AK Queerfeminismus

Hallo GRÜNE JUGEND Hamburg,

Wir sind der AK Queerfeminismus. Das heißt, dass wir uns in unseren Treffen mit (queer)feministischen Themen auseinandersetzen und in der GRÜNEN JUGEND Hamburg ein Auge auf die explizite Förderung von Frauen*, Inter- und Trans*personen (FIT*-Personen) haben. In diesem Zusammenhang haben wir im letzten Jahr viele Formate, wie den FIT*-Brunch oder das FIT*-Forum, entwickelt, in denen sich Menschen aus diesen in der Gesellschaft noch unterrepräsentierten Gruppen treffen und vernetzen können. So wollen wir dafür sorgen, dass sich FIT*-Personen in unserem Verband aufgehoben fühlen, ihre politischen Forderungen einbringen können und unterstützt wissen.
Neben der persönlichen Förderung von FIT*-Personen planen wir aber auch (queer)feministische Aktionen und diskutieren Fragenstellungen in diesem Themengebiet. Dazu gehören insbesondere Aktionen und Demos am EqualPayDay sowie am Frauenkampftag.
Uns liegt es auch am Herzen, dass Männer sich in den (queer)feministischen Diskurs einbringen, denn sie profitieren von den feministischen Errungenschaften ebenfalls. Die GRÜNE JUGEND begreift sich als queere Organisation, die allen sozialen und biologischen Geschlechtern, sowie allen sexuellen Orientierungen, sozialer geschlechtlicher (Selbst-)Darstellung und allem, was sich nicht definieren lässt, Platz und Entfaltungsmöglichkeiten bieten möchte; und das gilt eben auch für Männer, kann diese ebenso befreien und will ihnen nichts absprechen – außer die Alleinherrschaft.
Wie sich ein queerfeministisches Selbstverständnis auf unsere politische Arbeit auswirkt, haben wir als Arbeitskreis anhand eines Leitantrags für unsere LMV im Dezember 2018 ausgearbeitet. (Fast) jedes Treffen unsers AKs ist für alle öffentlich und wir wollen alle Lesenden an dieser Stelle herzlich einladen, einmal bei uns vorbeizuschauen, um sich mit uns für den Queerfeminismus zu engagieren.
Wir freuen uns auf Euren Besuch!
AK Stadtentwicklung und Mobilität
Beschreibung folgt bald.
AK Wirtschaft und Soziales

Hallo Grüne Jugend, 
wir sind der Arbeitskreis Soziales und Wirtschaft (AK SoWi). In unserer Arbeit setzen wir uns mit unterschiedlichen Fragestellungen rund um soziale und wirtschaftliche Themen auseinander von Lohnpolitik, Schuldenbremse bis hin zum Bindungslosen Grundeinkommen sind unsere Themen weit gefächert. 
In unseren Treffen, die dreimal im Monat stattfinden, diskutieren wir aktuelle Themen, planen Veranstaltungen oder besprechen Ereignisse aus der Hamburger Tagespolitik. Als AK haben wir zudem den letzten Themenschwerpunkt zum Thema Kapitalismuskritik organsiert und dort Veranstaltungen zu Themen wie Sparpolitik, Plattformkapitalismus oder Sozial Unternehmen veranstaltet. 

In nächster Zeit möchten wir als AK noch mehr Einfluss auf die Grünen nehmen und sind am überlegen, wie wir das bestmöglich machen. Die kritische Begleitung des Regierungs-Programmprozesses könnte dabei ein erster Schritt sein. 
Was wir als AK in Zukunft machen möchten und wie wir unsere Treffen demnächst gestalten, möchten wir am 11.12.2018 um 17:30 in der Landesgeschäftsstelle der Grünen (K1) besprechen. Wenn ihr euch angesprochen fühlt, Ideen für weitere Themen habt oder einfach neugierig seid, dann schaut gerne mal vorbei. Wir freuen uns auf euch!
Jakob Klooth für den AK SoWi
AK Bildung
Beschreibung folgt bald.
AK Klima, Umwelt und Natur

Der Arbeitskreis bringt Aktive zusammen, die sich im weitesten Sinne mit dem Themengebiet der Mensch-Umwelt-Beziehungen beschäftigen. Zu unseren Interessen gehören dabei der Umgang mit der Klimakrise, die Energiewende, der Tierschutz, nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung sowie der Naturschutz.
Wir treffen uns derzeit alle zwei bis drei Wochen, um gemeinsam zu recherchieren, mit Gästen aus Wissenschaft und Politik zu diskutieren und daraus Forderungen und Handlungsstrategien abzuleiten.
Aktuell beschäftigen wir uns intensiv mit dem Kohleausstieg bzw. der nötigen Energiewende, um auf das völlig unzureichende Ergebnis der Kohlekommission mit mutigen und fundierten Anträgen und Argumenten reagieren zu können.

Kommt dazu und lasst uns gemeinsam den Kohleausstieg bis zum Jahr 2025 umsetzen! Wir freuen uns bei jedem Treffen über neue oder auch altbekannte Gesichter!

AK Migration und Antirassismus
Wir wollen dem Thema Migration und Antirassismus einen größeren Raum sowohl in der Grünen Jugend und den Grünen, als auch in der gesamten Gesellschaft geben! Nutzt Hamburg alle Möglichkeiten, geflüchteten Menschen ein sicheres, dauerhaftes und angenehmes Leben zu führen? Was gibt es für Handlungsstrategien gegen strukturellen und in der Gesellschaft verankerten Rassismus? Was können wir als Jugend tun, um Hamburg wirklich zu einem sicheren Hafen zu machen? Wie viel hat Hamburg wirklich vom kolonialen Handel profitiert, beziehungsweise, profitiert es immer noch davon? – Mit solchen Fragen beschäftigen wir uns im Arbeitskreis Migration und Antirassismus.
Dabei organisieren wir Veranstaltungen zur Weiterbildung und Anregung von Diskussionen. Wir laden Referent*innen aus der Politik, der Wissenschaft, Vereinen und Initiativen ein. Aus den gewonnenen Erkenntnissen erarbeiten wir Forderungen und Argumente, die uns beim Schreiben unserer Anträge helfen. Diese Forderungen bringen wir auch in Aktionen auf die Straße, um die Problematik von Rassismus und Diskriminierung möglichst vielen Menschen ins Bewusstsein zu rufen und auf ein offenes, vielfältiges und inklusives Hamburg hinzuarbeiten. Außerdem wollen wir uns zukünftig in hamburger Bündnissen einbringen, die sich für die Rechte von Menschen mit Migrationsgeschichte und eine offene Gesellschaft einsetzen.
Wir treffen uns alle zwei Wochen und freuen uns sehr über neue Gesichter und Ideen!
P.S. Wir haben einen Beschluss darüber gefasst, wie wir im Arbeitskreis miteinander diskutieren möchten. Den Beschluss findest du Hier
AK Ernährung und Gesundheit

Hey Grüne Jugend,
wir sind die Arbeitsgruppe Ernährung und Gesundheit. Da wir als Arbeitsgruppe noch ganz am Anfang stehen, befinden wir uns gerade noch ein wenig in der Findungsphase. Sicher ist aber, dass wir mehr als genug Themen für interessante Diskussionen haben. In unserer Arbeit wollen wir uns mit sehr vielfältigen Themen auseinandersetzen: Von Ressourcenverteilung im Gesundheitssektor, Impfpflicht, Aufklärung und Verbraucherschutz bis hin zu Vegetarismus und Veganismus. Da sich niemand von uns dem Thema Ernährung und Gesundheit im alltäglichen Leben entziehen kann, ist Ernährung politisch und muss Antworten auf alle Fragen die damit zusammen hängen finden. Deshalb würden wir uns natürlich über Euren Input und Eure Unterstützung freuen! Wenn ihr euch angesprochen fühlt, Ideen für weitere Themen habt oder einfach neugierig seid, dann schaut gerne vorbei.