' Bildung – Seite 2 – GRÜNE JUGEND Hamburg

Die GRÜNE JUGEND Hamburg bedauert, dass die Initiative die Verhandlungen zur Schulreform abgebrochen hat. Die Initiative Wir wollen lernen hat in den heutigen Verhandlungen erneut bewiesen, dass sie kein Interesse an einem umfassenden Schulfrieden hat, sondern lediglich ihre eigene Klientelpolitik im Blick hat.

Dazu der Sprecher der GRÜNEN JUGEND Hamburg Gregor M. Dutz:

„Der Senat hat viele gute Kompromissangebote gemacht und auch heute wieder gezeigt, dass er bereit ist sich im Sinne eines Schulfriedens zu einigen. Die Initiative hat keinen Willen zur Einigung gezeigt. Der Senat kann sich von einer so unprofessionell arbeitenden und nicht vertrauenswürdigen Initiative, die eine völlig reaktionäre Schulbildung bevorzugt, nicht an der Nase herum führen lassen. Deswegen begrüßen wir den nun anstehenden Volksentscheid. Wir sind uns sicher, dass die Mehrheit der Bürger_innen für längeres gemeinsames Lernen ist und mit uns für ein gerechteres Schulsystem stimmen wird.“ [...] 

Weiterlesen

Die GRÜNE JUGEND Hamburg (GJHH) erteilt einem Umzug oder Teilumzug der Universität Hamburg auf den Kleinen Grasbrook eine klare Absage. Stattdessen befürwortet sie den Erhalt und die Erweiterung der Universität am jetzigen Standort in Eimsbüttel.

Dazu der Vorsitzende der GRÜNEN JUGEND Hamburg, Gregor M. Dutz:

„Die Universität aus den historisch gewachsenen Strukturen im Herzen der Stadt zu reißen halten wir für grundsätzlich falsch. Weder die Studierenden noch die Bürger der Stadt Hamburg befürworten den Uni-Umzug. Stattdessen muss endlich massiv am jetzigen Standort investiert werden und Sanierungen müssen schnell vorangetrieben werden. Es muss auch der Abriss und Neubau von Gebäuden ins Auge gefasst werden, um möglichst alle Institute auf dem Campus zu konzentrieren und ausreichend Platz für die Entwicklung der Universität zu schaffen.“ [...] 

Weiterlesen