Am 8. März findet wieder der jährliche Weltfrauentag statt. Die GRÜNE JUGEND Hamburg ruft zum Frauen*kampftag in Berlin auf und unterstützt zahlreiche dezentrale Informationsveranstaltungen in Hamburg.

Janina Abts, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg, sagt dazu:

„Abgesehen von der Benachteiligung der Frau in unserer Gesellschaft freuen wir uns auch über den queerfeministischen Ansatz der diesjährigen Demonstration in Berlin. Wir müssen endlich den „Alice Schwarzer-Feminismus“ hinter uns lassen und über Zweigeschlechtigkeit hinaus denken. Wir freuen uns auf eine bunte und laute Demo in Berlin und hoffen auf interessante Gespräche an den Infoständen in Hamburg.“

Zoey Prigge, Frauen- und Genderpolitische Sprecher_in der GRÜNEN JUGEND Hamburg, ergänzt:

„Es kann nicht sein, dass Frauen immer noch für gleichwertige Arbeit 30% weniger verdienen als Männer. Es hat sich in der letzten Zeit deutlich gezeigt, dass sich an diesen Zahlen kaum etwas ändert. Wir brauchen dringend politische Mittel, um mehr Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern zu schaffen! Daher fordern wir unter anderem eine Frauenquote in Vorständen und die Abschaffung des Ehegattensplittings.“