Fast alle unsere Veranstaltungen sind für dich jederzeit besuchbar. Du bist herzlich willkommen, einfach mal vorbeizuschauen und dir anzusehen, wie es bei uns so ist! Nur selten haben wir Ereignisse, die nur für Mitglieder vorgesehen sind – die sind dann aber auch extra gekennzeichnet! Anonsten bieten wir auch einmal im Monat ein extra Neuen- und Interessiertentreffen an.

Aus Erfahrung möchten wir noch auf Folgendes aufmerksam machen:

Die Teilnahme an Veranstaltungen der GRÜNEN JUGEND Hamburg von JA-/AfD-Sympathisant*innen und allen anderen Personen, die rassistische, sexistische, homophobe, antisemitische oder andere gruppenbezogen menschenfeindliche Ansichten vertreten oder mit Organisationen sympathisieren, die dies tun, ist diesen untersagt. Bei Zuwiderhandlung machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch und verweisen die betreffenden Personen des Veranstaltungsorts.

Kalender abonnieren [ics]


Nov 2019
MDMDFSS
  
 
7
 
8
 
11
 
17
 
21
 
23
 
24
 
 

Veranstaltungsart auswählen:

Filter: Zeige alle Veranstaltungen am 25.11.2019Filter entfernen
 

Gewalt gegen Frauen* ist politisch! - #Keine*mehr - FLINT* only Bündnisdemo

Mo., 25. Nov., 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ottenser Hauptstraße 1

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* lädt der Feministische Aufruf Hamburg alle Frauen*, Lesben, trans, inter und nicht-binären (FLINT*) Personen ein, am Montag, den 25. November 2019 ab 17 Uhr gemeinsam auf die Straße zu gehen. Diese Demo wird also eine Demo nur für FLINT* Personen sein, um hier auch einen Schutzraum zu bieten!

Fast jeden Tag tötet in Deutschland ein Mann seine (Ex-)Partnerin. Auch Hamburg ist Schauplatz dieser Feminizide. In den Medien wird über diese Taten verharmlosend als „Beziehungsdramen“ und „Familientragödien“ berichtet oder sie werden als „Ehrenmorde“ rassistisch instrumentalisiert. Die strukturellen Probleme bleiben dadurch jedoch unsichtbar, rassistische und sexistische Diskriminierung wird nicht als solche benannt. Feminizide sind Ausdruck einer Gesellschaft, in der patriarchale Gewalt keine Ausnahme ist.

Diese Gewalt betrifft ebenso Personen, die durch das binäre Geschlechtersystem systematisch diskriminiert werden. Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* soll deshalb zum Anlass genommen werden für eine klare Positionierung gegen die geschlechtsbasierte Gewalt zu positionieren, die trans, inter und nicht-binäre Personen täglich erfahren.

Erniedrigende und gewalttätige Übergriffe gehören zum Alltag von Frauen*, Lesben, trans, inter und nicht-binären Personen überall auf der Welt. Am 25.11. ruft der Feministische Aufruf Hamburg deshalb FLINT* Personen dazu auf zusammenzukommen, um die Alltäglichkeit dieser patriarchalen Gewalt sichtbar zu machen und den Widerstand gemeinsam auf die Straße zu tragen - für ein selbstbestimmtes, solidarisches und gewaltfreies Leben überall!

Morde an Frauen* sind keine privaten „Beziehungsdramen“.

Gewalt an Frauen* ist politisch!

Aufstellungszeit, -Ort: 17:00 Uhr, Ottenser Hauptstraße 1
Auftaktkundgebung, -Ort: 17:00 – 18:00 Uhr, am Aufstellungsort

Die Demo beginnt um 18 Uhr an der Ottenser Hauptstraße 1 (Mercado Altona) am Busbahnhof vorbei auf die Neue Große Bergstraße – Große Bergstraße – Louise – Schröder Straße – Nobistor – Holstenstraße – Reeperbahn – Talstraße – Wohlwillstraße, Ende Arrivatipark oder über Neuer Pferdemarkt, Schanzenstraße bis zum Bahnhof Sternschanze
 

Treffen des Arbeitskreis Migration und Antirassismus

Mo., 25. Nov., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, Hamburg

Der Arbeitskreis Migration und Antirassismus trifft sich wieder!
In einer aktuellen halben Stunde wollen wir uns über die Konfliktsituation in Rojava austauschen und einen Blick auf die Situation des Antifa Cafés in Pinneberg werfen.
Außerdem ist geplant, anhand von unserer Ideensammlung zu Aktionen und Themen, auf die wir Lust haben, inhaltlich über die nächsten AK-Treffen zu diskutieren.
Diese Veranstaltung ist offen für alle Menschen unter 28 Jahren. Sie ist kostenfrei. Für
eine Übersetzung, Kinderbetreuung oder bei sonstigen Bedürfnissen und Fragen bitten
wir Euch uns zu kontaktieren: kontakt@gjhh.de

The working group Migration and Antiracism meets again!
Discussing some current topics, we want to have a little exchange about the conflict situation in Rojava and take a look at the Pinneberg Antifa Cafe‘s situation. After that,we plan to discuss the contents of the next meetings on the basis of our collection of ideas for actions and topics that we would like to discuss in the future.
This meeting is open to all people under the age of 28. It is free of charge. If you have
any further questions or require translating/interpreting, childcare or any other assistance, please contact us at: kontakt@gjhh.de
 

Der Bundesverband der GRÜNEN JUGEND bietet hier auch viele interessante Veranstaltungen an.