Am morgigen Dienstag, den 9. Dezember, findet ein Sternmarsch unter dem Motto „Für die Ausfinanzierung der Hochschulen zur positiven Entwicklung der Gesellschaft“ statt. Der AStA der Universität Hamburg ruft gemeinsam mit dem Präsidium der UHH und den anderen Hochschulen zur Teilnahme an dieser Demonstration auf. Auch die GRÜNE JUGEND Hamburg wird sich an dieser Demonstration beteiligen.

Mareike Engels, Kandidatin der GRÜNEN JUGEND Hamburg zur Bürgerschaftswahl, erklärt:

„Als Studentin sehe ich jeden Tag, wie die Lehrsituation an der Uni immer brenzliger wird. Lehrstühle werden nicht nachbesetzt, Promovierende kommen mit ihrer eigenen Dissertation nicht voran. Als GRÜNE JUGEND setzen wir uns für hochwertige Lehre und Forschung ein. Wir sind überzeugt, dass die Zukunft unserer Stadt zwischen den Ohren der Menschen liegt und nicht im Ausbaggern von Flüssen. Um gute Studienbedingungen bereit zu stellen, brauchen die Hochschulen eine ausreichende Grundfinanzierung, die Planungssicherheit gewährt. Studierende brauchen nach dem Bachelor reelle Anschlussperspektiven in einem Master. Auch für die Forschung brauchen wir bessere Bedingungen, so dass die Abhängigkeit von Drittmitteln sinkt.

Die 0,88% Steigerung, die der SPD-Senat den Hochschulen gewährt, ist ein faktisches Sparprogramm. Es deckt die Tarif- und Kostensteigerungen nicht in Ansätzen. Dass die SPD den Hochschulen die BAFöG-Millionen verwehrt, ist ein Skandal und zeigt, wie egal ihr die Zukunft unserer Hochschulen ist. Die SPD ist auf einem falschen Dampfer für die Zukunft unserer Stadt.

Gute Hochschulen sind nicht allein durch Geld zu bekommen. Eine ausreichende Grundfinanzierung ist aber die Basis für gute Lehre und Forschung. Deswegen demonstrieren wir morgen für die Ausfinanzierung der Hochschulen.“