Diese Woche beginnen die Vattenfall Lesetage. Zu diesem von Vattenfall gesponserten Kulturangebot erklärt Mareike Engels, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Um von ihrer rückwärtsgewandten Energieerzeugung abzulenken, sponsort Vattenfall beliebte Sport- und Kulturveranstaltungen in Hamburg – so auch dieses Jahr wieder die “Vattenfall Lesetage”. Das darf nicht sein. Wir wünschen uns eine kulturelle Vielfalt in Hamburg ohne einen riesigen Energiekonzern im Rücken. Die Lesetage müssen Konzern-frei sein. Wir als GRÜNE JUGEND Hamburg wollen ein Alternativprogramm zu den Vattenfall Lesetagen bieten. Wir dulden Greenwashing, also Verharmlosung von schmutziger Atomenergiepolitik nicht und fordern alle Hamburger_innen dazu auf, Vattenfall den Rücken zu kehren. Tschüß Vattenfall!“

Die GRÜNE JUGEND Hamburg veranstaltet ein Alternativprogramm zu den Lesetagen von Vattenfall, um zu zeigen, dass Kulturangebote auch ohne einen Großkonzern im Rücken möglich sind. Sebastian Christ wird aus seinem Buch „Das Knurren der Panzer im Frühling. Ein Kriegsbericht aus Afghanistan“ vorlesen, in dem er seine Eindrücke von Besuchen in Afghanistan schildert. Für ihn gilt: Dieser Krieg ist nicht mehr zu gewinnen. Nun muss ein Ausstieg gefunden werden, der auf alle Interessen Rücksicht nimmt.