Fast alle unsere Veranstaltungen sind für dich jederzeit besuchbar. Du bist herzlich willkommen, einfach mal vorbeizuschauen und dir anzusehen, wie es bei uns so ist! Nur selten haben wir Ereignisse, die nur für Mitglieder vorgesehen sind – die sind dann aber auch extra gekennzeichnet! Anonsten bieten wir auch einmal im Monat ein extra Neuen- und Interessiertentreffen an.

Aus Erfahrung möchten wir noch auf Folgendes aufmerksam machen:

Die Teilnahme an Veranstaltungen der GRÜNEN JUGEND Hamburg von JA-/AfD-Sympathisant*innen und allen anderen Personen, die rassistische, sexistische, homophobe, antisemitische oder andere gruppenbezogen menschenfeindliche Ansichten vertreten oder mit Organisationen sympathisieren, die dies tun, ist diesen untersagt. Bei Zuwiderhandlung machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch und verweisen die betreffenden Personen des Veranstaltungsorts.

Kalender abonnieren [ics]


Jun 2018
M D M D F S S
  
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
7
 
8
 
9
 
11
 
12
 
14
 
16
 
17
 
18
 
19
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
28
 
 

Veranstaltungsart auswählen:

Filter: Zeige alle Veranstaltungen ab 26.06.2018Filter entfernen
 

Wie lernt unser Gehirn?

Mi., 27. Jun., 18:30 Uhr bis 21:30 UhrWelche Bedingungen bräuchte gehirngerechtes Lernen und was bedeutet das für unser Bildungssystem?


— ohne Vorkenntnisse besuchbar —

Mit dieser Frage wollen wir uns anhand eines Vortrages von Isa-Maria Gross (www.neuro.mpg.de/person/48358) über "natürliches" Lernverhalten und die dafür nötigen Bedingungen beschäftigen.

Dabei wollen wir die Möglichkeiten solcher Rückschlüsse sowie auch dem aktuellen Bildungssystem und dessen Lernbedingungen kritisch diskutieren.
 

Seminarwochende Queerfeminimus

Fr., 29. Jun., 16:30 Uhr bis  bis So., 1. Jul.17:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG, LGS der GRÜNEN

++ Es ist keine Anmeldung notwendig. Menschen aller Geschlechter sind willkommen. Schreibt uns eine Nachricht, wenn Ihr einen Schlafplatz in Hamburg braucht. Ihr könnt auch nur zu einzelnen Workshops kommen. Ihr müsst weder aktiv, noch Mitglied bei den GRÜNEN oder der GJ sein. Die Teilnahme ist kostenfrei. ++

Wir freuen uns auf ein spannendes und empowerndes Wochenende mit Euch!

Freitag, 29.06.2018

16:30 Uhr BEGRÜSSUNG UND KENNENLERNEN

17:00 Uhr EINFÜHRUNG IN DEN FEMINISMUS

Gleichberechtigung? - Ja klar! Aber wie? - Grundstein für eine gute Debatte muss sein, dass wir einander verstehen. Deshalb sollen zu Beginn unseres Wochenendseminars zentrale Begriffe und die Selbstdefinition der GRÜNEN JUGEND als queerfeministischer Verband geklärt werden. Wir suchen nach Andockpunkten zu modernen Genderstudies und forschen in der junggrünen Vergangenheit.

18:30 Uhr "ALTGRÜNE" GESCHICHTSSTUNDE mit Anja Piel

Wer sich schon seit nunmehr 20 Jahren in der GRÜNEN Partei bewegt, hatte unweigerlich etwas mit (Queer-) Feminismus zu tun. So auch Anja Piel. Sie war Vorsitzende des Landesverbands Niedersachen, Bundesvorstandskandidatin; Nun ist sie in ihrer zweiten Legislatur als Fraktionsvorsitzende. Wir wollen sie fragen: Wie hat sich der Feminismus im Laufe der Jahre verändert? Was hat sich durchgesetzt? Was ist gescheitert? Und was denkt sie eigentlich über den Blick der "Jugend" auf Gleichberechtigung?


Samstag, 30.06.2018

10:00 Uhr FEMINISMUS VERTEIDIGEN mit Nyke Slawik

Ziel eines queerfeministischen Seminars muss auch sein, dass Teilnehmende im Anschluss gut und sicher auf Alltagssexismus, Nachfragen und Desinteresse für die Gleichstellung reagieren können. - Doch: Wie argumentiere ich gegen Antifeminismus, für die Quote, das Gendern und die formelle Gleichstellung aller Geschlechter? Lasst uns Zahlen und Fakten in die Diskussion bringen, Antifeminismus entlarven und sicher auf sexistische Kommentare reagieren! Dafür wird Nyke Slawik, die ehemalige Politische Geschäftsführerin der GRÜNEN JUGEND NRW zu uns kommen!

12:30 Uhr CAT-CALLING AKTION in der Spitalerstraße

Hupende Autos, Pfeifende Männer, Sprüche wie "Hey Mäuschen, lächel doch mal für mich!".. - Am Nachmittag werden wir mit einem großen Banner auf die Straße gehen und sammeln, was Passant*innen schon entgegengeworfen wurde. Wir kommen ins Gespräch über (Queer-) Feminismus, können unserer Wissen weitergeben und Erfahrungen austauschen. #empowerment

18:00 Uhr FEMINISMUS IM ISLAM mit Canan Bayram

Es wird viel über „Musliminnen“ gesprochen, doch kaum mit ihnen. Vielmehr werden Musliminnen für populistische Zwecke instrumentalisiert. Dabei wird gänzlich ignoriert, dass Musliminnen gesellschaftlich aktiv sind und sich nicht nur in feministische Diskurse einbringen, sondern diese auch mit gestalten. Dieses Seminar bietet eine Einführung zum islamischen Feminismus und zeigt seine Besonderheiten auf. Es werden die Fragen beantwortet, welche unterschiedlichen Stränge innerhalb des islamischen Feminismus herrschen, mit welchen Themen muslimische Feministinnen sich beschäftigen und in welchen Bereichen sie aktiv um Gleichberechtigung streben. Canan Bayram von der Akademie der Weltreligionen an der Universität Hamburg wird uns eine Einführung geben und mit uns diskutieren.

Sonntag, 01.07.2018

10:00 Uhr ICH BIN TRANS*! mit Wolki

Wenn diese drei Worte in unserer Gesellschaft doch öfter und vor allem freier geäußert werden könnten! Doch die individuelle Perspektive auf das eigene Geschlecht, gerade dann, wenn es vom gesellschaftlich (An-)erkannten abweicht, ist und bleibt ein Tabuthema.
In einer guten Mischung aus Erfahrungsberichten und Gesellschaftsanalysen wird Wolki, aus dem Leben einer Trans*person berichten. Im zweistündigen Workshop bekommen wir die Chance in zwangloser Atmosphäre Fragen zu stellen und mit den Höhen und Tiefen des Trans*seins vertraut zu werden.


13:00 Uhr KREATIVWERKSTATT

Zum Ende eines umfassenden Seminars geht man allzuoft mit leeren Händen und viel zu vollen Köpfen nach Hause. Nicht mit uns! Wir wollen zum Ende des Seminars noch einmal alle Gedanken und Ideen zum Thema (Queer-) Feminismus in Kreativität umwandeln. Ziel der KREATIVWERKSTATT soll sein, in Kleingruppen zu ermitteln, wie die GRÜNE JUGEND aber auch jede*r Einzelne von uns im Alltag für den (Queer-) Feminismus eintreten kann. Lasst uns gemeinsam Texte schreiben, Formate und Aktionen entwickeln, Flyer, SharePics oder Sticker designen.
 

EXTERN - Seminar: Sexarbeit. Stigmatisierung und Vorurteile

Sa., 30. Jun. bis So., 1. Jul.

Berlin

 

Demo gegen die Urheberrechtsreform der EU

Mo., 2. Jul., 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Jungfernstieg

Letzte Woche hat sich der Rechtsausschuss des Europaparlaments mehrheitlich festgelegt: Er will Uploadfilter und ein EU-weites Leistungsschutzrecht für Presseverleger einführen. Nur das Europaparlament, das voraussichtlich Mitte nächster Woche abstimmt, kann die Pläne jetzt noch stoppen.
Die Lizenpflicht für Verlinkungen im Netz und eine "Vorzensurmaschine" in Form automatisierter Upload-Filter droht dabei das Internet wie wir es kennen radikal zu verändern. Dabei werden für die Interessen großer Medienkonzerne die Meinungsfreiheit eingeschränkt, Memes und Parodien verhindert und kleine Anbieter von Medieninhalten in ihrer Existenz bedroht.
Wir wollen am Montag den 2.7. für ein freies Internet und gegen Linksteuer und Upload-Filter auf die Straße gehen.
Unseren Aufruf unterstützen bisher:
- Landesvorstand von Bündnis 90/Die GRÜNEN Hamburg

Zusätzlich zur Demonstration hilft es ungemein, wenn ihr EU-Abgeordneten eine Email schreibt, sie anruft oder ihnen bei Twitter in höflichem Ton eure Meinung sagt. Das macht tatsächlich einen spürbaren Unterschied. Wie ihr euch bei den Abgeordneten melden könnt, erfahrt ihr unter changecopyright.org/de.

Weitere Infos findest du hier: gruenejugendhamburg.de.....tieg/
 

Offener Kneipenabend im Kostbar

Mi., 4. Jul., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Susannenstraße 36, S/U Sternschanze

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im "Kostbar" in der Schanze (Susannenstr. 36;
S/U Bahn Sternschanze, Bus 15 Schulterblatt, Bus 3 Bernstorfstrasse)

Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

freitalk: Ausstieg aus der Naziszene

Fr., 6. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

GRÜNE Eimsbüttel, Methfesselstraße 28, 20257 Hamburg

Über die Musik gerät Felix Benneckenstein in die Naziszene, wurde Mitglied in der NPD und tritt als Liedermacher auf Kameradschaftstreffen auf. 2011 schafft er nach 10 Jahren den Ausstieg! Er gründete die Aussteigerhilfe Bayern und hilft seit dem anderen aus der Naziszene zu kommen. Durch seinen Ausstieg ist er allerdings auch vielen Anfeindungen und Drohungen von seinen früheren Kameraden ausgesetzt. Was zieht junge Menschen heute noch in die Naziszene? Welche Präventionsmaßnahmen sind nötig? Wie werden Aussteiger*innen unterstützt? Diese und weitere Fragen wollen wir diskutieren!

freitalk - ein Format zum Mitreden. Jeden ersten Freitag im Monat findet um 18:00 Uhr an wechselnden Orten in Hamburg die Veranstaltungsreihe der GRÜNEN JUGEND Hamburg statt. Gäste aus Gesellschaft und Politik erzählen von ihren Erfahrungen und Projekten. Es geht ums Zuhören und Zusehen - aber auch ums Fragen, Nachfragen und miteinander Diskutieren.
 

Treffen des AK FIT*

Di., 10. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG, LGS der GRÜNEN

 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 11. Jul., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Kritische Untersuchung unseres Bildungsbegriffes

Mi., 11. Jul., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Burchatrdstraße 21, 22095 Hamburg

Massenfertigung im Maschinenraum
Kritische Untersuchung unseres Bildungsbegriffes der Gegenwart

Wir werden uns im Zuge eines Vortrages von Ingrid Lohmann, Professorin der allgemeinen Bildungswissenschaft, kritisch mit dem historischem Wachstumsprozesses des aktuellen Bildungsprozess beschäftigen. Dabei wird eine besondere Rolle die Ökonomisierung des Bildungsverständnisses spielen, welchem wir einen gegenwärtigen visionärem Begriff entgegen stellen wollen.
 

Treffen des AK Stadtentwicklung und Mobilität

Do., 12. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21
20095 Hambourg
Allemagne

 

freitalk Spezial: G20 Talk

Fr., 13. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

betahaus, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Vor einem Jahr fand in Hamburg der G20 Gipfel statt. Vor den Kulissen der Verhandlungen war das Gipfelwochenende geprägt von Auseinandersetzungen zwischen Demonstrierenden und der Polizei: Es kam es zu Plünderungen und Gewaltakten, Journalist*innen wurden kurzfristig ihre Akkreditierung entzogen, Demonstrationen eingekesselt und durch verdeckte Ermittler*innen unterwandert.
Seit dem Gipfel steht die Frage im Raum, ob die Polizei die Sicherheit der Gipfelteilnehmenden nur auf Kosten von rechtsfreien Räumen in der Stadt und Unterdrückung der Demonstrationsfreiheit sichern konnte. Seit Ende August nun arbeitet ein Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft an der Aufklärung und stellt sich die Frage, wie es zu diesem Kontrollverlust in der Stadt kommen konnte.

Den aktuellen Stand der Aufklärung, sowie die Konsequenzen, die Hamburg und die Hamburger Polizei aus dem Gipfelwochenende gezogen hat, werden wir diskutieren mit:

Antje Möller, Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Christiane Schneider, DIE LINKE
Carl Jarchow, FDP
Arne Nüchterlein, Junge Union Hamburg
 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 18. Jul., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
 

Freifilm: Alphabet

Fr., 20. Jul., 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock, Konferenzraum 2

Im Zuge unseres Themenschwerpunktes "Bildung" wollen wir unsere "Freifilm" Veranstaltungsreihe eröffnen.

Dies tun wir mit dem Dokumentarfilm "Alphabet" von Erwin Wagenhofer. In dem Film geht es um Folgendes:
------

Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt und eine Antwort ist nicht in Sicht. Die politischen und wirtschaftlich Mächtigen wurden zum Großteil an den besten Schulen und Universitäten ausgebildet. Ihre Ratlosigkeit ist deutlich zu spüren und an die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten.
Mit erschreckender Deutlichkeit wird nun sichtbar, dass uns die Grenzen unseres Denkens von Kindheit an zu eng gesteckt wurden. Egal, welche Schule wir besucht haben, bewegen wir uns in Denkmustern, die aus der Frühzeit der Industrialisierung stammen, als es darum ging, die Menschen zu gut funktionierenden Rädchen einer arbeitsteiligen Produktionsgesellschaft auszubilden. Die Lehrinhalte haben sich seither stark verändert und die Schule ist auch kein Ort des autoritären Drills mehr. Doch die Fixierung auf normierte Standards beherrscht den Unterricht mehr denn je.
Denn neuerdings weht an den Schulen ein rauer Wind. „Leistung“ als Fetisch der Wettbewerbsgesellschaft ist weltweit zum unerbittlichen Maß aller Dinge geworden. Doch die einseitige Ausrichtung auf technokratische Lernziele und auf die fehlerfreie Wiedergabe isolierter Wissensinhalte lässt genau jene spielerische Kreativität verkümmern, die uns helfen könnte, ohne Angst vor dem Scheitern nach neuen Lösungen zu suchen.
Erwin Wagenhofer begreift das Thema „Bildung“ sehr viel umfassender und radikaler, als dies üblicherweise geschieht. Fast alle Bildungsdiskussionen sind darauf verkürzt, in einem von Konkurrenzdenken geprägten Umfeld jene Schulform zu propagieren, in der die Schüler die beste Performance erbringen. Wagenhofer hingegen begibt sich auf die Suche nach den Denkstrukturen, die dahinter stecken. Was wir lernen, prägt unseren Wissensvorrat, aber wie wir lernen, prägt unser Denken.

-------
Kommt vorbei und lasst uns über den möglichen Ausbruch aus unseren Lernvorstellungen diskutieren.
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Fr., 20. Jul., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Ökonomisierung des Bildungssystems

Mi., 25. Jul., 18:30 Uhr bis 21:00 UhrWie Bildung zum Mittel des Kapitalismus wird

Bei diesem Aktiventreffen werden wir uns den Verflechtungen der Ökonomie mit der Bildung, der Unterfinanzierung vom Bildungssystem und den kapitalistischen Interessen an der Bildung widmen.
 

Was geht in den Bezirksversammlungen?

Do., 26. Jul., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Im nächsten Jahr finden die Bezirksversammlungswahlen statt. Deswegen wollen wir uns in einer gemeinsamen Sitzung mit Michael Werner-Boelz über die Arbeiten in Bezirksversammlungen sprechen. Wie gestaltet sich direkte, lokale und bezirksbezogene Politik?
Wenn ihr Lust habt mehr über die Möglichkeiten von Bezirkspolitik erfahren wollt, kommt vorbei un diskutiert mit uns.
 

EXTERN - Seminar zu Protestkultur

Fr., 27. Jul. bis So., 29. Jul.

Wendland

 

6. FIT*-Brunch

So., 29. Jul., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. Stock

Liebe Frauen*, Inter*- und Trans*personen!

Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum 6. FIT*-Brunch am 29.07.2018 in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!

Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.

Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.

Bis dahin, alles Liebe,
der FIT*-AK
 

Offener Kneipenabend im PEACE

Mi., 1. Aug., 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Karolinenstraße 14, U Messehallen

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im "Das Peace" in St. Pauli/Karolinenviertel (Karolinenstraße 14, U Messehallen)

Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

Treffen des AK Stadtentwicklung und Mobilität

Do., 2. Aug., 18:00 Uhr bis 20:00 UhrBei diesem Treffen werden wir uns vertieft mit dem Thema Wärmenetze in der Stadt auseinander setzen.
 

freitalk: Gleiche Rechte für Trans*-Personen!

Fr., 3. Aug., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

In Hamburg findet die Pride Week statt und wir beschäftigen uns mit der politischen und rechtlichen Situation von Trans*-Personen! Einen Tag bevor wir beim Christopher Street Day für die Rechte von queeren Personen demonstrieren, wird Wiebke Fuchs, Managerin des Projekts "selbstbewusst trans*" vom Magnus-Hirschfeld-Centrum und Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Trans*, uns von ihrer Arbeit und den laufende politische Initiativen berichten. So hat der Bundesverband Trans* aktuell eine Campact-Petition gegen Seehofers Gesetzesentwurf zur dritten Geschlechtsoption im Ausweis laufen. Ihr könnt diese hier unterstützen: weact.campact.de/petit.....ption

freitalk - ein Format zum Mitreden. Jeden ersten Freitag im Monat findet um 18:00 Uhr an wechselnden Orten in Hamburg die Veranstaltungsreihe der GRÜNEN JUGEND Hamburg statt. Gäste aus Gesellschaft und Politik
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 8. Aug., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Problematiken des Bildungsystems und Konzepte zu deren Verbesserung

Mi., 8. Aug., 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Im Word Café Format werden wir bei der letzten Sitzung zum Themenschwerpunkt Bildung verschiedene konkrete Problematiken unseres Bildungssystems unter die Lupe nehmen, und von Referierenden mögliche Konzepte zur Verbesserung und/oder Umwälzung des aktuellen Systems erläutert bekommen.
Dafür werden wir folgende Gäste da haben:
- Miriam Block zur Bildung für nachhaltige Entwicklung(Frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN Hamburg, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Hochschule der GRÜNEN und Sprecherin des Arbeitskreises 2 der Initiative der Bildung für nachhaltigen Entwicklung an der Uni Hamburg)
- Referierende aus der "Neuen Schule" Hamburg zu Demokratiepädagogik
- Sandro Philippi für Lernfabriken meutern
 

GJ Sommerakademie

Do., 9. Aug. bis So., 12. Aug.

Schierke

 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 15. Aug., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
 

Junger Stammtisch Harburg im Southside

Mo., 20. Aug., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Southside, Neue Straße 24, 21073 Hamburg-Harburg; S-Bahn S31 + S3, Station Harburg Rathaus, Ausgang: Sand

Du interessierst Dich für grüne Ideen, die Welt zu verbessern – aber es fehlte die Gelegenheit in Harburg aktiv zu werden? Du würdest gern wissen, welche anderen jungen Menschen in Harburg sich für grüne Politik interessieren?
 

Kapitalismus, was ist das eigentlich?

Mi., 22. Aug., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Dieser Frage wollen wir uns widmen und uns anschauen was Kapitalismus ist, unter welchen Bedingungen er entsteht und welche Auswirkungen er auf unsere Gesellschaft hat. Gemeinsam wollen wir verschiedene Texte lesen, diskutieren und kritisch hinterfragen.
 
 

Zukunftswerkstatt

Fr., 24. Aug. bis So., 26. Aug.

Haus der Waldjugend Hamburg

Wie jedes Jahr veranstalten wir auch 2018 eine Zukunftswerkstatt. Wir fahren zu einem Landhaus, planen unsere Arbeit im nächsten Jahr, grübeln darüber, was bei uns noch verbessert werden kann und was bei uns schon richtig gut läuft. Neben Arbeitseinheiten gibt es dabei aber auch viel Spaß und stets gute Abendgestaltung.

Die diesjährige Zukunftswerkstatt findet von Fr., 24. bis So, 26. August im Haus der Waldjugend Hamburg statt. Hier könnt ihr euch bis zum 10. August anmelden.
 

Green Summer School

Fr., 24. Aug. bis Mo., 27. Aug.

Berlin

Du bist jung, politisch interessiert und hast Lust, Dich mit anderen zu vernetzen? Möchtest von Politikprofis in Workshops geschult werden und Dich mit bekannten Politikerinnen und Politikern über grüne Politik austauschen? Du hast schon Erfahrung bei den Grünen gesammelt und willst im Europawahlkampf jetzt so richtig durchstarten und anderen Mitgliedern vor Ort das Neugelernte gleich weitervermitteln oder bist vollmotiviertes Neumitglied? Dann bewirb Dich für die Grüne Summer School, die vom 24. bis 27. August in Berlin stattfindet! Wie in den Vorjahren vergeben die GRÜNEN wieder zwei Plätze. Weitere Informationen findest du hier (hamburg.gruene.de/arti.....erben).
 

Treffen des AK Bildung

Mo., 27. Aug., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

Komm vorbei und diskutiere mit uns über soziale, grüne und visionäre Bildungspolitik!
 

Wohn dir deine Stadt zurück! - Aktion

Di., 28. Aug., 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Allende-Platz, 20146 Hamburg, Deutschland

Komm in unsere Traumwohnung! Die Grüne Jugend Hamburg lädt ins temporäre Wohnzimmer auf dem Allende Platz ein, um mit euch über steigende Mieten zu diskutieren!
Schaut vorbei, redet mit uns über Lösungen, erzählt uns eure Geschichten zur Wohnungssuche und gestaltet unsere gemeinsame Traumwohnung mit!

Zum Hintergrund:
Die Mieten in großen Städten steigen ins Unermessliche, viele Menschen werden aus ihren Vierteln verdrängt und können sich maximal noch ein winziges WG-Zimmer am Stadtrand leisten. Die Wohnungssuche wird zur Tortur. Gerade viele Studierende und Auszubildende verbringen unzählige frustrierende Stunden auf WG-Gesucht und müssen ewig auf aussichtsreiche Zimmer warten. Immer mit dem Wissen im Hinterkopf: ohne reiche Eltern kann man die meisten Wohnungen sowieso vergessen. Denn das BAFöG reicht in den seltensten Fällen für die Miete und sozialer Wohnungsbau ist Mangelware. Von Bürgschaften und sehr
hohen Kautionen ganz zu schweigen. Gerade in großen Städten wird Wohnraum immer mehr zum Spekulationsobjekt. Doch für uns ist klar: Gutes Wohnen darf nicht vom Geldbeutel
abhängen. Das rasante Tempo des Anstiegs der Wohn- und Lebenskosten muss gestoppt
werden. Wir wollen bezahlbaren Wohnraum – für ein bezahlbares und angstfreies Leben für
alle. Denn dein Zuhause ist wichtiger als Profite!

Deshalb fordern wir:
-Schluss mit der Privatisierung von Wohnraum
-Investitionen in sozialen Wohnungsbau und Stärkung von landeseigenen
Wohnungsbauunternehmen
-eine echte Mietpreisbremse ohne Schlupflöcher
 

Wohn dir deine Stadt zurück! - Aktion

Do., 30. Aug., 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ottenser Hauptstraße 6, 22765 Hamburg, Deutschland

Komm in unsere Traumwohnung! Die Grüne Jugend Hamburg lädt ins temporäre Wohnzimmer auf dem Allende Platz ein, um mit euch über steigende Mieten zu diskutieren!
Schaut vorbei, redet mit uns über Lösungen, erzählt uns eure Geschichten zur Wohnungssuche und gestaltet unsere gemeinsame Traumwohnung mit!

Zum Hintergrund:
Die Mieten in großen Städten steigen ins Unermessliche, viele Menschen werden aus ihren
Vierteln verdrängt und können sich maximal noch ein winziges WG-Zimmer am Stadtrand
leisten. Die Wohnungssuche wird zur Tortur. Gerade viele Studierende und Auszubildende
verbringen unzählige frustrierende Stunden auf WG-Gesucht und müssen ewig auf
aussichtsreiche Zimmer warten. Immer mit dem Wissen im Hinterkopf: ohne reiche Eltern kann
man die meisten Wohnungen sowieso vergessen. Denn das BAFöG reicht in den seltensten
Fällen für die Miete und sozialer Wohnungsbau ist Mangelware. Von Bürgschaften und sehr
hohen Kautionen ganz zu schweigen. Gerade in großen Städten wird Wohnraum immer mehr
zum Spekulationsobjekt. Doch für uns ist klar: Gutes Wohnen darf nicht vom Geldbeutel
abhängen. Das rasante Tempo des Anstiegs der Wohn- und Lebenskosten muss gestoppt
werden. Wir wollen bezahlbaren Wohnraum – für ein bezahlbares und angstfreies Leben für
alle. Denn dein Zuhause ist wichtiger als Profite!

Deshalb fordern wir:
-Schluss mit der Privatisierung von Wohnraum
-Investitionen in sozialen Wohnungsbau und Stärkung von landeseigenen
Wohnungsbauunternehmen
-eine echte Mietpreisbremse ohne Schlupflöcher
 

Who cares? - Seminar zur Pflegepolitik

Fr., 31. Aug. bis So., 2. Sep.

Burchardstraße 21, 20095 Hamburg

In den Medien wird immer wieder über die Problematiken des Pflegesystems berichtet. Doch wie ist die Sicht junger Menschen? Wie kann man sich die Zukunft als beruflich Pflegende*r vorstellen? Und welche Möglichkeiten gibt es, sich politisch, berufspolitisch und/oder gewerkschaftlich zu engagieren und mitzugestalten? Diesen Fragen wollen wir uns gemeinsam mit Vertreter*innen verschiedener Organisationen stellen. Besonderes Vorwissen ist dabei nicht erforderlich, da zu Anfang eine Einführung in die Grundlagen der Gesundheits- und Pflegepolitik erfolgen wird. Kernveranstaltung wird dann am Samstagabend eine Diskussionsrunde zur Zukunft der Pflege mit Vertreter*innen aus Politik, Pflegepraxis und Lehre sein.


ZEITPLAN
Freitag (Burchardstraße 21)
18:00-20:00 Einführung in die Gesundheits- und Pflegepolitik
(Anschließend Gesprächsrunde bei einem Getränk)

Samstag (Burchardstraße 21)
10:00-10:30: Begrüßung und Vorstellungsrunde
10:30-11:30: Gemeinsames Frühstück mit gegenseitigem Austausch
11:30-13:30: Selbstbestimmung und Selbstverwaltung: Die Pflegekammer
13:30-15:00: Mittagspause mit kostenlosem Essensangebot
15:00-18:00: Lohnpolitik und Gewerkschaftsarbeit
20:00: -22:00 Diskussionsrunde: „Zukunft der Pflege“ (Betahaus, Eifflerstraße 43)

Sonntag (Burchardstraße 21)
10:00-13:00 Care Arbeit: Begriffserklärung und Grundlagen


WAS UND WER STEHT HINTER DER VERANSTALTUNG?
Die GRÜNE JUGEND Hamburg (GJHH) ist der Jugendverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hamburg. Wir stehen der Partei nahe, sind jedoch eigenständig. Wir bilden uns stets unsere eigene Meinung und scheuen uns auch nicht, die GRÜNEN zu kritisieren, wenn es uns nötig erscheint. Dieses Seminar soll ein breites Spektrum an Meinungen verschiedener (berufs-)politischer Akteure abbilden und eine offene Diskussionskultur ermöglichen.
 

Seebrücke-Demo

So., 2. Sep., 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Landungsbrücken

Wenn die Regierungen in Europa versagen, dann liegt es an den Städten zu handeln! Barcelona, Palermo, Berlin sind schon mit gutem Beispiel vorangegangen. Wir Hamburger*innen heißen Menschen in Not willkommen! Wir fordern vom Senat der Stadt Hamburg - des „Tors zur Welt“ - die Tore für Schutzsuchende weit zu öffnen und:
- Hamburg öffentlich zum Sicheren Hafen für Gerettete aus dem Mittelmeer zu erklären.
- Allen Rettungsschiffen freies An- und Ablegen zu garantieren.
- Die Aufnahme von Geflüchteten aus dem Mittelmeer in Hamburg offensiv anzubieten.
- Die Behörden anzuweisen, alle Möglichkeiten zu nutzen, Visa und Gruppenbleiberechte für Gerettete auszustellen.
- Hierbei nicht auf die Genehmigung von Horst Seehofer zu warten, sondern selbst zu handeln.
Es wird Zeit, dass die Parteien und Regierungen unser NEIN zum Sterben im Mittelmeer stärker spüren als den Druck der Stammtische.
Deswegen rufen wir zu einer weiteren GROSSDEMONSTRATION der SEEBRÜCKE in Hamburg am 2.9.2018 auf!

Die Demonstration beginnt mit einer kurzen Auftaktkundgebung an den Landungsbrücken. Die Route führt dann am Millerntor vorbei, damit Besucher*innen des St.-Pauli-Heimspiels sich nach Ende der partei der Demo anschließen können. Ziel ist der Rathausmarkt - damit unsere Forderungen dahin getragen werden, wo die Verantwortung zur Umsetzung liegt.

Link: www.facebook.com/events/218657458842513/
 

EXTERN - Brüsselfahrt mit Terry Reintke

Mo., 3. Sep. bis Do., 6. Sep.

Brüssel

 

Mittwochs gemeinsam gegen Rechte Hetze

Mi., 5. Sep., 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Hachmannplatz, 20099 Hamburg

Anstelle unseres Kneipenabends sagen wir an diesem Mittwochabend:
Jetzt erst recht - wir machen weiter!
Für Mittwoch, d. 5. September 2018 haben die Rechten ihre erste Kundgebung nach ihrer sogenannten „Sommerpause“ angekündigt, diesmal wieder auf dem Gänsemarkt um 19 Uhr.

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass sie am besten sofort wieder in die nächste Pause verschwinden und nicht wie angekündigt bis Dezember jeden 1. Mittwoch im Monat in der Hamburger Innenstadt ihre Rechte Hetze verbreiten können!

Seid laut, seid kreativ, bringt Eure Freunde mit!

Unsere Demonstration startet um 17:30 Uhr am Hachmannplatz mit Zwischenkundgebungen bei Saturn und am Rathaus und endet am Jungfernstieg / Ecke neuer Jungfernstieg.

Angefragte Redebeiträge von:
Lampedusa in Hamburg – We are here to stay
Seebrücke Hamburg
und weitere

Musikact: Rapfugees
www.facebook.com/Rapfugees/

Wir sagen Tschüss Pegida
Solidarität statt rechter Hetze!
 

Treffen des AK Stadtentwicklung und Mobilität

Do., 6. Sep., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

Bei diesem Treffen werden wir uns vertieft mit dem Thema Smart Cities auseinander setzen.
 

3. Lesekreis - Utopien – Nette Spinnereien oder Basis von Realpolitik?

So., 9. Sep., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Wir haben bereits im Vorlauf zum 50. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND zum Thema „Utopien schaffen? Mit links!“ im ganzen Verband eine Debatte angestoßen: In der ersten Sitzung haben wir und mit der Fragen „Was sind Utopien und wofür brauchen wir sie?“ und bei der zweiten Sitzung mit „Utopien und die politische Linke“ beschäftigt.



Die dritte Sitzung beschäftigt sich mit der Frage „Nette Spinnereien oder Basis von Realpolitik?“.



Wir wollen, dass alle, die Lust auf Debatten und neue Denkanstöße haben, beim Lesekreis mitmachen können. Die Texte sind deshalb Einsteiger*innenfreundlich gestaltet und die Teilnahme am Lesekreis setzt kein Vorwissen voraus. Auch wenn ihr noch nicht bei der GRÜNEN JUGEND dabei seid, könnt ihr sehr gerne dazu kommen!



Ihr habt Lust, beim Lesekreis mit zu machen?

Dann könnt ihr euch den Reader hier (cloud.gruenejugendhamb.....15787) runterladen, am besten lest ihr den Reader vor der Sitzung schon, damit wir mehr Zeit zum Diskutieren haben.

 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 12. Sep., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Der Kampf der Gewerkschaften - Ein Einblick

Mi., 12. Sep., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 20095 Hamburg

Alle die sich schon einmal gefragt haben wie Gewerkschaftsarbeit aussieht
und was Gewerkschaften so machen sind herzlich eingeladen, ihre Fragen den
Gewerkschafter*innen selbst zu stellen. Dazu wollen wir uns im so genannten
World-Café Format treffen und gemeinsam Fragen stellen, diskutieren und
vielleicht gemeinsame Ziele formulieren.
 

Freifilm: Let's make Money

Fr., 14. Sep., 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Burchardstrasse 21, 4. Stock, 20095 Hamburg

Im Zuge unseres Themenschwerpunktes "Kapitalismus" wollen wir unsere Freifilm-Veranstaltungsreihe in die zweite Runde schicken.

Dies tun wir mit dem Dokumentarfilm "Let‘s make Money" von Erwin Wagenhofer.
------

Darum geht es:

"Let's make MONEY" blickt hinter die Kulissen der bunten Prospektwelt von Banken und Versicherern. Was hat unsere Altersvorsorge mit den Machenschaften der Immobilien-Haie in Spanien zu tun? Wir müssen dort kein Haus kaufen, um dabei zu sein. Sobald wir ein Konto eröffnen, klinken wir uns in die weltweiten Finanzmärkte ein - ob wir wollen oder nicht. Die meisten von uns interessiert es auch nicht, weil wir gerne dem Lockruf der Banken folgen: "Lassen Sie Ihr Geld arbeiten!" Doch Geld kann nicht arbeiten: Arbeiten können nur Menschen, Tiere oder Maschinen.

------
Kommt gerne vorbei und lasst uns über die Finanzkrise und die Fiskalpolitik diskutieren.
 

Treffen der GJHH-Arbeitsgruppen

Mi., 19. Sep., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 20095 Hamburg

DEIN THEMA - DEIN TEAM - EURE AKTION

Jeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitsgruppen der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Es existieren folgende Gruppen, deren Zusammenkommen an dem Abend jeweils abhängig von der Anzahl der Interessierten sind:

- Frauen*, Inter* und Trans* -Politik
- Bildung
- Nachhaltige Stadtentwicklung
- Migration, Integration und Flucht
- Umwelt, Klima und Ernährung
- Wirtschaft und Soziales
 

Parking Day in Eppendorf

Fr., 21. Sep., 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Eppendorfer Landtraße 92-96

Parks statt Parkplätze!

Öffentlicher Raum ist in Städten, wie Hamburg, ein wertvolles Gut - Viel zu viel wird er von Autos, die im Durchschnitt 23/24 des Tages stehen, entfremdet. Was könnte dort sonst alles stehen? Grasflächen? Sitzecken? Parkanlagen? Tischkicker? Bars? Bäume? Fahrradabstellplätze?

Wir erobern uns diesen Platz zurück und werden im Rahmen des Parking Days am 21. September in der Eppendorfer Landtraße 92-96 mit Euch, den GRÜNEN Mitte, Wandsbek und Nord und dem AdFC den Rasen ausrollen, Getränke schlürfen und Snacks knabbern - entspannen und dem öffentlichen Raum wieder den Zweck zurückgeben, den er hat - Naherholungsorte für den Menschen bieten!

Wir werden ab 14.30 Uhr da sein - kommt einfach im Laufe des Nachmittags vorbei! Wer Lust hat, regt Debatten zu Hamburgs Verkehrspolitik an, wer entspannen möchte, lege sich in die Liegestühle!
 

Euro-Krise, wie war das nochmal?

Mi., 26. Sep., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 22095 Hamburg

Gemeinsam mit Michael Paetz wollen wir Entwicklung der Euro-Krise rekapitulieren und reflektieren. Im Anschluss an seinen Vortrag wird es eine Diskussion geben, in der wir gemeinsam unsere Fragen, Erfahrungen und Eindrücke diskutieren möchten.
 

Demonstration gegen den Paragraphen 219a

Fr., 28. Sep., 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Vor Saturn

Wir werden zusammen zur Demonstration gegen den Paragraphen 219a gehen. Wenn Du mit uns kommen möchtest, schreib uns doch eine Mail. Die Kontaktdaten findest Du unter "Das sind wir" und "Landesvorstand".
 

GRÜNE JUGEND goes CRITICAL MASS

Fr., 28. Sep., 19:00 Uhr bis 23:00 UhrWir werden nach der Demonstration mit der Critical Mass durch Hamburg Fahrrad fahren. Wenn Du mit uns kommen möchtest, schreib uns doch eine Mail. Die Kontaktdaten findest Du unter "Das sind wir" und "Landesvorstand".
 

GJHH-Landesmitgliederversammlung (LMV)

Sa., 29. Sep., 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. Stock, 22095 Hamburg

Am 29. September ist von 9:00 bis 20:00 Uhr unserer nächsten Landesmitgliederversammlung (LMV) in der Landesgeschäftsstelle (Burchardstr. 21) ein.

Einen Überblick über die Tagesordnung, Bewerbungen, Anträge und auch Beschreibungen von Ämtern und Positionen findet ihr hier: lmv.gjhh.de
Dort könnt ihr auch eure Bewerbungen und Anträge einreichen, wozu wir euch nachdrücklich ermuntern wollen! Wir alle kamen ohne große Vorkenntnisse in den Landesvorstand oder zu anderen Ämtern. Alles, was ihr braucht, ist die Bereitschaft, etwas zu lernen, auf Menschen zuzugehen, Selbstdisziplin, Zeit und ein bisschen Mut!

!!! FRISTEN !!!
Bei der LMV werden auch Satzungsänderungsanträge (SÄA) behandelt, die noch bis zum 16. September eingereicht werden können. Für den Beschluss eines SÄA ist eine 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder notwendig. Inhaltliche Anträge, Änderungsanträge zu ihnen und Bewerbungen können bis zum Einstieg in den betreffenden Tagesordnungspunkt gestellt werden.

Für alle Menschen, die bisher noch nicht bei einer LMV waren oder das Wissen auffrischen möchten, gibt es um 8:30 Uhr (auch mit Kaffee) eine kleine Orientierungsrunde. Hier soll es um eure Fragen gehen, zum Beispiel wie eine LMV abläuft, was besonders wichtig ist und, wie ihr euch aktiv einbringen könnt.

Da Landesmitgliederversammlungen (LMVen) nur zwei mal im Jahr stattfinden (mit LaVo-Wahlen nur 1x pro Jahr) bitten wir euch, den ganzen Samstag für die LMV einzuplanen. Wir planen mit einem Ende gegen 20 Uhr. Und falls ihr doch nur zeitweise dabei sein könnt, kommt vorbei! Es wird sich lohnen!
 

Offener Kneipenabend im Café May (Horner Freiheit)

Mi., 3. Okt., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Café May an der Horner Rennbahn

Kneipenabend,AktiventreffenDu bist neu in Hamburg? Oder auf der Suche nach einer Gruppe, mit der Du die Welt verändern kannst? Komm vorbei und lern' die GRÜNE JUGEND Hamburg kennen!

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im "Café May" im Stadtteilhaus Horner Freiheit nahe der U-Bahn Horner Rennbahn.

Anlässlich der Räumungen und (geplanten) Rodungen im Hambacher Forst, sowie der Ende Gelände Aktionen im Oktober, werden wir Besuch von einer Aktivist*in haben, die uns auf den Stand der Dinge bringt, wie es im Hambacher Forst ausschaut, die Legitimation von zivilem Ungehorsam erklärt und erzählt, was im Oktober alles so ansteht! #hambibleibt #keepitinthegroud

(Wir werden auch zusammen zu der Demo am 06.10. in den Hambi fahren, sowie zur Ende Gelände Aktion am 26.10. ins Rheinische Braunkohlerevier.)

Es besteht kein Konsumzwang, kommt einfach vorbei.
Dieses Treffen besonders geeignet für Neumitglieder und Interessierte.
 

ABGESAGT - Treffen des AK Stadtentwicklung

Do., 4. Okt., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

ArbeitskreisFINDET LEIDER NICHT STATT!
 

EXTERN - Seminar: Feministische Kapitalismuskritik

Fr., 5. Okt. bis So., 7. Okt.

Nürnberg

Seminar
 

freitalk - Neuer Antisemitismus in Deutschland?

Fr., 5. Okt., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Geschäftsstelle GRÜNE Wandsbek, Wandsbeker Königsstraße 66

freitalk„Neukölln ist eine No-go-Area für Juden“, heißt es immer wieder in Presseberichten. Gegenden mit einer höheren Anzahl an Muslimen seien gefährlich für Juden. Armin Langer bezweifelt das. Natürlich gebe es Antisemitismus unter Muslimen – die überspitzte Darstellung der Muslime als die alleinigen Träger des Antisemitismus löse aber das Problem der Judenfeindlichkeit nicht, so Langer.
In seinem Buch „Ein Jude in Neukölln“ arbeitet sich der Publizist an allem ab, was ihn an der Debatte um Integration, Antisemitismus und dem Islam stört. Mit der Salaam-Schalom-Initiative macht er sich für friedliches Zusammenleben von Juden und Muslimen stark, und will zeigen, dass es zwischen den Anhängern der beiden Weltreligionen keine natürliche Feindschaft gibt.
Ein Diskussionsabend über Alltagsrassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit.
 
 

Treffen des AK FIT*

Mo., 8. Okt., 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

ArbeitskreisDer Arbeitskreis FIT* (female, inter, trans) beschäftigt sich mit FIT*-politischen Fragestellungen und plant Veranstaltungen zu diesem Themenfeld. Schau gerne vorbei und diskutier mit!
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 10. Okt., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Worldcafé: Perspektiven in und aus dem Kapitalismus

Mi., 10. Okt., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, K1

Auf unserem Aktiventreffen wollen wir Aktive von verschiedenen Gruppen einladen, die ihre linken Ansätze auf Veränderung bzw Überwindung des Kapitalismus vorstellen und diskutieren.
Mit dabei sind:
WI(e)SO - Wie sozial kann Wirtschaft sein?
Freie Arbeiter*innen Union (angefragt)
kollektiv Firma (angefragt)
International Solidarisch - Schluss mit Austerität!

Außerdem wollen wir die Erkenntnisse aus zwei Monaten Kapitalismus-Schwerpunkt zusammentragen, reflektiren und diskutieren.
 

Treffen des AK Bildung

Fr., 12. Okt., 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

AbeitskreisDer Arbeitskreis Bildung trifft sich um über verschiedene bildungspolitische Fragestellung, Probleme und das junggrüne Verständnis von Bildung zu diskutieren. Komm doch gerne vorbei und bring deine Perspektive ein. In dieser Sitzung wollen wir uns mit dem Leitantrag Bildung der GRÜNEN Hamburg beschäftigen.
 

Treffen der GJHH-Arbeitskreise

Mi., 17. Okt., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

Aktiventreffen,ArbeitskreisJeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitskreise der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Folgende Gruppen haben dieses Mal etwas vorbereitet:

- Frauen, Inter und Trans* -Politik
- Bildung
- Nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität
- Projektgruppe Wohnraumkampagne

Natürlich ist es auch möglich, dass sich spontan neue Arbeitsgruppen zusammenfinden.
 

Vorbereitung für die GRÜNEN LMV am 27.10.

Do., 18. Okt., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Kreisverband Nord

 

Brunch für Frauen, Inter- und Trans*Personen

So., 21. Okt., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

Der Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum 6. FIT*-Brunch am 29.07.2018 in der Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!

Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.

Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.
 

Das 1x1 der Europäischen Union

Mi., 24. Okt., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

AktiventreffenAls Auftakt unseres Themenschwerpunkts "Europa und die Europäische Union" werden wir uns erst mal ganz grundlegend mit der Geschichte, den Mitgliedsstaaten und den Institutionen der EU, dem Wahlrecht und den Abgeordneten des Europäischen Parlaments auseinandersetzen.

Wie kam es zur Europäischen Einigung, wer darf heute das Europäische Parlament wählen und wie funktioniert eigentlich das Wahlsystem? Wer sitzt für die GRÜNEN im Parlament und ist für was zuständig?

Jenny, die langjährige Mitarbeiterin von Jan P. Albrecht, der bis zuletzt im Europäischen Parlament für die GRÜNEN saß, wird uns alles erklären und für jegliche Fragen zur Stelle sein.

Du brauchst kein Vorwissen, um an der Veranstaltung teilzunehmen. In den folgenden Aktiventreffen werden wir dann auf einzelne Bereiche der EU eingehen.
 

GRÜNE JUGEND goes CRITICAL MASS

Fr., 26. Okt., 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr
 

Podiumsdiskussion: "Zwischen Nächstenliebe und Säkularismus - Linke Perspektiven auf Religion"

Mi., 31. Okt., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

PodiumsdiskussionReligionsunterricht in (Grund)schulen, religiöse Feiertage, religiöse Verbände, die Carearbeit in Krankenhäusern und Jugendeinrichtungen verrichten - Religion ist verankert in unserer Gesellschaft - und das oft auch unbewusst.
Am 31.10.18, am sog. Reformationstag, der 2018 zum ersten Mal in Hamburg Feiertag ist, veranstalten wir eine Podiumsdiskussion zu Linken Perspektiven auf Religion und Säkularismus (Trennung von Staat und Kirche).
Wir wollen darüber debattieren, was linke Organisationen und religiöse Verbände häufig gemeinsam haben und wo wir uns deutlich unterscheiden. Außerdem stellen wir uns die Frage, wie legitim die Verankerung und Veräußerung von religiösen Ansichten in unserer Gesellschaft sind.
____
Die Diskussion ist für alle Interessierten offen und auch für Einsteiger*innen und Neumitglieder geeignet.
 

freitalk: Schluss mit der EU-Abschottungspolitik!

Fr., 2. Nov., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Geschäftsstelle GRÜNE Nord, Bussestraße 1

freitalkAlle Infos zum freitalk gibt es hier:
gruenejugendhamburg.de/freitalk/
 

Treffen des Arbeitskreis FIT* zum Leitantrag

Mo., 5. Nov., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

ArbeitskreisDer Arbeitskreis FIT* beschäftigt sich mit frauen-, inter- und transpolitischen Themen. Bei diesem Treffen möchten wir über den Leitantrag reden, den wir bei unserer Landesmitgliederversammlung im Dezember einbringen wollen. Komm gerne vorbei, diskutier mit und bring deine Meinung ein!
 

Demonstration: Mittwochs gemeinsam gegen Rechte Hetze

Mi., 7. Nov., 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Mönckebergstr. 1 / Saturn

Anstelle unseres monatlichen Kneipenabends sagen wir an diesem Mittwochabend:

Jetzt erst recht - wir machen weiter!
Für Mittwoch, den 07.11. haben Hamburgs Rechte Kräfte um 19 Uhr eine Kundgebung am Dammtor, Dagmar-Hammarskjöld-Platz, angekündigt.
Wir stellen uns wieder zu 10.000 dagegen und rufen: Kein Fußbreit den Faschist*innen! Hamburg ist und bleibt bunt, weltoffen und solidarisch! Kommt mit uns, seid laut, kreativ und bringt Eure Freund*innen mit!
Die Demonstration des 'Hamburger Bündnis gegen Rechts' startet um 17:30 Uhr an der Mönckebergstr. 1/Saturn - Demoroute über Mönckebergstraße, Jungfernstieg, Gänsemarkt bis zum Kriegsklotz am Dammtor.

Wir sagen Tschüss Pegida
Solidarität statt rechter Hetze!
____

Wir, die GRÜNE JUGEND Hamburg, treffen uns ab 17:00 Uhr vor der Burchardstraße 21 (Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN) und gehen gemeinsam zur Demo. Alle sind herzlich eingeladen, mit uns zu kommen! Egal, ob aktiv, Mitglied und einfach nur auf der Suche nach Mitdemonstrierenden! United we stand!

Im Anschluss an die Demo werden wir den Abend gemeinsam im Roxies (Rentzelstr. 6) ausklingen lassen.
 

BuKo-Anträge und Popcorn

Do., 8. Nov., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. OG

Am Donnerstagabend treffen wir uns, um die Anträge für den Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND zu lesen, zu diskutieren und ggf. noch Änderungsanträge zu formulieren und Fragen zu klären.
Davor wird Niklas aus dem Bundesvorstand da sein und eine thematische Einführung zum Motto "Bewegt Euch - Umwelt Retten!" geben.

Kommt gerne vorbei - die Veranstaltung ist sicher auch spannend, wenn ihr selbst nicht mit zum BuKo fahren könnt!
 

Treffen des Arbeitskreis FIT*

Mo., 12. Nov., 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

KGS Eimsbüttel

ArbeitskreisDer Arbeitskreis FIT* beschäftigt sich mit frauen-, inter- und transpolitischen Themen. Wir diskutieren über FIT*-Fragestellungen und planen Aktionen. Schau gerne vorbei, mach mit und bring dich ein!

Die Sitzung des Arbeitskreises ist grundsätzlich für alle Personen offen. Es besteht die Möglichkeit, bei Bedarf einen geschlossenen Teil nur für FIT*-Personen einzurichten.
 

Treffen zum Partizipationsstatut

Di., 13. Nov., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

KGS Wandsbek, Wandsbeker Königstraße 66, 22041 Hamburg (Nähe S-Friedrichsberg)

Wir möchten es allen ermöglichen, sich bei uns zu engagieren - ungeachtet von finanziellen und anderen Hürden! Deshalb wollen wir in unserer Satzung Möglichkeiten einbauen, die diese Hürden überwinden können. Wie das aussehen kann, welche Möglichkeiten wir haben und was alles in dieses Statut gehört, wollen wir bei diesem Treffen mit euch besprechen.
Es ist kein Vorwissen bezüglich Satzungen oder Finanzen notwendig! Kommt alle gerne vorbei!
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 14. Nov., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Immer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Kohle vs. Klima - in Hamburg und überall (BUNDjugend)

Do., 15. Nov., 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Seminarraum (4. OG) in der Fabrique, Gängeviertel

 

51. Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND

Fr., 16. Nov. bis So., 18. Nov.

Gelsenkirchen

Alle Infos findet ihr hier:
buko.gruene-jugend.de/
 

Aktionstag: Plastikfreies Europa!

Mi., 21. Nov.

Noch unbekannt

AktionBundesweiter Aktionstag gegen Plastik der Grünen Jugend am 21. November

Plastik ist überall. Unsere Meere werden davon vermüllt, und diesen Herbst wurde erstmalig Mikroplastik in menschlichen Ausscheidungen gefunden. In jedem Quadratkilometer Meer schwimmen heute bis zu 46.000 Teile Plastikmüll. Eine wichtige Verursacherin dafür ist die Fischwirtschaft, da Netze oder Fanggeräte verloren gehen und jahrzehntelang weiter im Meer treiben, an denen Fische oder andere Meerestiere hängen bleiben können und sterben. Durch Schiffe, die illegalerweise ihren Plastikmüll im Meer entsorgen oder denen unabsichtlich Fracht über Bord geht, gelangt auch Plastik ins Meer. Von Mülldeponien an der Küste oder an Flüssen wird Müll ins Meer geweht. Damit muss endlich Schluss sein.

Dabei reicht es nicht „nur“, bei sich selbst anzufangen! Das Plastikproblem lässt sich nicht individuell lösen, indem wir alle versuchen nach dem Prinzip „zero waste“ zu leben, da auch nur wenige Menschen auf der Welt die Möglichkeit haben, dies in ihrer Lebensrealität zu verwirklichen und da der Fehler nicht im Verhalten Einzelner, sondern in der Eigenlogik unseres wirtschaftlichen Systems liegt. Wir müssen an der Wurzel des Problems anzusetzen und die Plastikverpackungen durch politische Regeln vermeiden.

Um Aufmerksamkeit auf unsere politischen Forderungen gegen die Vermüllung unserer Umwelt und für ein plastikfreies Europa zu schaffen, rufen wir als Grüne Jugend am 21. November zu einem bundesweiten Plastiktag auf und wollen mit euch eine tolle medienwirksame Aktion starten.

Du willst zusammen mit uns auf die Straße gehen für ein plastikfreies Europa, strickte Regeln und saubere Meere?
Melde Dich per Kontaktformular bei uns! 🙂 Wir freuen uns, alle zusammen auf die Straße zu gehen!
 

Treffen der GJHH-Arbeitskreise

Mi., 21. Nov., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

Aktiventreffen,ArbeitskreisJeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitskreise der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Es existieren folgende Kleingruppen:

- Frauen, Inter und Trans* -Politik
- Bildung
- Nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität
- Migration, Integration und Flucht
- Umwelt, Klima und Ernährung
- Wirtschaft und Soziales
 

Zukunftswerkstatt (ZuKuWe)

Fr., 23. Nov. bis So., 25. Nov.

Bad Oldesloe

Die ZuKuWe ist das Ideen- und Diskussionswochenende der GRÜNEN JUGEND Hamburg: Was wollen wir zukünftig anders machen? Wie entwickeln wir uns weiter? Was läuft gut? Was können wir noch besser machen?
Sei dabei und diskutier mit uns!
 

Jugendarbeitslosigkeit in Europa

Mi., 28. Nov., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4. OG

AktiventreffenSchengenraum und Währungsunion - für die Wirtschaft birgt die Europäische Union schon lange viele Vorteile. Doch wie sieht es mit einem solidarischen Europa als Sozialunion aus?

Zusammen mit Micha Bloss, dem langjährigen Mitarbeiter von Ska Keller und Sprecher der Europäischen Jungen Grünen werden wir zusammen in die große Debatte rund um die "Vereinigten Staaten von Europa" einsteigen - und welche Maßnahmen wir dafür brauchen: Gemeinsame Steuersätze, gemeinsame Arbeitslosen- und Rentenversicherung?

Du brauchst kein Vorwissen, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Diese Veranstaltung ist geeignet für Interessierte und Neumitglieder der GJHH.
 

Kritik an der Konsumkritik (Podiumsdiskussion)

Do., 29. Nov., 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Mut! Theater Amandastraße 58
20357 Hamburg

PodiumsdiskussionVon Bambuszahnbürsten bis Ökostrom wird der Eindruck vermittelt, dass wir Konsument*innen mit unserem Handeln die Welt nachhaltiger gestalten können. Doch wie viel Einfluss können wir auf Wirtschaft und Klimawandel wirklich nehmen? Ist dies nicht eigentlich Aufgabe politischen Handelns? Wie viel können beide Ansätze überhaupt ausrichten? Wo gibt es Konfliktpunkte zwischen beidem? Welche Aufgaben haben dabei politische Organisationen?

Zu diesen Fragen veranstaltet die GRÜNE JUGEND Hamburg am 29.11. ab 18:30 Uhr im Mut! Theater (Amandastraße 58) eine Podiumsdiskussion. Mitdiskutieren werden:

Jan Hegenberg aka Der Graslutscher
Blogger zu veganer Lebensweise und Nachhaltigkeit

Stefanie Kley
Professorin für Soziologie, insbesondere Ökologisierung und quantitative Methoden der Sozialforschung

Berenike Bick
Koordinierende des Fachforums Ökologie der Grünen Jugend

Anne Hoss
Vertreterin der Gemeinwohlökonomie und Doktorandin an der Universität Hamburg im Bereich Sozialwissenschaften/Politikwissenschaft
 

Brunch für Frauen, Inter- und Trans*Personen

So., 2. Dez., 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. OG

ArbeitskreisDer Arbeitskreis FIT* der GRÜNEN JUGEND Hamburg lädt zum FIT*-Brunch am 02.12.2018 in die Landesgeschäftsstelle der GRÜNEN HAMBURG ein!

Zwischen frischen Waffeln und Brötchen, Tee und Kaffee haben wir Lust, Euch kennen zu lernen, uns über FIT*-Personen oder Eure eigene Arbeit in der Politik auszutauschen und vielleicht einen ersten Einblick in die Arbeit der GJHH zu geben.

Wir möchten hören, was Euch interessiert, welche Veranstaltungen Euch ansprechen und freuen uns, wenn Ihr ein bisschen Obst, Aufstriche oder Quark mitbringt. Es wird vegane Optionen geben.
 

Offener Kneipenabend

Mi., 5. Dez., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Cafereisebar (Ottenser Hauptstrasse 30, 22765 Hamburg)

Kneipendabend,AktiventreffenDu bist neu in Hamburg? Oder auf der Suche nach einer Gruppe, mit der Du die Welt verändern kannst? Komm vorbei und lern' die GRÜNE JUGEND Hamburg kennen!

Politik bedeutet bei uns nicht nur Anträge wälzen oder sich endlos lange Vorträge anhören. Für uns lebt Politik von der Diskussion und dem Austausch mit anderen Menschen. Deswegen treffen wir uns am ersten Mittwoch des Monats zum Kneipenabend.

Dieses Mal im gemütlichen "Cafereisebar" in der Nähe des Bahnhofs Altona.
---
Die Organisator*innen der rassistischen Kundgebungen unter dem Motto „Merkel muss weg“ haben ihre Veranstaltung für den ersten Mittwoch im Dezember abgesagt - ein Erfolg unseres kontinuierlichen, antifaschistischen Protests!
 

Treffen mit Anna und Miriam: Regierungsprogramm

Do., 6. Dez., 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Landesgeschäftsstelle (Burchardstraße 21)

Die Einmischung in den Programmprozess der Grünen für die Bürgerschaftswahl 2020 geht weiter!
Nachdem wir fleißig Forderungen gesammelt und priorisiert haben geht es nun darum diese mit Fraktion und Landesvorstand zu diskutieren.
Dafür treffen wir uns am Donnerstag den 6.12. um 18 Uhr in der Landesgeschäftstelle (Burchardstraße 21) im K2.
Da sind alle willkommen! Diskutiert mit uns und bringt ein, was euch wichtig ist. Dabei ist es nicht wichtig, ob ihr bisher schon am Prozess beteiligt ward oder nicht.
 

Freitalk: Rassismus im Bildungssystem

Fr., 7. Dez., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg, 4. OG

freitalkDiskussionsabend mit Vincent Bababoutilabo, Aktivist der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland Bund e.V.
Alle Infos zum freitalk gibt es hier:
gruenejugendhamburg.de/freitalk/
 

Treffen der Arbeitsgruppe Klima, Umwelt und Natur

Mo., 10. Dez., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg (K3)

ArbeitskreisDie Arbeitsgruppe Klima, Umwelt und Natur trifft sich, um über die Themensetzung der nächsten Monate zu sprechen und Aktionen, die politische Arbeit sowie die Bildungsarbeit zu planen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ihre Ideen einzubringen!
 

Treffen des AK Soziales und Wirtschaft

Di., 11. Dez., 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

ArbeitskreisDer Arbeitskreis Wirtschaft und Soziales (WiSo) beschäftigt sich mit wirtschaftlichen, sozialen und finanziellen Fragen. Gemeinsam wollen wir jeden 2. und 4. Dienstag im Monat zusammen diskutieren, uns austauschen und gemeinsam Inhalte wie Anträge und Bildungsarbeit für die GRÜNE JUGEND Hamburg erarbeiten.
 

Treffen des Arbeitskreis Frauen, Inter* und Trans*

Di., 11. Dez., 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Kreisgeschäftsstelle Eimsbüttel, Methfesselstraße 38

ArbeitskreisDer Arbeitskreis FIT* diskutiert FIT*-politische Themen, plant Aktionen in diesem Themenfeld und entwickelt inhaltliche Forderungen. Bei diesem Treffen werden wir vor allem die anstehende Landesmitgliederversammlung (LMV) mit integrierten FIT*-Inputs vorbereiten und über den Leitantrag für die LMV sprechen.
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 12. Dez., 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Neuen- und InteressiertentreffenImmer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Fotobericht von ENDE GELÄNDE 2018

Mi., 12. Dez., 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

AktiventreffenBei "ENDE GELÄNDE" haben im Oktober tausende Klimaaktivist*innen die Gleise der Hambachbahn besetzt und damit den Kohlenachschub für die umliegenden Kraftwerke gestoppt. Das Bündnis nutzt die Aktionsform des massenhaften zivilen Ungehorsams durch friedliche Blockade, um sich für einen sofortigen Kohleausstieg und globale Klimagerechtigkeit einzusetzen.

Wir zeigen Fotos und Videos und berichten vom Aktionswochenende im Oktober 2018.
 

Europäischer Kohleausstieg

Mi., 12. Dez., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

AktiventreffenOb im Hambacher Forst, oder beim Code Rode, der Protest gegen eine unökologische, Mensch und Natur gefährdende Energiegewinnung ist in Europa allgegenwärtig.
Das muss er auch sein, denn mit den Rechten sind auch die Klimawandelleugner*innen, und damit diejenigen, die fest an dreckiger Braunkohle und verseuchten Reaktoren halten, im Anmarsch auf das Europäische Parlament.

Gemeinsam mit Euch wollen wir uns damit beschäftigen, was ein Europäischer Kohleaustieg bedeutet. Zusammen mit Aktivist*innen aus ganz Europa werden wir den Fragen auf die Spur gehen, welche Regionen wie mit dem Kohleausstieg zu kämpfen haben, was ihre Utopien für ein sauberes Europa sind und wie ein Kohleausstieg gemeinsam und europäisch aussehen kann.

Auch die GRÜNEN haben den Kohleausstieg in ihrem Wahlprogramm für die Europawahl 2019 zu ihrem ökologischen Schwerpunktthema ernannt. Wir wollen uns mit Euch und mit Blick auf das (bald) veränderte Parlament diese Forderungen und ihre Umsetzung angucken und einander fit für einen GRÜNEN Wahlkampf gegen Kohleabbau und -verstromung machen!

Anna, Patrick und Totti aus der Internationalen Koordination der GRÜNEN JUGEND, beziehungsweise dem Fachforum Europa und Globales der GRÜNEN JUGEND haben diesen Wanderworkshop zu dem im Europawahlkampf relevanten Thema „Europäischer Kohleausstieg“ erarbeitet.
Dabei möchten wir mit Euch gemeinsam Lösungsansätze entwickeln und weitertragen. In diesem Kontext wird auch die internationale Arbeit der GRÜNEN JUGEND näher in Euren Verband getragen und es Einbringungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.
______

Diese Veranstaltung ist geeignet für Interessierte und Neumitglieder der GRÜNEN JUGEND.
 

Landesmitgliederversammlung (LMV) und Queerfeminismusseminar

Sa., 15. Dez., 10:00 Uhr bis  bis So., 16. Dez.16:30 Uhr

Burchardstr. 21, 20095 Hamburg

Landesmitgliederversammlung,SeminarLiebe Mitglieder, Aktive, Interessierte und Freunde der GRÜNEN JUGEND Hamburg,

unsere nächste Landesmitgliederversammlung (LMV) der GRÜNEN JUGEND Hamburg steht vor der Tür:

Am 15. und 16. Dezember 2018 in der Landesgeschäftsstelle (Burchardstr. 21)

Die LMV wird dieses Mal an zwei Tagen und in Verbindung mit einem Frauen-, Inter- und Trans*- (FIT*-) Seminar stattfinden. Das bedeutet, dass sich Tagesordnungspunkte der LMV und Inputs des FIT*-Seminars abwechseln und wir so ein vielfältiges und abwechslungsreiches Wochenende vor uns haben. Das Programm wird am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16:30 Uhr gehen. Am Samstagabend werden wir thematisch zum FIT*-Schwerpunkt des Wochenendes einen Filmeabend machen, am Samstag bieten wir ab 9 Uhr vor dem offiziellen Beginn der LMV ein Frühstück an. Selbstverständlich ist es auch möglich, nur einen Teil der Zeit dabei zu sein.

Die Landesversammlung ist öffentlich, stimmberechtigt sind alle Mitglieder der GRÜNEN JUGEND Hamburg.

Weitere Infos: gjhh.de/lmv
 

Treffen der GJHH-Arbeitskreise und Winterfeier

Mi., 19. Dez., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

Aktiventreffen,ArbeitskreisJeden 3. Mittwoch eines Monats kommen die Arbeitskreise der GRÜNEN JUGEND Hamburg zusammen.

Es existieren folgende Kleingruppen:

- Frauen, Inter und Trans* -Politik
- Bildung
- Nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität
- Migration, Integration und Flucht
- Umwelt, Klima und Ernährung
- Wirtschaft und Soziales
 

GJHH-Winterpause

Sa., 22. Dez. bis Do., 3. Jan.
 

Freitalk: EUROPA HÖRT - Eine Dialogreise

Fr., 4. Jan., 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Methfesselstraße 38, GRÜNE EIMSBÜTTEL

freitalkEuropa geht alle etwas an! Doch fragt man Das Progressive Zentrum, wird Europapolitik meist nur in den Großstädten diskutiert. Das Team des Berliner Think-Tanks verließ deswegen seine Hauptstadtblase, um in 10 Orten Deutschlands denjenigen Menschen zuzuhören, die in den üblichen Debatten um Europa häufig überhört werden. Abseits des urbanen Trubels wurde gesprochen über Identität und Migration, einem sozialen Europa sowie europäische Arbeits- und Bildungspolitik. Paulina Fröhlich, Projektmanagerin beim Progressiven Zentrum, berichtet und diskutiert über die gesammelten Ideen, Sorgen, Ängste und Wünsche von und zu Europa.
 

Treffen des AK Wirtschaft und Soziales

Mo., 7. Jan., 17:30 Uhr bis 19:00 UhrArbeitskreis
 

Treffen AK Klima, Umwelt, Natur

Mo., 7. Jan., 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Landesgeschäftstelle Burchardstraße 21

Der Arbeitskreis Klima Umwelt und Naturtrifft sich um 20 Uhr in der Landesgeschäftsstelle (Burchardstraße 21).

Dafür haben wir Ulrike Sparr aus der Hamburger Bürgerschaft eingeladen, die uns etwas zur umwelt- und klimafreundlichen Energieerzeugung in Hamburg erzählen wird. Wir wollen außerdem Szenarien für einen Hamburger Kohleausstieg besprechen. Das ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen, die der Arbeitskreis veranstalten will, um herauszufinden, wie Klimaschutz in der Hamburger Energie schneller umgesetzt werden könnte.

Kommt zahlreich vorbei, diskutiert mit uns und fragt kritische nach!
 

Neuen- und Interessiertentreffen

Mi., 9. Jan., 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr

Burchardstraße 21, 22095 Hamburg

Neuen- und InteressiertentreffenImmer am zweiten Mittwoch im Monat veranstalten wir ein Neuen- und Interessiertentreffen der GJHH. Wir zeigen euch, was wir so machen, wie wir aufgebaut sind und wie du dich einbringen kannst. Im Anschluss findet ein Aktiventreffen statt, zu dem Du sehr gerne dabei bleiben darfst!
 

Europäische Demokratie

Mi., 9. Jan., 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Burchardstraße 21, 4.OG

AktiventreffenHappy New Year, liebe Hamburger*innen!

2019 ist gestartet und die Wahlen zum Europäischen Parlament kommen immer näher - weiter geht es auch mit unserem Bildungsschwerpunkt "Europa und die Europäische Union".

Bei unserem ersten Aktiventreffen diesen Jahres kommen Jasmin & Jacob von den Jungen Europäischen Föderalist*innen zu uns und halten einen Workshop zu dem Demokratiedefizit der Europäischen Union.

Was bedeutet das eigentlich ganz genau? Worin äußert sich das Defizit & worin manifestiert es sich?

Liegt das Ungleichgewicht der Macht nur bei dem Europäischen Rat und dem Europäischen Parlament oder müssen wir die Kompetenzen der einzelnen Mitgliedsstaaten neu überdenken? Welche Macht liegt bei uns Europäer*innen und haben nicht Bürger*innen verschiedener Mitgliedsländer verschiedene Möglichkeiten Einfluss zu nehmen?

Wir freuen uns auf gute Diskussionen und einen spannenden Jahresauftakt mit Euch!

___

Vor dem Workshop wird ein Neumitglieder- und Interessiertentreffen stattfinden. Dort könnt ihr Euch zu den vielfältigen Möglichkeiten innerhalb der GRÜNEN JUGEN Hamburg informieren.

Wir freuen uns auf Euch und das Jahr 2019!
 

Der Bundesverband der GRÜNEN JUGEND bietet hier auch viele interessante Veranstaltungen an.