' Frieden – GRÜNE JUGEND Hamburg

von Julia Grauvogel, Promovierende und Mitglied der internationalen Koordination der GRÜNEN JUGEND

Beim Mitgliederentscheid konnte die grüne Basis über zukünftige Regierungsprioritäten entscheiden. Die Wahl fiel auch auf ein Thema, für das ich persönlich Werbung gemacht habe und das mir besonders am Herzen liegt: „Keine Rüstungsexporte zu Lasten von Menschenrechten – ein Rüstungsexportgesetz beschließen“.

Neben Forderungen wie dem Mindestlohn, Kita-Ausbau und Energiewende mutet dieses Thema vielleicht eher speziell an, es ist aber von globaler Bedeutung. Während des sogenannten arabischen Frühlings erhoben sich Menschen im Nahen Osten und Maghreb gegen ihre autoritären Herrscher, zum Teil sehr erfolgreich, zum Teil leider weniger. In Saudi-Arabien protestierten Menschen in der Hafenstadt Dschidda zunächst unter anderem gegen Infrastrukturprobleme. Die Kundgebung wurde gewaltsam niedergeschlagen. Auch gegen weitere Demonstrationen in der Hauptstadt Riad und der erdölreichen Ostprovinz ging die Polizei gewaltsam vor. [...] 

Weiterlesen

Diese Woche beginnen die Vattenfall Lesetage. Zu diesem von Vattenfall gesponserten Kulturangebot erklärt Mareike Engels, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Um von ihrer rückwärtsgewandten Energieerzeugung abzulenken, sponsort Vattenfall beliebte Sport- und Kulturveranstaltungen in Hamburg – so auch dieses Jahr wieder die “Vattenfall Lesetage”. Das darf nicht sein. Wir wünschen uns eine kulturelle Vielfalt in Hamburg ohne einen riesigen Energiekonzern im Rücken. Die Lesetage müssen Konzern-frei sein. Wir als GRÜNE JUGEND Hamburg wollen ein Alternativprogramm zu den Vattenfall Lesetagen bieten. Wir dulden Greenwashing, also Verharmlosung von schmutziger Atomenergiepolitik nicht und fordern alle Hamburger_innen dazu auf, Vattenfall den Rücken zu kehren. Tschüß Vattenfall!“ [...] 

Weiterlesen