Fast alle unsere Veranstaltungen sind für dich jederzeit besuchbar. Du bist herzlich willkommen, einfach mal vorbeizuschauen und dir anzusehen, wie es bei uns so ist! Nur selten haben wir Ereignisse, die nur für Mitglieder vorgesehen sind – die sind dann aber auch extra gekennzeichnet! Anonsten bieten wir auch einmal im Monat ein extra Neuen- und Interessiertentreffen an.

Aus Erfahrung möchten wir noch auf Folgendes aufmerksam machen:

Die Teilnahme an Veranstaltungen der GRÜNEN JUGEND Hamburg von JA-/AfD-Sympathisant*innen und allen anderen Personen, die rassistische, sexistische, homophobe, antisemitische oder andere gruppenbezogen menschenfeindliche Ansichten vertreten oder mit Organisationen sympathisieren, die dies tun, ist diesen untersagt. Bei Zuwiderhandlung machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch und verweisen die betreffenden Personen des Veranstaltungsorts.

Kalender abonnieren [ics]


Mai 2011
M D M D F S S
  
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 

Veranstaltungsart auswählen:

Filter: Zeige alle Veranstaltungen ab 18.05.2011Filter entfernen
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

So., 20. Aug., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Mi., 20. Sep., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Fr., 20. Okt., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Mo., 20. Nov., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Mi., 20. Dez., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Sa., 20. Jan., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Di., 20. Feb., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

OFFENER NACHMITTAG

So., 4. Mrz., 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Landesgeschäftsstelle, Burchardstraße 21, 20095 HH

Lasst uns am Sonntag nachmittag zusammenkommen, Kuchen essen, Kaffee trinken und quatschen. Der Offene Nachmittag ist initiiert von der Arbeitsgruppe FIT*, aber offen für alle, besonders auch Neue und diejenigen, die noch vom Europa-Seminar in Hamburg sind! Wir freuen uns auf Euch! Und wenn ihr Lust habt zu backen, bringt gerne was mit! Es wird auch vegane Optionen geben.
 

OFFENER KNEIPENABEND IM CASPARI (HARBURG)

Mi., 7. Mrz., 18:30 Uhr bis 22:30 Uhr

Caspari
Lämmertwiete 6, 21073 Hamburg, Deutschland

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend. Dieses Mal im "Caspari" in Harburg [Lämmertwiete 6-10] nahe der S-Bahn Haltestelle Harburg Rathaus. Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei. Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

NEUEN- UND INTERESSIERTENTREFFEN

Mi., 14. Mrz., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Landesgeschäftsstelle, Burchardstraße 21, 20095 HH

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Daten über Daten über Daten. Doch wohin fließen sie? Eine Cryptoparty zur Einführung in den Datenschutz.

Mi., 14. Mrz., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Der Vortrag bietet uns einen Überblick über Datenschutz, die Bedeutung des Schutzes des Individuums hinter den Daten und dessen Vorteile für uns.Vertiefend setzten wir uns damit auseinander, wie breitgefächert Datenschutz in der heutigen Gesellschaft eine Rolle spielt bzw. spielen sollte.
 

2. FIT*-BRUNCH

So., 18. Mrz., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Landesgeschäftsstelle, Burchardstraße 21, 20095 HH

Liebe Frauen*, Inter*- und Trans*personen!Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt, nach einem wunderbaren ersten, zum 2. FIT*-Brunch am 18.03.2018 [Equal Pay Day] in die Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.Anschließend werden wir noch eine Aktion zum Equal Pay Day machen.Bis dahin, alles Liebe, der FIT*-AK
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Di., 20. Mrz., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Filmvorführung Democracy

Mi., 21. Mrz., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Landesgeschäftsstelle, Burchardstraße 21, 22095 HH

Ihr interessiert euch für Datensicherheit und für die EU?
Dann kommt zu unserem nächsten Aktiventreffen der GRÜNEN JUGEND Hamburg. Denn dort werden wir gemeinsam Jan Philipp Albrechts Film "DEMOCRACY" schauen. Zudem werden wir danach ein Skype Gespräch mit dem langjährigen europäischem Mitarbeiter von Jan Philipp Albrecht , Ralf Bendrath, führen. Weitere Infos zum Film findet ihr hier: www.democracy-film.de/
 

Hacker vs. IT-Security

Mi., 28. Mrz., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

Wie muss die IT Sicherheit von Behörden, anderen öffentlichen Organen aber auch Unternehmen aussehen, wenn Hacker-Angriffe nicht lange auf sich warten?
Ob die Präsidentschaftswahlen der USA, die Angriffe auf den Bundestag etc. so vermehren sich die Angriffe auf Wahlen, Politik und Behörde. Folglich auf unsere demokratischen Systeme.

Mit einem Experten des Chaos Computer Clubs werden wir uns mit der Zukunft der IT Sicherheit auseinandersetzten.
 

Offener Kneipenabend

Mi., 4. Apr., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Rentzelstraße 6, 20146 Hamburg (Grindelhof)

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend. Dieses Mal im "Roxie" in Rotherbaum (Uni Hamburg) nahe der Bus-Haltestelle Grindelhof. Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei. Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Hamburg

Sa., 7. Apr., 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Landesgeschäftsstelle, Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Die Landesmitgliederversammlung (LMV) der GRÜNEN JUGEND Hamburg ist das höchste Beschlussgremium von uns. Auf der LMV wird über Anträge diskutiert und abgestimmt, über zu wählende Ämterkandidiaturen abgestimmt und in einem Workshop inhaltlich gearbeitet.. Jedes GRÜNE Jugend Mitglied kann Anträge stellen oder auf ein Amt kandidieren. Hier gibt es weitere Infos: lmv.gruenejugendhamburg.de/
 

3. FIT*-BRUNCH

So., 8. Apr., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Landesgeschäftsstelle, Burchardstraße 21, 20095 HH

Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum 3. FIT*-Brunch am 08.04.2018 in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein! Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben. Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 11. Apr., 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

3 Jahre Rot/Grün - Kritische Auswertung der Jugendorganisationen

Mi., 11. Apr., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

"Zusammen schaffen wir das moderne Hamburg" ist die Überschrift des gemeinsamen Koalitionsvertrags der SPD und GRÜNEN Hamburg.
Nach drei Jahren koalieren, schauen wir uns mal an, was für uns wichtige Themen sind und wie diese umgesetzt wurden. Wurde eigentlich genug für die Bildung getan? Darf sich Hamburg endlich eine Fahrradstadt nennen? Sind die Ziele für Innere Sicherheit die Richtigen, vor allem nach G20? Was ist eigentlich mit studentischem Wohnungsbau? Und wie finden wir den Ausgang von (N)Olympia?
 

Diskussionsforum mit dem Bundesvorstand - Braucht Politik Utopien?

Mo., 16. Apr., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Kantine Elmshorn, Lornsenstraße 54, 25335 Elmshorn

Veranstaltung der GRÜNEN JUGEND Pinneberg:

Kein Bock auf „Weiter so“?
Wir auch nicht. Aber wo wollen wir hin? Weil wir eine linke Kraft sind, wollen wir nicht nur auf das reagieren, was um uns passiert. Wir wollen diese Gesellschaft mit Visionen verändern, die über das Stillstehen im Hier & Jetzt, über den Status Quo, hinausgehen.
Brauchen wir also politische Utopien? Können sie mehr sein als schöne Träumereien? In welchem Zusammenhang stehen sie zur konkreten Lebensrealität von jungen Menschen? Was bedeutet das für unsere politische Praxis und Strategie? Diese Fragen sollen gemeinsam auf dem Diskussionsforum diskutiert werden, für das die politische Bundesgeschäftsführerin der GRÜNEN JUGEND, Chiara Tummeley, zu Besuch kommt!

Dieses Forum ist Teil des Vorprogramms zum 50. Bundeskongress, das aus einem dezentralen Lesekreis und zehn Diskussionsforen im gesamten Bundesverband besteht, und eine breite Debatte im ganzen Verband ermöglichen soll. Seid dabei und bereitet euch gemeinsam mit eurem Landes- und Bundesvorstand auf den unseren Bundeskongress zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ vor. Lasst uns gemeinsam den Grundstein für unseren Perspektivenprozess legen und offen darüber sprechen, wie wir uns eine ökologische, solidarische und emanzipatorische Gesellschaft vorstellen und wie wir uns aufstellen können, um sie zu schaffen. Denn eine andere Zukunft ist möglich!
 

Grünen Themenwerkstatt - Was bewegt junge Leute heute?

Di., 17. Apr., 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Erzbergerstraße 19

Wir wollen mit gemeinsam mit dem Kreisverband Altona und anderen Interessierten darüber diskutieren, was junge Leute heute bewegt, was für Erwartungen sie an uns, die etablierten Grünen und an die Gesellschaft haben und umgekehrt, welche Erwartungen sich an die junge Generation richten.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame, hoffentlich kontroverse und erhellende Diskussion in der gewohnt kritisch-respektvollen Atmosphäre der Grünen Themenwerkstätten.
 

Markt der Möglichkeiten - Vernetzungstreffen: Diskussionsrunden und Aktionsplanung

Mi., 18. Apr., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Markt der Möglichkeiten
Vernetzungstreffen: Diskussionsrunden und Aktionsplanung

Um junggrüne Positionen wirkungsvoll in politische Entscheidungsprozesse einzubringen, entstand in letzter Zeit vermehrt der Wunsch, sich vertieft mit einzelnen Politikfeldern zu beschäftigen. Daher soll dieses Aktiventreffen einen Raum zum Austausch bieten, um gemeinsame Interessenschwerpunkte zu erkennen. Ob die wöchentlichen Demos gegen Rechts hier in Hamburg, der FrauenInterTrans*-Arbeitskreis oder die gerade neu entstandene Arbeitsgruppe zu nachhaltigen Stadtplanung – bring dein eigenes Thema mit und vernetze dich mit Gleichgesinnten innerhalb der GRÜNEN JUGEND Hamburg!
Nach einer gemeinsamen Themensammlung setzen wir uns je nach Interesse in Kleingruppen zusammen, um zu diskutieren, Aktionen zu planen oder Ideen für konkretes politisches Engagement zu entwickeln.
Und wer weiß, vielleicht war dieses Treffen dann der Beginn von der Politik, die morgen die Welt verändern wird!

Dieses Treffen ist offen für alle, egal wie viel Erfahrung Ihr mit politischem Engagement habt.
 

Seminar: Kapitalismus - (Wie) funktioniert das?

Fr., 20. Apr. bis So., 22. Apr.

Auftaktveranstaltung Freitag: Universität Hamburg, Von-Melle-Park 5, Hörsaal WiWi A;
Samstag & Sonntag: Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

Was ist eigentlich „Kapitalismus“? Wie funktioniert er? Wie kommt es, dass trotz riesiger politischer und gesellschaftlicher Umbrüche in den letzten 200 Jahren das dominierende Wirtschaftssystem das gleiche geblieben ist? Wie verändert sich der Kapitalismus? Wie wird seine „Herrschaft“ legitimiert?

Diesen und vielen weiteren kritischen Fragen zu unserem Wirtschafts- (und Gesellschafts)system wollen wir am Wochenende vom 20.-22. April mit CampusGrün Hamburg und Euch gemeinsam nachgehen. Außer für die Auftaktveranstaltung in der Uni am Freitag müsst ihr Euch über unser Formular hier anmelden: gruenejugendhamburg.de.....-das/
Hier findet Ihr auch das genaue Seminarprogramm mit Uhrzeiten!
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Fr., 20. Apr., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Sitzung Arbeitskreis FIT*

Mo., 23. Apr., 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Sitzung des Arbeitskreis Frauen*, Inter- und Transpersonen: Wie immer ist die erste Stunde als Schutzraum nur für FIT*-Personen gedacht, ab 20 Uhr ist der Arbeitskreis dann für alle geöffnet. Es werden die Koordinierenden des Arbeitskreises gewählt und Veranstaltungen wie das FIT*-Seminar gemeinsam geplant. Wir freuen uns über alle Interessierten, die dazukommen!
 

Was sind Utopien und wofür brauchen wir sie?

Mi., 25. Apr., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Wir wollen bereits im Vorlauf zum anstehenden Bundeskongress der Grünen Jugend zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ im ganzen Verband eine Debatte anstoßen: Was sind überhaupt Utopien und wozu brauchen wir sie? Wie wurden Utopien in der Geschichte der politischen Linken verhandelt? Und können sie mehr sein als nur realitätsferne Spinnereien? Was bedeutet das für unsere politische Praxis und Strategie?
Gemeinsame wollen wir verschiedene Texte lesen, diskutieren, kritisch hinterfragen und darauf aufbauend Strategien für eine schlagfertige linke Kraft entwerfen.

Wir wollen das alle, die Lust auf Debatten und neue Denkanstöße haben, beim Lesekreis mitmachen können. Die Texte sind deshalb Einsteiger*innenfreundlich gestaltet und die Teilnahme am Lesekreis setzt kein Vorwissen voraus. Auch wenn ihr noch nicht bei der GRÜNEN JUGEND dabei seid, könnt ihr sehr gerne dazu kommen!

In der ersten Sitzung wollen wir in den Lesekreis einführen. Was heißt eigentlich der Begriff Utopie? Woher kommt er? Welche Debatten gab es in der Geschichte der politischen Linke darüber? Was können wir aus Utopien ziehen? Die erste Sitzung bietet einen Einstieg ins Thema und soll dazu dienen, eine gemeinsame Wissensbasis zu schaffen.

Ihr habt Lust, beim Lesekreis mit zu machen?
Dann meldet euch bei Facebook oder per Mail bei Ivy unter Ivy@gjhh.de !
Dann bekommt ihr euren Reader zugeschickt und seid startklar. Wir freuen uns auf euch!
 

1. Mai-Demo

Di., 1. Mai., 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Start: U/S Ohlsdorf

Lauft mit uns am 1. Mai,
dann läuft’s bei euch!

Allährlich beteiligen wir uns an der DGB-Demo zum 1. Mai mit einem eigenen Jugendblock.

Wir treffen uns am 1. Mai um 11 Uhr am U/S Bahnhof Ohlsdorf an unserem Lautsprecherwagen und gehen gemeinsam auf die Straße, damit es auch bei der Jugend - ob im Betrieb, in der Schule oder im Stadtteil - läuft:

Wir setzen uns ein für:
- eine Mindestausbildungsvergütung,
- verkürzte Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich,
- für bessere Übernahmechancen, gegen befristete Arbeitsverträge und für die Abschaffung von Leiharbeit...

...und wir fordern noch vieles mehr für ein gutes solidarisches Leben!
 

Offener Kneipenabend

Mi., 2. Mai., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Factory Hasselbrook, Hasselbrookerstraße 172

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.
Dieses Mal im "Factory Hasselbrook" in Eilbek [Hasselbrookstraße 172] nahe der S-Bahn-Haltestelle "Bahnhof Hasselbrook".
Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

Montags in Hamburg rechter Hetze entgegentreten!

Mo., 7. Mai., 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Gänsemarkt, 20354 Hamburg

Jetzt erst Recht!

Rassistische Kundgebung von Merkel-muss-weg am 23. April vermutlichwieder für den Heidi-Kabel-Platz genehmigt.

Wir demonstrieren mit dem Hamburger Bündnis gegen Rechts gemeinsam durch die City um sie dem Pack nicht zu überlassen:
17:30 Uhr ab Gänsemarkt hin zur Kirchenallee hinterm Hauptbahnhof. Anschließend protestieren wir ab 19.00 Uhr mit allen gemeinsam rund um den Hauptbahnhof.
Achtet auf aktuelle Infos, sollte sich der Standort noch ändern!

City und Hauptbahnhof gehören allen Menschen in Hamburg, unabhängig von Herkunft, Religion und Nationalität. Solidarität statt rechter Hetze!

Bringt Schilder und Transparente mit! Lasst uns auch diesmal laut sein.

Wir sehen uns Montagabend - Alle auf die Straße – keinen Fußbreit den Rassisten!

Gemeinsam gegen rechte Hetze - Für eine solidarische Gesellschaft!
 

Was muss Deine Stadt zu bieten haben?

Di., 8. Mai., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Was muss Deine Stadt zu bieten haben?
Ein Einführungsabend in die Städteplanung
- Offen für alle Interessierten -

Zum Auftakt unserer Arbeitsgruppe "Nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität" haben wir Professor Jörg Knieling eingeladen. Dieser ist Leiter des Arbeitsfeldes Stadtplanung und Regionalentwicklung an der HafenCity Universität.

Er wird uns zu Beginn etwas zu seiner Arbeit erzählen und steht danach noch für sämtliche unserer Fragen bereit. Daher wäre es schön, wenn ihr schon ein paar Fragen zu den Themengebieten, die euch interessieren, mitbringt.

Als Orientierung für seinen Vortrag haben wir folgende Fragen als Themenspektrum formuliert:

> Wie funktioniert die Vernetzung einer Stadt so, dass das Auto unattraktiv wird?
> Mehr Wohnraum mit Erhaltung der Grünflächen - wie schafft man Platz in der Stadt?
> Smart City - Wie groß ist der Nutzen, worauf muss geachtet werden (Datenschutz, etc.)?
> Welche grundlegenden Maßnahmen machen Hamburg zur Fahrradstadt (Infrastruktur, Behavior Change, etc.)?

Dieses Treffen soll für uns eine Grundlage bieten, um einen besseren Überblick über die Gesamtheit der Stadtentwicklung zu bekommen. Als nächsten Schritt können wir spezifische Themenfelder identifizieren, bei denen wir besonderen Handlungsbedarf sehen und eventuelle Aktionen planen.
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 9. Mai., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Verdächtig, weil linksgrün-versifft?!

Mi., 9. Mai., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

- DAS POLIZEIAUFGABENGESETZ -

Am 10. Mai findet in München eine Großdemonstration gegen das kommende Polizeiaufgabengesetz statt, denn Mitte Mai möchte die CSU-Mehrheit der bayrischen Landesregierung ein repressives Gesetz durchstimmen, das der Polizei z.B. einräumt, Menschen schon bei "drohender Gefahr" monatelang festzuhalten oder in deren Kommunikation eingreifen zu dürfen.
Die Beamten sollen verdeckt Briefe und E-Mails lesen oder Telefone abhören können, wenn ein Richter dem zugestimmt hat. Und das bei Personen, die keine Straftat begangen haben und bei denen keine konkrete Gefahr besteht, dass sie dies tun könnten.

Was genau das für Bayern, weitere Bundesländer und vielleicht die Bundesrepublik bedeuten würde, werden wir zusammen mit einer*einem Expert*in diskutieren.

Wir haben diverse kritische Polizist*innen und innenpolitische Expert*innen angefragt und freuen uns auf eine intensive Diskussion und Strategien unseren Protest zu zeigen.
 

4. FIT* - Brunch

So., 13. Mai., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

Liebe Frauen*, Inter*- und Trans*personen!

Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum 4. FIT*-Brunch am 13.05.2018 in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!

Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.

Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.

Bis dahin, alles Liebe,
der FIT*-AK
 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 16. Mai., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

DEIN THEMA - DEIN TEAM - EURE AKTION

Jeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitsgruppen der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Momentan treffen sich folgende Gruppen:
- Frauen*, Inter* und Trans* -Politik
- Nachhaltige Stadtentwicklung
- Migration, Integration und Flucht
- Umwelt, Klima und Ernährung
- Wirtschaft und Soziales

Die thematische und methodische Struktur der einzelnen Gruppen ist sehr unterschiedlich und flexibel.

Solltest Du noch keiner Gruppe angehören, komm' einfach dazu und bring Deine Schwerpunkte, Aktions- und Antragsideen mit! Wir führen Debatten, planen Veranstaltungen und vernetzen uns.

Das Format des Kleingruppenabends und die Arbeitsgruppen bauen sich zum Teil gerade erst auf.
 

EXTERN - Seminar: Eine andere Welt ist möglich! Alternativen zum Kapitalismus

Fr., 18. Mai. bis So., 20. Mai.

Sandershaus Kassel, Sanderhäuser Str. 79

Unsere aktuelle Art zu wirtschaften verursacht eine starke Ausbeutung von Mensch und Umwelt, bei der nur Wenige profitieren. Der Kapitalismus beruht auf einem permanenten Wirtschaftswachstum und einer Profitsteigerung. Das hat zur Folge, dass die Ressourcen der Natur rapide abnehmen und nicht in der gleichen Zeit nachwachsen können, aber auch eine Umweltverschmutzung entsteht, für deren Kosten niemand aufkommt. Zudem kommt es zu einer extremen Konzentration von Vermögen bei einigen Wenigen und gleichzeitig zu einer extremen Armut und Abstiegsgefahren ganzer Gesellschaftsschichten.
Während des Seminars wollen wir mit euch die vielen anderen Möglichkeiten von Pluraler Ökonomie entdecken. So werden wir über Textarbeit und spannende Inputs die verschiedenen Facetten von Wirtschaft kennenlernen, die nicht immer als oberstes Ziel haben, Gewinn zu maximieren, sondern ganz andere Instrumente zur Messung von Wohlbefinden haben.
Mit Hilfe von Textarbeit, Workshops und einer abschließenden Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen des Grünen Wachstums, der Gemeinwohlökonomie, der Degrowth-Bewegung und aus marxistischer Perspektive werden wir mit euch zusammen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Strömungen debattieren und uns ein genaueres Bild davon machen, für welche Art des Wirtschaftens wir als GJ kämpfen wollen und wie wir es mit dem Kapitalismus halten.

Weitere Infos: gruene-jugend.de/eine-.....nken/
 

Fahrt zur KZ-Gedänkstätte Neuengamme

Sa., 19. Mai., 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg

Am 19. Mai werden wir gemeinsam von 12 bis 17 Uhr die KZ-Gedenkstätte Neuengamme besuchen. Neben einer Führung über das Gelände werden wir auch Zeit haben, uns die dortige Ausstellung anzusehen und uns vor Ort über historische und politische Fragestellungen auszutauschen.
In Zeiten eines neu auflebenden nationalem Gedankengut, wollen wir uns erneut mir der Geschichte dieses Landes auseinandersetzten.
Denn es ist klar: Nie wieder Faschismus!

Wir treffen uns direkt um 12 Uhr an der Gedenkstätte. Wenn ihr schon gemeinsam mit uns nach Neuengamme fahren wollt, schreibt uns eine Mail an gjhh@kontakt.de oder per Facebook, dann lassen wir euch weitere Infos zukommen.
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

So., 20. Mai., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

2. Lesekreis - Linke Utopien

Mi., 23. Mai., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Landesgeschäftsstelle 4. Stock, Burchardtsraße 21, 22095 Hamburg

Linke Utopien? Wie können diese aussehen?
Zweite Sitzung des Lesekreises

----------- Einsteiger*innenfreundlich -----------

Wir haben bereits im Vorlauf zum 50. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ im ganzen Verband eine Debatte angestoßen:
Was sind überhaupt Utopien und wozu brauchen wir sie? Wie wurden Utopien in der Geschichte der politischen Linken verhandelt? Und können sie mehr sein als nur realitätsferne Spinnereien? Was bedeutet das für unsere politische Praxis und Strategie?
Gemeinsam wollen wir auch nach dem Bundeskongress noch verschiedene Texte lesen, diskutieren, kritisch hinterfragen und darauf aufbauend Strategien für eine schlagfertige linke Kraft entwerfen.

Wir wollen, dass alle, die Lust auf Debatten und neue Denkanstöße haben, beim Lesekreis mitmachen können. Die Texte sind deshalb Einsteiger*innenfreundlich gestaltet und die Teilnahme am Lesekreis setzt kein Vorwissen voraus. Auch wenn ihr noch nicht bei der GRÜNEN JUGEND dabei seid, könnt ihr sehr gerne dazu kommen!

In der zweiten Sitzung wollen wir in bestimmte Utopien einführen: Was sind LINKE Utopien und welche Form nehmen sie an? Wie lassen diese sich in einer politischen Realität verankern und sind sie mit Regierungsverantwortlichkeit vereinbar?

Ihr habt Lust, beim Lesekreis mit zu machen?
Dann meldet euch bei Facebook oder per Mail bei Ivy unter Ivy@gjhh.de !
Dann bekommt ihr euren Reader zugeschickt und seid startklar. Wir freuen uns auf euch!
 

Treffen des Arbeitskreis FIT*

Mi., 30. Mai., 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

 

"Irre menschlich" statt "Irre gefährlich"

Mi., 30. Mai., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG, K1

"Irre menschlich" statt "Irre gefährlich"
Psychische Krankheiten zwischen Empowerment und Stigmatisierung

Und wieder einmal stehen wir vor einer politischen Debatte, die dank den neusten CSU-Vorschlägen dringender denn je thematisiert werden muss.

Das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz diskriminiert und stigmatisiert Menschen mit einer psychischen Erkrankung in Bayern.
Über die Stigmatisierung solcher Krankheiten und deren eigenes Empowerment wollen wir mit Björn Schlier, Masterstudent der Klinischen Psychologie und Psychotherapie an der UHH, diskutieren.

Wir werden uns mit dem bayrischen Gesetzesentwurf, der aktuellen Rechtslage, Awareness für bestehende Diskriminierung sowie der Hamburger Situation bzgl. der Stigmatisierung psychischer Erkrankungen beschäftigen.
 

Kneipenabend im Café May in Winterhude

Mi., 6. Jun., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Alsterdorfer Str. 84A

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.
Dieses Mal im "Café May" in Winterhude in der Alsterdorfer Straße 84.
Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

5. FIT* - Brunch

So., 10. Jun., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

Liebe Frauen*, Inter*- und Trans*personen!

Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum 5. FIT*-Brunch am 10.06.2018 in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!

Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.

Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.

Bis dahin, alles Liebe,
der FIT*-AK
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 13. Jun., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Wir müssen schreiben! - Verschlüsselt!

Mi., 13. Jun., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG, K1

Seit Jahren nutzen wir Telegram - doch Telegram ist nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Das bedeutet, dass es Dritte einfacher haben, die Nachrichten mitzulesen.

Ein paar Aktive haben in letzter Zeit den Messenger WIRE ausprobiert und auf seine Nutzer*innenfreundlichkeit überprüft.

Am 13.06. wollen wir über die Vor- und Nachteile eines Wechsels unserer Chat-Kommunikation von Telegram weg zu WIRE diskutieren.

Welche Funktionen fallen weg? Welche kommen hinzu? Was bedeutet Datensicherheit für uns? Wie niedrigschwellig und einsteiger*innenfreundlich ist der neue Messenger?

Gemeinsam werden wir uns für oder gegen den Umzug zu WIRE entscheiden.
Bring gerne Deinen Laptop/Smartphone mit.

Das Aktiventreffen richtet sich in erster Linie an bereits Aktive, Du bist aber trotzdem herzlich eingeladen, nach dem Neuen- und Interessiertentreffen dabeizubleiben und mit uns zu diskutieren.

An alle Aktiven wird eine Mail zur Vorbereitung rausgehen.
______________________________________________________
Vor der Debatte zur internen Kommunikation wollen wir noch eine aktuelle Stunde machen, um über die brisanten aktuellen Problematiken zu diskutieren.
 

Cryptoparty

Fr., 15. Jun., 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

DSGVO, Cambridge Analytica... Datenschutz und Datensicherheit sind in aller Munde!

Wir wollen Euch im Rahmen einer Cryptoparty die Möglichkeit bieten, zum Beispiel Eure Mails zu verschlüsseln, die Auswahl an sicheren Messenger kennen zu lernen, zu schauen, wie ihr Eure Passwörter sinnvoll strukturiert, und und und..

Dazu wird eine Person aus der GRÜNEN Landesarbeitsgemeinschaft Medien und Netzpolitik zu uns kommen und uns alle erdenklichen Fragen beantworten.

Es wird technisch, aber einstiegsfreundlich strukturiert! Bitte bringt Eure Laptops und Smartphones mit - Wir freuen uns auf gute Gespräche und einen netten Abend bei Limo und Kräckern!

Die Veranstaltung ist für alle Interessierten (bis 28 Jahre) geöffnet und besonders geeignet, die GRÜNE JUGEND kennen zu lernen.
 

Neues Ereignis

Mi., 20. Jun., 15:30 Uhr bis 15:45 Uhr
 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 20. Jun., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

DEIN THEMA - DEIN TEAM - EURE AKTION

Jeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitsgruppen der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Momentan treffen sich folgende Gruppen:
- Frauen*, Inter* und Trans* -Politik
- Nachhaltige Stadtentwicklung
- Migration, Integration und Flucht
- Umwelt, Klima und Ernährung
- Wirtschaft und Soziales

Die thematische und methodische Struktur der einzelnen Gruppen ist sehr unterschiedlich und flexibel.

Solltest Du noch keiner Gruppe angehören, komm' einfach dazu und bring Deine Schwerpunkte, Aktions- und Antragsideen mit! Wir führen Debatten, planen Veranstaltungen und vernetzen uns.

Das Format des Kleingruppenabends und die Arbeitsgruppen bauen sich zum Teil gerade erst auf.
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Mi., 20. Jun., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Wie lernt unser Gehirn?

Mi., 27. Jun., 18:30 Uhr bis 21:30 UhrWelche Bedingungen bräuchte gehirngerechtes Lernen und was bedeutet das für unser Bildungssystem?


— ohne Vorkenntnisse besuchbar —

Mit dieser Frage wollen wir uns anhand eines Vortrages von Isa-Maria Gross (www.neuro.mpg.de/person/48358) über "natürliches" Lernverhalten und die dafür nötigen Bedingungen beschäftigen.

Dabei wollen wir die Möglichkeiten solcher Rückschlüsse sowie auch dem aktuellen Bildungssystem und dessen Lernbedingungen kritisch diskutieren.
 

Seminarwochende Queerfeminimus

Fr., 29. Jun., 16:30 Uhr bis  bis So., 1. Jul.17:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG, LGS der GRÜNEN

++ Es ist keine Anmeldung notwendig. Menschen aller Geschlechter sind willkommen. Schreibt uns eine Nachricht, wenn Ihr einen Schlafplatz in Hamburg braucht. Ihr könnt auch nur zu einzelnen Workshops kommen. Ihr müsst weder aktiv, noch Mitglied bei den GRÜNEN oder der GJ sein. Die Teilnahme ist kostenfrei. ++

Wir freuen uns auf ein spannendes und empowerndes Wochenende mit Euch!

Freitag, 29.06.2018

16:30 Uhr BEGRÜSSUNG UND KENNENLERNEN

17:00 Uhr EINFÜHRUNG IN DEN FEMINISMUS

Gleichberechtigung? - Ja klar! Aber wie? - Grundstein für eine gute Debatte muss sein, dass wir einander verstehen. Deshalb sollen zu Beginn unseres Wochenendseminars zentrale Begriffe und die Selbstdefinition der GRÜNEN JUGEND als queerfeministischer Verband geklärt werden. Wir suchen nach Andockpunkten zu modernen Genderstudies und forschen in der junggrünen Vergangenheit.

18:30 Uhr "ALTGRÜNE" GESCHICHTSSTUNDE mit Anja Piel

Wer sich schon seit nunmehr 20 Jahren in der GRÜNEN Partei bewegt, hatte unweigerlich etwas mit (Queer-) Feminismus zu tun. So auch Anja Piel. Sie war Vorsitzende des Landesverbands Niedersachen, Bundesvorstandskandidatin; Nun ist sie in ihrer zweiten Legislatur als Fraktionsvorsitzende. Wir wollen sie fragen: Wie hat sich der Feminismus im Laufe der Jahre verändert? Was hat sich durchgesetzt? Was ist gescheitert? Und was denkt sie eigentlich über den Blick der "Jugend" auf Gleichberechtigung?


Samstag, 30.06.2018

10:00 Uhr FEMINISMUS VERTEIDIGEN mit Nyke Slawik

Ziel eines queerfeministischen Seminars muss auch sein, dass Teilnehmende im Anschluss gut und sicher auf Alltagssexismus, Nachfragen und Desinteresse für die Gleichstellung reagieren können. - Doch: Wie argumentiere ich gegen Antifeminismus, für die Quote, das Gendern und die formelle Gleichstellung aller Geschlechter? Lasst uns Zahlen und Fakten in die Diskussion bringen, Antifeminismus entlarven und sicher auf sexistische Kommentare reagieren! Dafür wird Nyke Slawik, die ehemalige Politische Geschäftsführerin der GRÜNEN JUGEND NRW zu uns kommen!

12:30 Uhr CAT-CALLING AKTION in der Spitalerstraße

Hupende Autos, Pfeifende Männer, Sprüche wie "Hey Mäuschen, lächel doch mal für mich!".. - Am Nachmittag werden wir mit einem großen Banner auf die Straße gehen und sammeln, was Passant*innen schon entgegengeworfen wurde. Wir kommen ins Gespräch über (Queer-) Feminismus, können unserer Wissen weitergeben und Erfahrungen austauschen. #empowerment

18:00 Uhr FEMINISMUS IM ISLAM mit Canan Bayram

Es wird viel über „Musliminnen“ gesprochen, doch kaum mit ihnen. Vielmehr werden Musliminnen für populistische Zwecke instrumentalisiert. Dabei wird gänzlich ignoriert, dass Musliminnen gesellschaftlich aktiv sind und sich nicht nur in feministische Diskurse einbringen, sondern diese auch mit gestalten. Dieses Seminar bietet eine Einführung zum islamischen Feminismus und zeigt seine Besonderheiten auf. Es werden die Fragen beantwortet, welche unterschiedlichen Stränge innerhalb des islamischen Feminismus herrschen, mit welchen Themen muslimische Feministinnen sich beschäftigen und in welchen Bereichen sie aktiv um Gleichberechtigung streben. Canan Bayram von der Akademie der Weltreligionen an der Universität Hamburg wird uns eine Einführung geben und mit uns diskutieren.

Sonntag, 01.07.2018

10:00 Uhr ICH BIN TRANS*! mit Wolki

Wenn diese drei Worte in unserer Gesellschaft doch öfter und vor allem freier geäußert werden könnten! Doch die individuelle Perspektive auf das eigene Geschlecht, gerade dann, wenn es vom gesellschaftlich (An-)erkannten abweicht, ist und bleibt ein Tabuthema.
In einer guten Mischung aus Erfahrungsberichten und Gesellschaftsanalysen wird Wolki, aus dem Leben einer Trans*person berichten. Im zweistündigen Workshop bekommen wir die Chance in zwangloser Atmosphäre Fragen zu stellen und mit den Höhen und Tiefen des Trans*seins vertraut zu werden.


13:00 Uhr KREATIVWERKSTATT

Zum Ende eines umfassenden Seminars geht man allzuoft mit leeren Händen und viel zu vollen Köpfen nach Hause. Nicht mit uns! Wir wollen zum Ende des Seminars noch einmal alle Gedanken und Ideen zum Thema (Queer-) Feminismus in Kreativität umwandeln. Ziel der KREATIVWERKSTATT soll sein, in Kleingruppen zu ermitteln, wie die GRÜNE JUGEND aber auch jede*r Einzelne von uns im Alltag für den (Queer-) Feminismus eintreten kann. Lasst uns gemeinsam Texte schreiben, Formate und Aktionen entwickeln, Flyer, SharePics oder Sticker designen.
 

EXTERN - Seminar: Sexarbeit. Stigmatisierung und Vorurteile

Sa., 30. Jun. bis So., 1. Jul.

Berlin

 

Demo gegen die Urheberrechtsreform der EU

Mo., 2. Jul., 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Jungfernstieg

Letzte Woche hat sich der Rechtsausschuss des Europaparlaments mehrheitlich festgelegt: Er will Uploadfilter und ein EU-weites Leistungsschutzrecht für Presseverleger einführen. Nur das Europaparlament, das voraussichtlich Mitte nächster Woche abstimmt, kann die Pläne jetzt noch stoppen.
Die Lizenpflicht für Verlinkungen im Netz und eine "Vorzensurmaschine" in Form automatisierter Upload-Filter droht dabei das Internet wie wir es kennen radikal zu verändern. Dabei werden für die Interessen großer Medienkonzerne die Meinungsfreiheit eingeschränkt, Memes und Parodien verhindert und kleine Anbieter von Medieninhalten in ihrer Existenz bedroht.
Wir wollen am Montag den 2.7. für ein freies Internet und gegen Linksteuer und Upload-Filter auf die Straße gehen.
Unseren Aufruf unterstützen bisher:
- Landesvorstand von Bündnis 90/Die GRÜNEN Hamburg

Zusätzlich zur Demonstration hilft es ungemein, wenn ihr EU-Abgeordneten eine Email schreibt, sie anruft oder ihnen bei Twitter in höflichem Ton eure Meinung sagt. Das macht tatsächlich einen spürbaren Unterschied. Wie ihr euch bei den Abgeordneten melden könnt, erfahrt ihr unter changecopyright.org/de.

Weitere Infos findest du hier: gruenejugendhamburg.de.....tieg/
 

Offener Kneipenabend im Kostbar

Mi., 4. Jul., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Susannenstraße 36, S/U Sternschanze

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im "Kostbar" in der Schanze (Susannenstr. 36;
S/U Bahn Sternschanze, Bus 15 Schulterblatt, Bus 3 Bernstorfstrasse)

Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

freitalk: Ausstieg aus der Naziszene

Fr., 6. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

GRÜNE Eimsbüttel, Methfesselstraße 28, 20257 Hamburg

Über die Musik gerät Felix Benneckenstein in die Naziszene, wurde Mitglied in der NPD und tritt als Liedermacher auf Kameradschaftstreffen auf. 2011 schafft er nach 10 Jahren den Ausstieg! Er gründete die Aussteigerhilfe Bayern und hilft seit dem anderen aus der Naziszene zu kommen. Durch seinen Ausstieg ist er allerdings auch vielen Anfeindungen und Drohungen von seinen früheren Kameraden ausgesetzt. Was zieht junge Menschen heute noch in die Naziszene? Welche Präventionsmaßnahmen sind nötig? Wie werden Aussteiger*innen unterstützt? Diese und weitere Fragen wollen wir diskutieren!

freitalk - ein Format zum Mitreden. Jeden ersten Freitag im Monat findet um 18:00 Uhr an wechselnden Orten in Hamburg die Veranstaltungsreihe der GRÜNEN JUGEND Hamburg statt. Gäste aus Gesellschaft und Politik erzählen von ihren Erfahrungen und Projekten. Es geht ums Zuhören und Zusehen - aber auch ums Fragen, Nachfragen und miteinander Diskutieren.
 

Treffen des AK FIT*

Di., 10. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG, LGS der GRÜNEN

 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 11. Jul., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Kritische Untersuchung unseres Bildungsbegriffes

Mi., 11. Jul., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchatrdstraße 21, 22095 Hamburg

Massenfertigung im Maschinenraum
Kritische Untersuchung unseres Bildungsbegriffes der Gegenwart

Wir werden uns im Zuge eines Vortrages von Ingrid Lohmann, Professorin der allgemeinen Bildungswissenschaft, kritisch mit dem historischem Wachstumsprozesses des aktuellen Bildungsprozess beschäftigen. Dabei wird eine besondere Rolle die Ökonomisierung des Bildungsverständnisses spielen, welchem wir einen gegenwärtigen visionärem Begriff entgegen stellen wollen.
 

Treffen des AK Stadtentwicklung und Mobilität

Do., 12. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21
20095 Hambourg
Allemagne

 

freitalk Spezial: G20 Talk

Fr., 13. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

betahaus, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Vor einem Jahr fand in Hamburg der G20 Gipfel statt. Vor den Kulissen der Verhandlungen war das Gipfelwochenende geprägt von Auseinandersetzungen zwischen Demonstrierenden und der Polizei: Es kam es zu Plünderungen und Gewaltakten, Journalist*innen wurden kurzfristig ihre Akkreditierung entzogen, Demonstrationen eingekesselt und durch verdeckte Ermittler*innen unterwandert.
Seit dem Gipfel steht die Frage im Raum, ob die Polizei die Sicherheit der Gipfelteilnehmenden nur auf Kosten von rechtsfreien Räumen in der Stadt und Unterdrückung der Demonstrationsfreiheit sichern konnte. Seit Ende August nun arbeitet ein Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft an der Aufklärung und stellt sich die Frage, wie es zu diesem Kontrollverlust in der Stadt kommen konnte.

Den aktuellen Stand der Aufklärung, sowie die Konsequenzen, die Hamburg und die Hamburger Polizei aus dem Gipfelwochenende gezogen hat, werden wir diskutieren mit:

Antje Möller, Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Christiane Schneider, DIE LINKE
Carl Jarchow, FDP
Arne Nüchterlein, Junge Union Hamburg
 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 18. Jul., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
 

Freifilm: Alphabet

Fr., 20. Jul., 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock, Konferenzraum 2

Im Zuge unseres Themenschwerpunktes "Bildung" wollen wir unsere "Freifilm" Veranstaltungsreihe eröffnen.

Dies tun wir mit dem Dokumentarfilm "Alphabet" von Erwin Wagenhofer. In dem Film geht es um Folgendes:
------

Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt und eine Antwort ist nicht in Sicht. Die politischen und wirtschaftlich Mächtigen wurden zum Großteil an den besten Schulen und Universitäten ausgebildet. Ihre Ratlosigkeit ist deutlich zu spüren und an die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten.
Mit erschreckender Deutlichkeit wird nun sichtbar, dass uns die Grenzen unseres Denkens von Kindheit an zu eng gesteckt wurden. Egal, welche Schule wir besucht haben, bewegen wir uns in Denkmustern, die aus der Frühzeit der Industrialisierung stammen, als es darum ging, die Menschen zu gut funktionierenden Rädchen einer arbeitsteiligen Produktionsgesellschaft auszubilden. Die Lehrinhalte haben sich seither stark verändert und die Schule ist auch kein Ort des autoritären Drills mehr. Doch die Fixierung auf normierte Standards beherrscht den Unterricht mehr denn je.
Denn neuerdings weht an den Schulen ein rauer Wind. „Leistung“ als Fetisch der Wettbewerbsgesellschaft ist weltweit zum unerbittlichen Maß aller Dinge geworden. Doch die einseitige Ausrichtung auf technokratische Lernziele und auf die fehlerfreie Wiedergabe isolierter Wissensinhalte lässt genau jene spielerische Kreativität verkümmern, die uns helfen könnte, ohne Angst vor dem Scheitern nach neuen Lösungen zu suchen.
Erwin Wagenhofer begreift das Thema „Bildung“ sehr viel umfassender und radikaler, als dies üblicherweise geschieht. Fast alle Bildungsdiskussionen sind darauf verkürzt, in einem von Konkurrenzdenken geprägten Umfeld jene Schulform zu propagieren, in der die Schüler die beste Performance erbringen. Wagenhofer hingegen begibt sich auf die Suche nach den Denkstrukturen, die dahinter stecken. Was wir lernen, prägt unseren Wissensvorrat, aber wie wir lernen, prägt unser Denken.

-------
Kommt vorbei und lasst uns über den möglichen Ausbruch aus unseren Lernvorstellungen diskutieren.
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Fr., 20. Jul., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Ökonomisierung des Bildungssystems

Mi., 25. Jul., 18:30 Uhr bis 21:00 UhrWie Bildung zum Mittel des Kapitalismus wird

Bei diesem Aktiventreffen werden wir uns den Verflechtungen der Ökonomie mit der Bildung, der Unterfinanzierung vom Bildungssystem und den kapitalistischen Interessen an der Bildung widmen.
 

Was geht in den Bezirksversammlungen?

Do., 26. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Im nächsten Jahr finden die Bezirksversammlungswahlen statt. Deswegen wollen wir uns in einer gemeinsamen Sitzung mit Michael Werner-Boelz über die Arbeiten in Bezirksversammlungen sprechen. Wie gestaltet sich direkte, lokale und bezirksbezogene Politik?
Wenn ihr Lust habt mehr über die Möglichkeiten von Bezirkspolitik erfahren wollt, kommt vorbei un diskutiert mit uns.
 

EXTERN - Seminar zu Protestkultur

Fr., 27. Jul. bis So., 29. Jul.

Wendland

 

6. FIT*-Brunch

So., 29. Jul., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

Liebe Frauen*, Inter*- und Trans*personen!

Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum 6. FIT*-Brunch am 29.07.2018 in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!

Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.

Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.

Bis dahin, alles Liebe,
der FIT*-AK
 

Offener Kneipenabend im PEACE

Mi., 1. Aug., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Karolinenstraße 14, U Messehallen

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im "Das Peace" in St. Pauli/Karolinenviertel (Karolinenstraße 14, U Messehallen)

Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

Treffen des AK Stadtentwicklung und Mobilität

Do., 2. Aug., 18:00 Uhr bis 20:00 UhrBei diesem Treffen werden wir uns vertieft mit dem Thema Wärmenetze in der Stadt auseinander setzen.
 

freitalk: Gleiche Rechte für Trans*-Personen!

Fr., 3. Aug., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

In Hamburg findet die Pride Week statt und wir beschäftigen uns mit der politischen und rechtlichen Situation von Trans*-Personen! Einen Tag bevor wir beim Christopher Street Day für die Rechte von queeren Personen demonstrieren, wird Wiebke Fuchs, Managerin des Projekts "selbstbewusst trans*" vom Magnus-Hirschfeld-Centrum und Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Trans*, uns von ihrer Arbeit und den laufende politische Initiativen berichten. So hat der Bundesverband Trans* aktuell eine Campact-Petition gegen Seehofers Gesetzesentwurf zur dritten Geschlechtsoption im Ausweis laufen. Ihr könnt diese hier unterstützen: weact.campact.de/petit.....ption

freitalk - ein Format zum Mitreden. Jeden ersten Freitag im Monat findet um 18:00 Uhr an wechselnden Orten in Hamburg die Veranstaltungsreihe der GRÜNEN JUGEND Hamburg statt. Gäste aus Gesellschaft und Politik
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 8. Aug., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Problematiken des Bildungsystems und Konzepte zu deren Verbesserung

Mi., 8. Aug., 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Im Word Café Format werden wir bei der letzten Sitzung zum Themenschwerpunkt Bildung verschiedene konkrete Problematiken unseres Bildungssystems unter die Lupe nehmen, und von Referierenden mögliche Konzepte zur Verbesserung und/oder Umwälzung des aktuellen Systems erläutert bekommen.
Dafür werden wir folgende Gäste da haben:
- Miriam Block zur Bildung für nachhaltige Entwicklung(Frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN Hamburg, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Hochschule der GRÜNEN und Sprecherin des Arbeitskreises 2 der Initiative der Bildung für nachhaltigen Entwicklung an der Uni Hamburg)
- Referierende aus der "Neuen Schule" Hamburg zu Demokratiepädagogik
- Sandro Philippi für Lernfabriken meutern
 

GJ Sommerakademie

Do., 9. Aug. bis So., 12. Aug.

Schierke

 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 15. Aug., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Mo., 20. Aug., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Kapitalismus, was ist das eigentlich?

Mi., 22. Aug., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Dieser Frage wollen wir uns widmen und uns anschauen was Kapitalismus ist, unter welchen Bedingungen er entsteht und welche Auswirkungen er auf unsere Gesellschaft hat. Gemeinsam wollen wir verschiedene Texte lesen, diskutieren und kritisch hinterfragen.
 

Green Summer School

Fr., 24. Aug. bis Mo., 27. Aug.

Berlin

Du bist jung, politisch interessiert und hast Lust, Dich mit anderen zu vernetzen? Möchtest von Politikprofis in Workshops geschult werden und Dich mit bekannten Politikerinnen und Politikern über grüne Politik austauschen? Du hast schon Erfahrung bei den Grünen gesammelt und willst im Europawahlkampf jetzt so richtig durchstarten und anderen Mitgliedern vor Ort das Neugelernte gleich weitervermitteln oder bist vollmotiviertes Neumitglied? Dann bewirb Dich für die Grüne Summer School, die vom 24. bis 27. August in Berlin stattfindet! Wie in den Vorjahren vergeben die GRÜNEN wieder zwei Plätze. Weitere Informationen findest du hier (hamburg.gruene.de/arti.....erben).
 
 

Zukunftswerkstatt

Fr., 24. Aug. bis So., 26. Aug.

Haus der Waldjugend Hamburg

Wie jedes Jahr veranstalten wir auch 2018 eine Zukunftswerkstatt. Wir fahren zu einem Landhaus, planen unsere Arbeit im nächsten Jahr, grübeln darüber, was bei uns noch verbessert werden kann und was bei uns schon richtig gut läuft. Neben Arbeitseinheiten gibt es dabei aber auch viel Spaß und stets gute Abendgestaltung.

Die diesjährige Zukunftswerkstatt findet von Fr., 24. bis So, 26. August im Haus der Waldjugend Hamburg statt. Hier könnt ihr euch bis zum 10. August anmelden.
 

Treffen des AK Bildung

Mo., 27. Aug., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Komm vorbei und diskutiere mit uns über soziale, grüne und visionäre Bildungspolitik!
 

Wohn dir deine Stadt zurück! - Aktion

Di., 28. Aug., 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Allende-Platz, 20146 Hamburg, Deutschland

Komm in unsere Traumwohnung! Die Grüne Jugend Hamburg lädt ins temporäre Wohnzimmer auf dem Allende Platz ein, um mit euch über steigende Mieten zu diskutieren!
Schaut vorbei, redet mit uns über Lösungen, erzählt uns eure Geschichten zur Wohnungssuche und gestaltet unsere gemeinsame Traumwohnung mit!

Zum Hintergrund:
Die Mieten in großen Städten steigen ins Unermessliche, viele Menschen werden aus ihren Vierteln verdrängt und können sich maximal noch ein winziges WG-Zimmer am Stadtrand leisten. Die Wohnungssuche wird zur Tortur. Gerade viele Studierende und Auszubildende verbringen unzählige frustrierende Stunden auf WG-Gesucht und müssen ewig auf aussichtsreiche Zimmer warten. Immer mit dem Wissen im Hinterkopf: ohne reiche Eltern kann man die meisten Wohnungen sowieso vergessen. Denn das BAFöG reicht in den seltensten Fällen für die Miete und sozialer Wohnungsbau ist Mangelware. Von Bürgschaften und sehr
hohen Kautionen ganz zu schweigen. Gerade in großen Städten wird Wohnraum immer mehr zum Spekulationsobjekt. Doch für uns ist klar: Gutes Wohnen darf nicht vom Geldbeutel
abhängen. Das rasante Tempo des Anstiegs der Wohn- und Lebenskosten muss gestoppt
werden. Wir wollen bezahlbaren Wohnraum – für ein bezahlbares und angstfreies Leben für
alle. Denn dein Zuhause ist wichtiger als Profite!

Deshalb fordern wir:
-Schluss mit der Privatisierung von Wohnraum
-Investitionen in sozialen Wohnungsbau und Stärkung von landeseigenen
Wohnungsbauunternehmen
-eine echte Mietpreisbremse ohne Schlupflöcher
 

Wohn dir deine Stadt zurück! - Aktion

Do., 30. Aug., 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ottenser Hauptstraße 6, 22765 Hamburg, Deutschland

Komm in unsere Traumwohnung! Die Grüne Jugend Hamburg lädt ins temporäre Wohnzimmer auf dem Allende Platz ein, um mit euch über steigende Mieten zu diskutieren!
Schaut vorbei, redet mit uns über Lösungen, erzählt uns eure Geschichten zur Wohnungssuche und gestaltet unsere gemeinsame Traumwohnung mit!

Zum Hintergrund:
Die Mieten in großen Städten steigen ins Unermessliche, viele Menschen werden aus ihren
Vierteln verdrängt und können sich maximal noch ein winziges WG-Zimmer am Stadtrand
leisten. Die Wohnungssuche wird zur Tortur. Gerade viele Studierende und Auszubildende
verbringen unzählige frustrierende Stunden auf WG-Gesucht und müssen ewig auf
aussichtsreiche Zimmer warten. Immer mit dem Wissen im Hinterkopf: ohne reiche Eltern kann
man die meisten Wohnungen sowieso vergessen. Denn das BAFöG reicht in den seltensten
Fällen für die Miete und sozialer Wohnungsbau ist Mangelware. Von Bürgschaften und sehr
hohen Kautionen ganz zu schweigen. Gerade in großen Städten wird Wohnraum immer mehr
zum Spekulationsobjekt. Doch für uns ist klar: Gutes Wohnen darf nicht vom Geldbeutel
abhängen. Das rasante Tempo des Anstiegs der Wohn- und Lebenskosten muss gestoppt
werden. Wir wollen bezahlbaren Wohnraum – für ein bezahlbares und angstfreies Leben für
alle. Denn dein Zuhause ist wichtiger als Profite!

Deshalb fordern wir:
-Schluss mit der Privatisierung von Wohnraum
-Investitionen in sozialen Wohnungsbau und Stärkung von landeseigenen
Wohnungsbauunternehmen
-eine echte Mietpreisbremse ohne Schlupflöcher
 

Who cares? - Seminar zur Pflegepolitik

Fr., 31. Aug. bis So., 2. Sep.

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

In den Medien wird immer wieder über die Problematiken des Pflegesystems berichtet. Doch wie ist die Sicht junger Menschen? Wie kann man sich die Zukunft als beruflich Pflegende*r vorstellen? Und welche Möglichkeiten gibt es, sich politisch, berufspolitisch und/oder gewerkschaftlich zu engagieren und mitzugestalten? Diesen Fragen wollen wir uns gemeinsam mit Vertreter*innen verschiedener Organisationen stellen. Besonderes Vorwissen ist dabei nicht erforderlich, da zu Anfang eine Einführung in die Grundlagen der Gesundheits- und Pflegepolitik erfolgen wird. Kernveranstaltung wird dann am Samstagabend eine Diskussionsrunde zur Zukunft der Pflege mit Vertreter*innen aus Politik, Pflegepraxis und Lehre sein.


ZEITPLAN
Freitag (Burchardstraße 21)
18:00-20:00 Einführung in die Gesundheits- und Pflegepolitik
(Anschließend Gesprächsrunde bei einem Getränk)

Samstag (Burchardstraße 21)
10:00-10:30: Begrüßung und Vorstellungsrunde
10:30-11:30: Gemeinsames Frühstück mit gegenseitigem Austausch
11:30-13:30: Selbstbestimmung und Selbstverwaltung: Die Pflegekammer
13:30-15:00: Mittagspause mit kostenlosem Essensangebot
15:00-18:00: Lohnpolitik und Gewerkschaftsarbeit
20:00: -22:00 Diskussionsrunde: „Zukunft der Pflege“ (Betahaus, Eifflerstraße 43)

Sonntag (Burchardstraße 21)
10:00-13:00 Care Arbeit: Begriffserklärung und Grundlagen


WAS UND WER STEHT HINTER DER VERANSTALTUNG?
Die GRÜNE JUGEND Hamburg (GJHH) ist der Jugendverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hamburg. Wir stehen der Partei nahe, sind jedoch eigenständig. Wir bilden uns stets unsere eigene Meinung und scheuen uns auch nicht, die GRÜNEN zu kritisieren, wenn es uns nötig erscheint. Dieses Seminar soll ein breites Spektrum an Meinungen verschiedener (berufs-)politischer Akteure abbilden und eine offene Diskussionskultur ermöglichen.
 

Seebrücke-Demo

So., 2. Sep., 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Landungsbrücken

Wenn die Regierungen in Europa versagen, dann liegt es an den Städten zu handeln! Barcelona, Palermo, Berlin sind schon mit gutem Beispiel vorangegangen. Wir Hamburger*innen heißen Menschen in Not willkommen! Wir fordern vom Senat der Stadt Hamburg - des „Tors zur Welt“ - die Tore für Schutzsuchende weit zu öffnen und:
- Hamburg öffentlich zum Sicheren Hafen für Gerettete aus dem Mittelmeer zu erklären.
- Allen Rettungsschiffen freies An- und Ablegen zu garantieren.
- Die Aufnahme von Geflüchteten aus dem Mittelmeer in Hamburg offensiv anzubieten.
- Die Behörden anzuweisen, alle Möglichkeiten zu nutzen, Visa und Gruppenbleiberechte für Gerettete auszustellen.
- Hierbei nicht auf die Genehmigung von Horst Seehofer zu warten, sondern selbst zu handeln.
Es wird Zeit, dass die Parteien und Regierungen unser NEIN zum Sterben im Mittelmeer stärker spüren als den Druck der Stammtische.
Deswegen rufen wir zu einer weiteren GROSSDEMONSTRATION der SEEBRÜCKE in Hamburg am 2.9.2018 auf!

Die Demonstration beginnt mit einer kurzen Auftaktkundgebung an den Landungsbrücken. Die Route führt dann am Millerntor vorbei, damit Besucher*innen des St.-Pauli-Heimspiels sich nach Ende der partei der Demo anschließen können. Ziel ist der Rathausmarkt - damit unsere Forderungen dahin getragen werden, wo die Verantwortung zur Umsetzung liegt.

Link: www.facebook.com/events/218657458842513/
 

EXTERN - Brüsselfahrt mit Terry Reintke

Mo., 3. Sep. bis Do., 6. Sep.

Brüssel

 

Mittwochs gemeinsam gegen Rechte Hetze

Mi., 5. Sep., 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Hachmannplatz, 20099 Hamburg

Anstelle unseres Kneipenabends sagen wir an diesem Mittwochabend:
Jetzt erst recht - wir machen weiter!
Für Mittwoch, d. 5. September 2018 haben die Rechten ihre erste Kundgebung nach ihrer sogenannten „Sommerpause“ angekündigt, diesmal wieder auf dem Gänsemarkt um 19 Uhr.

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass sie am besten sofort wieder in die nächste Pause verschwinden und nicht wie angekündigt bis Dezember jeden 1. Mittwoch im Monat in der Hamburger Innenstadt ihre Rechte Hetze verbreiten können!

Seid laut, seid kreativ, bringt Eure Freunde mit!

Unsere Demonstration startet um 17:30 Uhr am Hachmannplatz mit Zwischenkundgebungen bei Saturn und am Rathaus und endet am Jungfernstieg / Ecke neuer Jungfernstieg.

Angefragte Redebeiträge von:
Lampedusa in Hamburg – We are here to stay
Seebrücke Hamburg
und weitere

Musikact: Rapfugees
www.facebook.com/Rapfugees/

Wir sagen Tschüss Pegida
Solidarität statt rechter Hetze!
 

Treffen des AK Stadtentwicklung und Mobilität

Do., 6. Sep., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

Bei diesem Treffen werden wir uns vertieft mit dem Thema Smart Cities auseinander setzen.
 

3. Lesekreis - Utopien – Nette Spinnereien oder Basis von Realpolitik?

So., 9. Sep., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Wir haben bereits im Vorlauf zum 50. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ im ganzen Verband eine Debatte angestoßen: In der ersten Sitzung haben wir und mit der Fragen „Was sind Utopien und wofür brauchen wir sie?“ und bei der zweiten Sitzung mit „Utopien und die politische Linke“ beschäftigt.



Die dritte Sitzung beschäftigt sich mit der Frage „Nette Spinnereien oder Basis von Realpolitik?“.



Wir wollen, dass alle, die Lust auf Debatten und neue Denkanstöße haben, beim Lesekreis mitmachen können. Die Texte sind deshalb Einsteiger*innenfreundlich gestaltet und die Teilnahme am Lesekreis setzt kein Vorwissen voraus. Auch wenn ihr noch nicht bei der GRÜNEN JUGEND dabei seid, könnt ihr sehr gerne dazu kommen!



Ihr habt Lust, beim Lesekreis mit zu machen?

Dann könnt ihr euch den Reader hier (cloud.gruenejugendhamb.....15787) runterladen, am besten lest ihr den Reader vor der Sitzung schon, damit wir mehr Zeit zum Diskutieren haben.

 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 12. Sep., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Der Kampf der Gewerkschaften - Ein Einblick

Mi., 12. Sep., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 20095 Hamburg

Alle die sich schon einmal gefragt haben wie Gewerkschaftsarbeit aussieht
und was Gewerkschaften so machen sind herzlich eingeladen, ihre Fragen den
Gewerkschafter*innen selbst zu stellen. Dazu wollen wir uns im so genannten
World-Café Format treffen und gemeinsam Fragen stellen, diskutieren und
vielleicht gemeinsame Ziele formulieren.
 

Freifilm: Let's make Money

Fr., 14. Sep., 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Burchardstrasse 21, 4. Stock, 20095 Hamburg

Im Zuge unseres Themenschwerpunktes "Kapitalismus" wollen wir unsere Freifilm-Veranstaltungsreihe in die zweite Runde schicken.

Dies tun wir mit dem Dokumentarfilm "Let‘s make Money" von Erwin Wagenhofer.
------

Darum geht es:

"Let's make MONEY" blickt hinter die Kulissen der bunten Prospektwelt von Banken und Versicherern. Was hat unsere Altersvorsorge mit den Machenschaften der Immobilien-Haie in Spanien zu tun? Wir müssen dort kein Haus kaufen, um dabei zu sein. Sobald wir ein Konto eröffnen, klinken wir uns in die weltweiten Finanzmärkte ein - ob wir wollen oder nicht. Die meisten von uns interessiert es auch nicht, weil wir gerne dem Lockruf der Banken folgen: "Lassen Sie Ihr Geld arbeiten!" Doch Geld kann nicht arbeiten: Arbeiten können nur Menschen, Tiere oder Maschinen.

------
Kommt gerne vorbei und lasst uns über die Finanzkrise und die Fiskalpolitik diskutieren.
 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 19. Sep., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 20095 Hamburg

DEIN THEMA - DEIN TEAM - EURE AKTION

Jeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitsgruppen der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Es existieren folgende Gruppen, deren Zusammenkommen an dem Abend jeweils abhängig von der Anzahl der Interessierten sind:

- Frauen*, Inter* und Trans* -Politik
- Bildung
- Nachhaltige Stadtentwicklung
- Migration, Integration und Flucht
- Umwelt, Klima und Ernährung
- Wirtschaft und Soziales
 

Parking Day in Eppendorf

Fr., 21. Sep., 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Eppendorfer Landtraße 92-96

Parks statt Parkplätze!

Öffentlicher Raum ist in Städten, wie Hamburg, ein wertvolles Gut - Viel zu viel wird er von Autos, die im Durchschnitt 23/24 des Tages stehen, entfremdet. Was könnte dort sonst alles stehen? Grasflächen? Sitzecken? Parkanlagen? Tischkicker? Bars? Bäume? Fahrradabstellplätze?

Wir erobern uns diesen Platz zurück und werden im Rahmen des Parking Days am 21. September in der Eppendorfer Landtraße 92-96 mit Euch, den GRÜNEN Mitte, Wandsbek und Nord und dem AdFC den Rasen ausrollen, Getränke schlürfen und Snacks knabbern - entspannen und dem öffentlichen Raum wieder den Zweck zurückgeben, den er hat - Naherholungsorte für den Menschen bieten!

Wir werden ab 14.30 Uhr da sein - kommt einfach im Laufe des Nachmittags vorbei! Wer Lust hat, regt Debatten zu Hamburgs Verkehrspolitik an, wer entspannen möchte, lege sich in die Liegestühle!
 

Euro-Krise, wie war das nochmal?

Mi., 26. Sep., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 22095 Hamburg

Gemeinsam mit Michael Paetz wollen wir Entwicklung der Euro-Krise rekapitulieren und reflektieren. Im Anschluss an seinen Vortrag wird es eine Diskussion geben, in der wir gemeinsam unsere Fragen, Erfahrungen und Eindrücke diskutieren möchten.
 

Demonstration gegen den Paragraphen 219a

Fr., 28. Sep., 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Vor Saturn

Wir werden zusammen zur Demonstration gegen den Paragraphen 219a gehen. Wenn Du mit uns kommen möchtest, schreib uns doch eine Mail. Die Kontaktdaten findest Du unter "Das sind wir" und "Landesvorstand".
 

GRÜNE JUGEND goes CRITICAL MASS

Fr., 28. Sep., 19:00 Uhr bis 23:00 UhrWir werden nach der Demonstration mit der Critical Mass durch Hamburg Fahrrad fahren. Wenn Du mit uns kommen möchtest, schreib uns doch eine Mail. Die Kontaktdaten findest Du unter "Das sind wir" und "Landesvorstand".
 

GJHH-Landesmitgliederversammlung (LMV)

Sa., 29. Sep., 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 22095 Hamburg

Am 29. September ist von 9:00 bis 20:00 Uhr unserer nächsten Landesmitgliederversammlung (LMV) in der Landesgeschäftsstelle (Burchardstr. 21) ein.

Einen Überblick über die Tagesordnung, Bewerbungen, Anträge und auch Beschreibungen von Ämtern und Positionen findet ihr hier: lmv.gjhh.de
Dort könnt ihr auch eure Bewerbungen und Anträge einreichen, wozu wir euch nachdrücklich ermuntern wollen! Wir alle kamen ohne große Vorkenntnisse in den Landesvorstand oder zu anderen Ämtern. Alles, was ihr braucht, ist die Bereitschaft, etwas zu lernen, auf Menschen zuzugehen, Selbstdisziplin, Zeit und ein bisschen Mut!

!!! FRISTEN !!!
Bei der LMV werden auch Satzungsänderungsanträge (SÄA) behandelt, die noch bis zum 16. September eingereicht werden können. Für den Beschluss eines SÄA ist eine 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder notwendig. Inhaltliche Anträge, Änderungsanträge zu ihnen und Bewerbungen können bis zum Einstieg in den betreffenden Tagesordnungspunkt gestellt werden.

Für alle Menschen, die bisher noch nicht bei einer LMV waren oder das Wissen auffrischen möchten, gibt es um 8:30 Uhr (auch mit Kaffee) eine kleine Orientierungsrunde. Hier soll es um eure Fragen gehen, zum Beispiel wie eine LMV abläuft, was besonders wichtig ist und, wie ihr euch aktiv einbringen könnt.

Da Landesmitgliederversammlungen (LMVen) nur zwei mal im Jahr stattfinden (mit LaVo-Wahlen nur 1x pro Jahr) bitten wir euch, den ganzen Samstag für die LMV einzuplanen. Wir planen mit einem Ende gegen 20 Uhr. Und falls ihr doch nur zeitweise dabei sein könnt, kommt vorbei! Es wird sich lohnen!
 

Offener Kneipenabend im Café May (Horner Freiheit)

Mi., 3. Okt., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Café May an der Horner Rennbahn

Kneipenabend,AktiventreffenDu bist neu in Hamburg? Oder auf der Suche nach einer Gruppe, mit der Du die Welt verändern kannst? Komm vorbei und lern' die GRÜNE JUGEND Hamburg kennen!

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im "Café May" im Stadtteilhaus Horner Freiheit nahe der U-Bahn Horner Rennbahn.

Anlässlich der Räumungen und (geplanten) Rodungen im Hambacher Forst, sowie der Ende Gelände Aktionen im Oktober, werden wir Besuch von einer Aktivist*in haben, die uns auf den Stand der Dinge bringt, wie es im Hambacher Forst ausschaut, die Legitimation von zivilem Ungehorsam erklärt und erzählt, was im Oktober alles so ansteht! #hambibleibt #keepitinthegroud

(Wir werden auch zusammen zu der Demo am 06.10. in den Hambi fahren, sowie zur Ende Gelände Aktion am 26.10. ins Rheinische Braunkohlerevier.)

Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

ABGESAGT - Treffen des AK Stadtentwicklung

Do., 4. Okt., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

ArbeitskreisFINDET LEIDER NICHT STATT!
 

EXTERN - Seminar: Feministische Kapitalismuskritik

Fr., 5. Okt. bis So., 7. Okt.

Nürnberg

Seminar
 

Der Bundesverband der GRÜNEN JUGEND bietet hier auch viele interessante Veranstaltungen an.