' Gleichstellung – Seite 2 – GRÜNE JUGEND Hamburg

Anlässlich der frauen- und genderpolitischen Anträge zur Bürger_innenschaftssitzung am 29. Februar 2012 erklärt Juliana Wimmer, frauen- und genderpolitische Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Wir begrüßen es, dass an diesem Tag gleich vier Anträge auf der Tagesordnung stehen, die sich inhaltlich mit Gleichstellungsthemen auseinandersetzen. Den Antrag der Fraktion DIE LINKE zum Thema Genderbudgeting finden wir in hohem Maße unterstützenswert. Dabei geht es zunächst um die Analyse der geschlechtersensiblen Aspekte des Haushalts. Wir wollen eine wirkliche Gleichstellung aller Menschen. Dafür ist es unabdingbar, sich zunächst der festgefahreren Strukturen bewusst zu werden, in denen wir leben und die uns prägen. Durch das Genderbudgeting können strukturelle Ungleichheiten sichtbar gemacht werden. Effektive Frauen- und Genderpolitik muss sich auf alle Fachbereiche ausdehnen und stets mitgedacht werden. Die Bürger_innenschaft kann mit der Einführung des Genderbugetings einen großen Schritt voran gehen in Richtung Gleichstellung. [...] 

Weiterlesen

Anlässlich des von den Vereinten Nationen deklarierten Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen sagt Juliana Wimmer, Frauen- und Genderpolitische Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Hamburg:

„Jedes Jahr wird am 25. November auf das Schicksal der Frauen aufmerksam gemacht, die unter irgendeiner Form der Gewalt leiden. Frauenhandel, Vergewaltigung, Zwangsprostitution und Genitalverstümmelung sind nur einige Beispiele für grausames Verhalten, dem immer wieder Frauen überall auf der Welt ausgesetzt sind. In der UN-Menschenrechtscharta wird die Menschenwürde als oberster Grundsatz genannt, der geschlechterunabhängig für alle Menschen in allen Ländern gleichermaßen gilt. Die Menschenrechte werden in der Realität jedoch oft mit Füßen getreten. Die gezielte Diskriminierung von Frauen ist in vielen Gesellschaften und Kulturen tief verankert. Der „Entwicklungsfonds der Vereinten Nationen für Frauen“ (UNIFEM) geht davon aus, dass in einigen Ländern der Erde bis zu 70 Prozent aller Frauen mindestens einmal im Laufe ihres Lebens Opfer physischer oder sexueller Gewalt werden. [...] 

Weiterlesen

Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt 23% weniger als Männer. Anlässlich des Equal Pay Days, der jedes Jahr den Tag markiert, bis wohin Frauen über den Jahreswechsel hinaus länger arbeiten müssen um durchschnittlich genauso viel zu verdienen wie Männer, macht die GRÜNE JUGEND Hamburg heute Nachmittag ein Aktion.

Mit der Aktion „Pay-Gap-Warenkörbe“ will die GRÜNE JUGEND Hamburg gemeinsam mit der GAL-Landesvorsitzenden Katharina Fegebank das Bewusstsein für die Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern schärfen und zur Etablierung des bundesweiten Equal Pay Days beitragen.
Zwei entsprechend der Pay Gap unterschiedlich gefüllte Einkaufswagen stehen symbolisch für die geschlechterabhängige Lohnungerechtigkeit. [...] 

Weiterlesen

Am Freitag, den 26. März 2010 ist Equal Pay Day. Die GRÜNE JUGEND Hamburg wird mit einer Aktion darauf aufmerksam machen, dass wir in Deutschland von fairen Chancen für Frauen im Berufsleben noch immer weit entfernt sind – trotz rechtlicher Gleichstellung. Bis zu diesem Tag hätten Frauen statistisch gesehen arbeiten müssen, um den gleichen Jahreslohn wie Männer im Jahr 2009 zu bekommen.

Die Aktion findet um 16.30 Uhr in der Innenstadt statt. Treffpunkt:
Platz an der U-Bahnstation Mönckebergstraße. [...] 

Weiterlesen

Der Weltfrauentag ist zu einer Plattform für Themen wie Migratinnenrechte, nichtheterosexuellen Lebensstilen und Sicherung der Frauenrechte weltweit geworden.  Die Sozialistin Clara Zetkin machte auf der 2.  Sozialistischen Frauenkonferenz den Vorschlag einen internationalen Weltfreuentag einzuführen. Am 19. März 1911 wurde dieser das erste Mal gefeiert.  Ziele waren unter anderem das Wahlrecht für Frauen und die Forderung nach „ gleichem Lohn bei gleicher Leistung“. Das aktive und passive Wahlrecht wurde Frauen in Deutschland im November 1918 zugesprochen. Doch noch immer bekommen Frauen bei gleicher Arbeit 12% weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen. Noch immer sind Frauen in Führungspositionen in deutschen Unternehmen an einer Hand abzählbar, noch immer sind 30 % der Frauen im Niedriglohnsektor beschäftigt, Tendenz steigend. Und noch immer sind Frauen in Deutschland dreimal häufiger für Kinderbetreuung und Pflege verantwortlich als Männer. Die Gleichstellung von Mann und Frau im beruflichen und alltäglichen Leben ist somit immer noch weitestgehend Theorie. Hinzu kommen weltweit Frauenrechtsverletzungen in Form von sexueller Ausbeutung und Verletzungen der körperlichen Unversehrtheit. [...] 

Weiterlesen