven Ausbau der Fahrradinfrastruktur, des Bus- und Bahnsystems und  autobefreite Quartiere. Um die innerstädtische Mobilität von morgen zu gestalten, muss das Auto den klimafreundlichen, leisen und platzsparenden Verkehrsmitteln weichen. So wird der Weg frei für ein lebenswertes Hamburg!“

    Mascha Hamel, die FIT*- und genderpolitische Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg, ergänzt: „Es freut mich besonders, dass wir als feministischer Verband im neuen Landesvorstand, entgegen dem konventionellen Geschlechterverhältnis in Machtpositionen, eine starke Präsenz von Frauen vorweisen können. Durch die Förderung von Frauen, Inter- und Trans*personen zeigt sich, dass patriachale Machtverhältnisse aufgebrochen werden können. Um die Gesellschaft zu verändern und Ungleichheiten abzubauen, ist dies ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“
     [...] 

    Weiterlesen

    Am 29. September ist von 9:00 bis 20:00 Uhr unserer nächsten Landesmitgliederversammlung (LMV) in der Landesgeschäftsstelle (Burchardstr. 21) ein.

    Einen Überblick über die Tagesordnung, Bewerbungen, Anträge und auch Beschreibungen von Ämtern und Positionen findet ihr hier: https://lmv.gjhh.de
    Dort könnt ihr auch eure Bewerbungen und Anträge einreichen, wozu wir euch nachdrücklich ermuntern wollen! Wir alle kamen ohne große Vorkenntnisse in den Landesvorstand oder zu anderen Ämtern. Alles, was ihr braucht, ist die Bereitschaft, etwas zu lernen, auf Menschen zuzugehen, Selbstdisziplin, Zeit und ein bisschen Mut!

    !!! FRISTEN !!!
    Bei der LMV werden auch Satzungsänderungsanträge (SÄA) behandelt, die noch bis zum 16. September eingereicht werden können. Für den Beschluss eines SÄA ist eine 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder notwendig. Inhaltliche Anträge, Änderungsanträge zu ihnen und Bewerbungen können bis zum Einstieg in den betreffenden Tagesordnungspunkt gestellt werden.

    Für alle Menschen, die bisher noch nicht bei einer LMV waren oder das Wissen auffrischen möchten, gibt es um 8:30 Uhr (auch mit Kaffee) eine kleine Orientierungsrunde. Hier soll es um eure Fragen gehen, zum Beispiel wie eine LMV abläuft, was besonders wichtig ist und, wie ihr euch aktiv einbringen könnt.

    Da Landesmitgliederversammlungen (LMVen) nur zwei mal im Jahr stattfinden (mit LaVo-Wahlen nur 1x pro Jahr) bitten wir euch, den ganzen Samstag für die LMV einzuplanen. Wir planen mit einem Ende gegen 20 Uhr. Und falls ihr doch nur zeitweise dabei sein könnt, kommt vorbei! Es wird sich lohnen. 

     [...] 

    Weiterlesen

    Dies ist der Aufruf der GRÜNEN JUGEND Hamburg zur Demo gegen den Artikel 11 und 13 der EU-Urheber*innenrechtsreform am 02. Juli 2018 um 17 Uhr am Jungfernstieg.

     
    Vergangene Woche hat der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments die geplante Urheber*innenrechtsreform gebilligt. Mit dabei sind die kontroversen Artikel 11 und 13. Diese haben das Potential das freie Internet, in der Form in der wir es kennen, massiv einzuschränken.

     

    Artikel 11 besagt in der beschlossenen Form, dass schon für kleine  [...] 

    Weiterlesen